Neue Vordrucke zur Umsatzsteuervoranmeldung

Geschrieben von AndreaAndrea, 15. Februar 2017

... Weiterlesen: Neue Vordrucke zur Umsatzsteuervoranmeldung

Umsatzsteuervoranmeldung vs. Körperschaftsteuervorauszahlung

Geschrieben von AndreaAndrea, 15. Februar 2017

... Weiterlesen: Umsatzsteuervoranmeldung vs. Körperschaftsteuervorauszahlung

Umsatzsteuervoranmeldung vs. Einkommensteuervorauszahlung

Geschrieben von AndreaAndrea, 14. Februar 2017

Symbolbild für Umsatzsteuervoranmeldung und Einkommensteuervorauszahlung

Als Unternehmer nimmt dich das Finanzamt gehörig in die Steuerpflicht. Umsatzsteuer und Einkommensteuer sind nur zwei der Steuern für Selbstständige, die du zahlen musst.

Wir erklären dir, worum es dabei geht.

... Weiterlesen: Umsatzsteuervoranmeldung vs. Einkommensteuervorauszahlung

Umsatzsteuervoranmeldung vs. Zusammenfassende Meldung

Geschrieben von AndreaAndrea, 14. Februar 2017

Symbolbild für Umsatzsteuervoranmeldung und Zusammenfassende Meldung

Als Unternehmer weißt du bestimmt: Bist du umsatzsteuerpflichtig, musst du regelmäßig eine Umsatzsteuervoranmeldung durchführen. Aber da gibt es noch etwas: Die Zusammenfassende Meldung.

Beide Meldungen sind zwei Seiten derselben Medaille - hier erfährst du, was es damit auf sich hat...

... Weiterlesen: Umsatzsteuervoranmeldung vs. Zusammenfassende Meldung

So klappt es mit deiner Musterrechnung auf Spanisch

Geschrieben von AndreaAndrea, 7. Februar 2017

Spanische Flagge als Symbol einer Musterrechnung auf Spanisch

Ungefähr 10 Mio. deutsche Touristen besuchen jährlich Spanien. Viva Mallorca! Daneben sind wir auch wirtschaftlich eng mit Spanien verflochten: Deutschland ist neben Frankreich der wichtigste Handelspartner Spaniens.

Da kann es sein, dass auch bei dir mal ein spanischer Kunde anklopft. Was tust du dann? Kein Problem: Du verwendest einfach eine Musterrechnung auf Spanisch.

... Weiterlesen: So klappt es mit deiner Musterrechnung auf Spanisch

Musterrechnung auf Italienisch – wichtige Basics

Geschrieben von AndreaAndrea, 7. Februar 2017

Italienische Flagge als Symbol einer Musterrechnung auf Italinisch

Sommer, Sonne, Strand – Italien ist Urlaubsparadies Nr. 1. Aber auch die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien sind stark.

Wenn auch du regelmäßig Rechnungen an italienische Kunden schreibst, kommst du um eine Musterrechnung auf Italienisch nicht herum.

... Weiterlesen: Musterrechnung auf Italienisch – wichtige Basics

Musterrechnung auf Englisch: Aufbau & Inhalt

Geschrieben von AndreaAndrea, 5. Februar 2017

Englische Flagge als Symbol einer Musterrechnung auf Englisch

Englisch ist die dominierende Sprache im internationalen Handel. Das ist wahrscheinlich nichts Neues für dich. Und gerade deshalb ist es wichtig, zu wissen, beim Rechnung schreiben auf Englisch darauf zu achten, dass die Rechnung alle relevanten Angaben und keine Fehler enthält.

Am besten ist es, du nutzt dafür eine professionelle Musterrechnung auf Englisch.

... Weiterlesen: Musterrechnung auf Englisch: Aufbau & Inhalt

Grundlagen: Musterrechnung auf Französisch

Geschrieben von AndreaAndrea, 5. Februar 2017

Französische Flagge als Symbol einer Musterrechnung auf Französisch

Neben den USA ist Frankreich der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Zählst auch du zu den Unternehmern, die regelmäßig Kunden aus Frankreich beliefern? Dann ist es wichtig für dich zu wissen, wie du eine Rechnung auf Französisch richtig schreibst. Das letzte Mal haben wir uns schon damit beschäftigt, wie eine Musterrechnung auf Englisch aussehen muss.

Heute geht es darum, eine Musterrechnung auf Französisch richtig aufzusetzen.

... Weiterlesen: Grundlagen: Musterrechnung auf Französisch

Musterrechnung: Was ist das Leistungsdatum / Lieferdatum?

Geschrieben von AndreaAndrea, 23. Januar 2017

... Weiterlesen: Musterrechnung: Was ist das Leistungsdatum / Lieferdatum?

Musterrechnung: Was bedeutet die Zahlungsfrist?

Geschrieben von AndreaAndrea, 23. Januar 2017

Frau bei der Angabe der Zahlungsfrist auf ihrer Musterrechnung

Sie ist wichtiger Bestandteil auf jeder Rechnung: Die Zahlungsfrist. Aber weißt du auch, warum es so wichtig ist, eine Zahlungsfrist anzuführen?

... Weiterlesen: Musterrechnung: Was bedeutet die Zahlungsfrist?

Rechnungsprogramm & Steuerberater: Das perfekte Team

Geschrieben von AndreaAndrea, 23. Januar 2017

Gründer bei der Zusammenarbeit mit seinem Steuerberater über sein Rechnungsprogramm

Entweder, oder. So haben wir es gelernt: Man muss sich immer für eine Option entscheiden. Warum das aber gerade im Fall deiner Buchhaltung falsch ist, erklären wir dir hier.

... Weiterlesen: Rechnungsprogramm & Steuerberater: Das perfekte Team

Musterrechnung in verschiedenen Sprachen

Geschrieben von AndreaAndrea, 16. Januar 2017

"Donut" in verschiedenen Sprachen: Bild zum Beitrag "Musterrechnung"

Bereits vor einiger Zeit haben wir darüber geschrieben, wie man eine Rechnung in verschiedenen Währungen schreibt.

Eine Rechnung in einer anderen Währung ausstellen, bedeutet aber meistens gleichzeitigt auch: Die Rechnung in einer anderen Sprache schreiben. Dafür greifst du am besten auf eine Musterrechnung zurück.

... Weiterlesen: Musterrechnung in verschiedenen Sprachen

Neue Regelungen für Selbstständige 2017

Geschrieben von AndreaAndrea, 12. Januar 2017

Gründerin informiert sich bei einer Tasse Tee über die neuen Regelungen für Selbstständige 2017

Das Neue Jahr ist kaum eingeläutet - und schon hat sich der Gesetzgeber wieder einige Neuerungen einfallen lassen. Auch für dich als Gründer heißt es: Aufgepasst! Die wichtigsten Gesetzesänderungen haben wir hier für dich zusammengefasst:

... Weiterlesen: Neue Regelungen für Selbstständige 2017

So geht’s: Rechnung schreiben in verschiedenen Währungen

Geschrieben von AndreaAndrea, 6. Januar 2017

Verschiedene Währungen und Münzen beim Rechnung schreiben

Internationalisierung ist keine Entwicklung des 21. Jahrhunderts. Schon die alten Römer wussten um die Vorteile des internationalen Handels – und importierten teure Stoffe, Gewürze und Kosmetika aus aller Herren Länder.

Heute ist das nicht anders: Wir machen unsere Geschäfte längst nicht nur innerhalb Deutschlands oder der Eurozone. Das stellt uns vor eine Herausforderung: Rechnungen in anderen Währungen schreiben.

Möchtest du eine Rechnung schreiben, musst du darum den Wechselkurs beachten und deine Musterrechnung hinsichtlich der Währung anpassen.

... Weiterlesen: So geht’s: Rechnung schreiben in verschiedenen Währungen

Online Rechnung vs. Papierrechnung

Geschrieben von AndreaAndrea, 4. Januar 2017

Gründerin beim Schreiben einer Online Rechnung

Bist du Gründer und schreibst zum ersten Mal eine Rechnung, stellst du dir vermutlich diese Frage:

Soll ich eine Online Rechnung schreiben oder lieber eine Rechnung in Papierform?

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, haben wir hier einige Vorteile und Nachteile einer Online Rechnung aufgelistet:

... Weiterlesen: Online Rechnung vs. Papierrechnung

Umsatzsteuerfreie Rechnung: Welche Leistungen sind betroffen?

Geschrieben von AndreaAndrea, 20. Dezember 2016

Umsatzsteuerfreie Rechnung schreiben mit Debitoor

Eine Rechnung ohne Umsatzsteuer? Ist das möglich? Tatsächlich zählt die Umsatzsteuer zu den Pflichtangaben auf einer Rechnung. Wann und warum du beim Rechnung schreiben trotzdem keine Umsatzsteuer anführen musst, erfährst du hier.

... Weiterlesen: Umsatzsteuerfreie Rechnung: Welche Leistungen sind betroffen?

Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer

Geschrieben von AndreaAndrea, 14. Dezember 2016

Gründerin nutzt eine Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer in einem Rechnungsprogramm

Deutschland ist ein Land der kleinen Unternehmen. Im Jahr 2015 zählten 87,16% aller Unternehmen zu den Kleinunternehmen oder Kleinstunternehmen. Vielleicht bist du ja ebenfalls Kleinunternehmer?

Dann gelten für dich spezielle Vorgaben zu deinen Rechnungen. Eine Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer ist nichts anderes, als eine Standardvorlage, die diese besonderen Bedingungen berücksichtigt.

... Weiterlesen: Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer

Die 7 häufigsten Fehler in einer Rechnungsvorlage

Geschrieben von AndreaAndrea, 13. Dezember 2016

Fehlerhafte Rechnungsvorlage mit falschen Angaben

Das kennst du bestimmt: Als Unternehmer erhältst du selbst immer wieder fehlerhafte Rechnungen. Vielleicht wurde dein Unternehmensname nicht richtig geschrieben? Oder das Rechnungsdatum ist falsch?

In dem Fall kannst du natürlich eine Rechnungskorrektur einfordern. Schreibst du selbst eine Rechnung, solltest du natürlich bereits im Vorfeld darauf achten, dass deine Rechnung korrekt ist – und wissen, was auf einer Rechnung stehen muss.

... Weiterlesen: Die 7 häufigsten Fehler in einer Rechnungsvorlage

Rechnung schreiben mit Excel: Die Lösung?

Geschrieben von AndreaAndrea, 12. Dezember 2016

Ein Gründer beim Rechnung schreiben mit Excel auf dem Tablet

Es könnte so schön sein: Einfach den PC starten, Microsoft Excel öffnen und eine Rechnung schreiben. Excel hat man eben einfach.

Leider ist eine Rechnung in Excel nicht des Rätsels Lösung – denn es kostet vor allem eines. Zeit und Nerven. Wer schon einmal versucht hat, eine Tabelle in Excel zu formatieren, weiß, wovon ich rede.

Es gibt aber noch andere Nachteile einer Excel-Rechnung.

... Weiterlesen: Rechnung schreiben mit Excel: Die Lösung?

Kann ich eine Rechnung ohne Gewerbe schreiben?

Geschrieben von LeneLene, 2. Dezember 2016

Die Frage, ob es möglich ist, ohne ein Gewerbe zu haben, eine Rechnung zu schreiben, lässt sich zunächst eindeutig beantworten.

Ja. Ist es.

Allerdings gibt es zwei mögliche Fälle, in denen du das tun kannst, die sich voneinander unterscheiden.

bike.jpg

... Weiterlesen: Kann ich eine Rechnung ohne Gewerbe schreiben?

Professionelle Rechnungsvorlage für Zahnärzte

Geschrieben von AndreaAndrea, 29. November 2016

Rechnungsvorlage: Zahnarzt bei einer ärztlichen Behandlung

Zahnärzte, Zahntechniker und Dentisten: Kurz gesagt alle, die zahnärztliche Behandlungen durchführen, müssen bestimmte Kriterien für die Rechnungsstellung erfüllen. Vielleicht zählst ja auch du dazu?

Dann solltest du dich genau darüber informieren, welche Anforderungen deine Rechnung erfüllen muss. Dabei hilft dir eine Rechnungsvorlage für Zahnärzte.

... Weiterlesen: Professionelle Rechnungsvorlage für Zahnärzte

Mit Musterrechnung professionell wirken

Geschrieben von LeneLene, 25. November 2016

Hast du für dein Unternehmen schon deine ersten Rechnungen geschrieben? Oder steht dir dieser Schritt noch bevor? So oder so, bestimmt hattest du erstmal ein großes Fragezeichen in deinem Kopf.

... Weiterlesen: Mit Musterrechnung professionell wirken

Wann muss ich eine Proforma Rechnung schreiben?

Geschrieben von AndreaAndrea, 24. November 2016

Beispiel einer Proforma Rechnung im Rechnungsprogramm Debitoor

Rechnungen hast du in deinem Geschäftsleben wahrscheinlich schon viele erstellt. Anders kann die Sache da bei einer Proforma Rechnung aussehen. Vielleicht fragst du dich an dieser Stelle auch gerade: Was ist eine Proforma Rechnung überhaupt? Und wann muss ich eine Proforma Rechnung anstelle einer Rechnung schreiben?

Wir erklären dir, was es mit Proforma Rechnungen auf sich hat.

... Weiterlesen: Wann muss ich eine Proforma Rechnung schreiben?

Rechnung vs. Rechnungsvorlage: Was ist was?

Geschrieben von AndreaAndrea, 24. November 2016

Schön gestaltete Rechnungsvorlage für eine Rechnung

Rechnung und Rechnungsvorlage. Beide Begriffe kennst du wahrscheinlich, oder? Aber was ist genau der Unterschied?

Kurz gesagt: Nur die Verwendung und Funktion von Rechnung und Rechnungsvorlage sind unterschiedlich. Der Inhalt ist der selbe.

... Weiterlesen: Rechnung vs. Rechnungsvorlage: Was ist was?

Gründerwoche 2016: Eure Fragen, unsere Antworten!

Geschrieben von AndreaAndrea, 23. November 2016

Gründerwoche 2016: Besucher und Vortragender Markus

Mehr als 1.000 Workshops, Seminare, Planspiele und Wettbewerbe rund um das Thema berufliche Selbständigkeit – das bietet dir die Gründerwoche „alle Jahre wieder“.

Und auch wir von Debitoor waren dieses Jahr nun schon zum zweiten Mal mit dabei. Mit Veranstaltungen zum Thema „Wie erledige ich meine Steuererklärung?“, „Wie kann ich Steuern sparen?“ und „Das kleine 1x1 der Buchhaltung“. Eure Fragen - und unsere Antworten - haben wir hier noch einmal für euch zusammengefasst:

... Weiterlesen: Gründerwoche 2016: Eure Fragen, unsere Antworten!

Was ist was? Steuerlicher und geschäftlicher Teil deiner Rechnung

Geschrieben von AndreaAndrea, 18. November 2016

Zwei Hälften einer Grapefruit: Synonym für den steuerlichen Teil und den geschäftlichen Teil einer Rechnung

Alles tutto completti: Deine Rechnung ist für dich im Regelfall ein in sich homogenes Gesamtkonstrukt. Oder hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, welche Elemente deiner Rechnung steuerlich und welche geschäftlich sind?

Beide Aspekte sind relevant für dich, deinen Kunden und das Finanzamt. Aber wie funktioniert die Gliederung eigentlich genau?

... Weiterlesen: Was ist was? Steuerlicher und geschäftlicher Teil deiner Rechnung

3 Gründe, warum du eine Zahlungsfrist auf deiner Rechnung angeben solltest

Geschrieben von AndreaAndrea, 18. November 2016

Zahlungsfrist für eine Rechnung: Markierung des Datums im Kalender

Viele von euch haben uns in den letzten Wochen und Monaten gefragt, ob und welche Zahlungsfrist sie auf ihrer Rechnung angeben sollen.

Klar ist: Die Zahlungsfrist bzw. das Fälligkeitsdatum ist keine verpflichtende Rechnungsangabe sondern eine freiwillige. Trotzdem solltest du deinen Kunden eine Deadline setzen. Warum, das erklären wir dir hier:

... Weiterlesen: 3 Gründe, warum du eine Zahlungsfrist auf deiner Rechnung angeben solltest

Warum du auf deiner Rechnungsvorlage Skonto nutzen solltest

Geschrieben von AndreaAndrea, 16. November 2016

Beispiele für eine Rechnungsvorlage mit der Berechnung von Skonto

Die schönste Aufgabe für Unternehmer: Rechnungen schreiben. Denn das heißt im Normalfall: Die Kasse klingelt! Für deine Rechnungen verwendest du am besten eine Rechnungsvorlage. Warum? In der Regel schreibst du deine Rechnungen damit schneller und einfacher.

Neben wichtigen Angaben wie Rechnungsdatum, Rechnungsnummer und Preis kannst du auf deiner Rechnungsvorlage auch Skonto festlegen. Diesen Begriff hast du bestimmt schon einmal gehört, oder? Erfahre hier, was man unter Skonto versteht – und warum es sinnvoll ist, beim Rechnung schreiben Skonto anzugeben.

... Weiterlesen: Warum du auf deiner Rechnungsvorlage Skonto nutzen solltest

Deine Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer

Geschrieben von AndreaAndrea, 16. November 2016

Beispiele für eine Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer

Sich das Leben leichter machen – das möchten wir doch alle irgendwie, oder? Niemand verschwendet gerne Zeit für unnötige Dinge. Zum Beispiel mit der Erstellung seiner eigenen Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer.

Da ist es zeitsparender und einfacher, auf eine professionelle Rechnungsvorlage zurückzugreifen. Sie beinhaltet bereits alle wichtigen Angaben einer rechtskonformen Rechnung – und erspart dir dadurch viel Mühe. Ein weiteres Plus: Du bist damit auf der sicheren Seite – auch gegenüber dem Finanzamt!

... Weiterlesen: Deine Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer

Deine Rechnungsvorlage für kreative und künstlerische Berufe

Geschrieben von AndreaAndrea, 14. November 2016

Pinsel und Farben zur Gestaltung einer Rechnungsvorlage

Vor kurzem habe ich "Gone Girl" im Kino gesehen. Ein spannender FIlm - und eine tolle schauspielerische Leistung. Vielleicht bist du ja auch Schauspieler? Oder Designer, Maler oder Fotograf? Dann dreht sich dein beruflicher Alltag ebenfalls rund ums Thema: Kreativität.

Leider gibt es aber auch in deinem Beruf Dinge, die erledigt werden müssen – und weniger inspirierend sind. Buchhaltung zum Beispiel. Wir zeigen dir, worauf du bei deiner Rechnungsvorlage achten solltest. Und wie du dabei sogar deine Kreativität einfließen lassen kannst…

... Weiterlesen: Deine Rechnungsvorlage für kreative und künstlerische Berufe

Was muss eine Rechnungsvorlage für Journalisten können?

Geschrieben von AndreaAndrea, 14. November 2016

Reporter, der eine Rechnungsvorlage zur Rechnungsstellung nutzt

In Deutschland gibt es laut dem Deutschen Journalistenverband DJV mittlerweile mehr als 26.000 freie Journalisten. Die Zahl wächst weiter – vor allem, weil es in dieser Branche immer weniger Möglichkeiten einer Festanstellung gibt.

Für alle freien Journalistinnen und Journalisten bedeutet das: Ihren Auftraggebern eine Rechnung für ihre Leistungen ausstellen. Zum Glück gibt es dafür professionelle Rechnungsvorlagen, auf die Journalisten zurückgreifen können.

... Weiterlesen: Was muss eine Rechnungsvorlage für Journalisten können?

Die 5 häufigsten Fehler beim Rechnung schreiben (und wie du sie vermeidest)

Geschrieben von LeneLene, 11. November 2016

rechnung_fail.jpg

Unvermeidlich, wenn du auch bezahlt werden möchtest: eine Rechnung schreiben. Wenn du dich erstmal aufgerafft und deine Rechnung erstellt und versendet hast, dann kann doch eigentlich nicht mehr schiefgehen, oder?

Stimmt leider nicht ganz.

Gerade, wenn du deine ersten Rechnungen als Unternehmer schreibst, kannst du so einiges falsch machen.

... Weiterlesen: Die 5 häufigsten Fehler beim Rechnung schreiben (und wie du sie vermeidest)

Wann sollte ich meine Rechnung schreiben?

Geschrieben von LeneLene, 10. November 2016

invoice_template_header_lp_3.jpg

Glückwunsch! Du hast einen Auftrag erhalten! Du lieferst die Ware oder Dienstleistung, dein Kunde ist hoffentlich zufrieden - und dann? Alles gut, alles fertig?

Natürlich nicht.

Der für dich vielleicht wichtigste Teil fehlt noch - du möchtest schließlich für deine Arbeit bezahlt werden. Und dafür musst du erstmal eine Rechnung schreiben. Denn ohne Rechnung kein Geld für dich. So einfach ist es.

... Weiterlesen: Wann sollte ich meine Rechnung schreiben?

Rechnung schreiben: Mit Kunden-, und Produktlisten geht's schneller!

Geschrieben von AndreaAndrea, 7. November 2016

Anlegen einer Kundenliste zum Rechnung schreiben

Bist du auch jemand, der gerne Listen führt und Übersichten erstellt? Um das tägliche Chaos zu bewältigen, können Listen – allen voran die To-Do Liste – sinnvoll sein.

Auch deine Rechnungen, Kunden und Produkte müssen verwaltet werden. Kundenlisten und Produktlisten helfen dir aber nicht nur, eine gute Übersicht über deine Kunden und dein Angebot zu erhalten – sondern auch, deine Rechnungen schneller zu schreiben.

... Weiterlesen: Rechnung schreiben: Mit Kunden-, und Produktlisten geht's schneller!

Die optimale Rechnungsvorlage für Designer

Geschrieben von AndreaAndrea, 4. November 2016

Designleistung, für die eine spezielle Rechnungsvorlage erstellt werden muss.

Vor kurzem hat mir ein Freund – seines Zeichens Modedesigner – erzählt, dass er nicht nur all seine schicken Outfits selbst fertigt. Sondern sogar die Etiketten und sein Logo von Hand einstickt. Beeindruckend, oder?

Seine Rechnungen schreibt er aber dann doch nicht von Hand. Stattdessen nutzt er eine Rechnungsvorlage. Was du bei deiner Rechnungsvorlage für Designer beachten solltest, erklären wir dir hier.

... Weiterlesen: Die optimale Rechnungsvorlage für Designer

5 Vorteile: Rechnungsprogramm vs. manuelle Rechnung

Geschrieben von AndreaAndrea, 1. November 2016

Rechnung, die mit einem Rechnungsprogramm geschrieben wurde

Bist du auch gerne kreativ und malst lieber ein Ölgemälde von Hand als eine Grafik in Photoshop zu erstellen? Brühst du deinen Kaffee manchmal immer noch gerne selbst auf anstatt einfach auf die Taste deiner Nespresso-Maschine zu drücken?

Dann bist du nicht der Einzige. Trotz Web 2.0 ziehen wir es heute in bestimmten Situationen immer noch vor, Dinge von Hand zu fertigen. In Zeichen des schnellen technischen Fortschritts gibt uns das ein Gefühl von Entspannung und Erholung.

Warum also nicht auch eine Rechnung manuell mit Papier und Stift schreiben? Wir erklären dir, warum es sinnvoll ist, in diesem Fall auf ein Rechnungsprogramm wie Debitoor zu setzen.

... Weiterlesen: 5 Vorteile: Rechnungsprogramm vs. manuelle Rechnung

Welche Rechnungsvorlagen gibt es in Deutschland?

Geschrieben von AndreaAndrea, 1. November 2016

Verschiedene Rechnungsvorlagen für Gründer

Wenn du als Selbstständiger das erste Mal in Deutschland eine Rechnung schreibst, fragst du dich vermutlich, welche Art von Rechnung genau du ausstellen musst.

Wann reicht eine Kleinbetragsrechnung, wann muss es eine herkömmliche Rechnung sein und was genau ist eigentlich eine Abschlagsrechnung? Wir erklären dir, wann welche Rechnungsvorlage verwendet wird.

... Weiterlesen: Welche Rechnungsvorlagen gibt es in Deutschland?

3 Vorteile eines Online Rechnungsprogramms (die du noch nicht kanntest)

Geschrieben von LeneLene, 28. Oktober 2016

rechnungsprogramm_vorteile_blog.jpg

Du bist selbstständig und bietest ein Produkt oder eine Dienstleistung an? Dann kennst du das: Rechnungen schreiben.

Sonst kommt kein Geld rein.

Wie schreibst du deine Rechnungen? Mit Word oder Excel? Oder gar von Hand? Oder hast du schonmal über ein online Rechnungsprogramm nachgedacht?

... Weiterlesen: 3 Vorteile eines Online Rechnungsprogramms (die du noch nicht kanntest)

Rechnungsvorlage für Kleingewerbe

Geschrieben von LeneLene, 28. Oktober 2016

rechnungsvorlage_kleingewerbe_blog.jpg

Eine Rechnungsvorlage erleichtert dir deine Rechnungsstellung. Du sparst Zeit und es können weniger Fehler passieren, wenn alle Pflichtangaben in jedem Fall in deiner Rechnung enthalten sind.

Auch für dein Kleingewerbe gibt es die passende Rechnungsvorlage. Sie weist gemäß Kleinunternehmerregelung §19 UStG deine Rechnungssumme ohne Umsatzsteuer aus. Darüber hinaus enthält sie einen Hinweis für deinen Kunden, dass du die Rechnung als Kleinunternehmer ausstellst.

... Weiterlesen: Rechnungsvorlage für Kleingewerbe

So erstellst du eine Rechnung als Kleinunternehmer

Geschrieben von LeneLene, 27. Oktober 2016

kleinunternehmer_rechnung_blog.jpg

Wenn du die Kleinunternehmerregelung nach §19 UStG in Anspruch nimmst, kannst du deinen steuerlichen Aufwand reduzieren. Du führst keine Umsatzsteuer ans Finanzamt ab und ziehst auch selbst keine ein.

Du kannst sie beantragen , wenn der Umsatz deines Unternehmens im laufenden Jahr 50.000 € und im Vorjahr 17.500 € nicht übersteigt.

Was aber, wenn du als Kleinunternehmer eine Rechnung schreibst? Wir sagen dir, worauf du achten musst.

... Weiterlesen: So erstellst du eine Rechnung als Kleinunternehmer

Rechnungsvorlage für Excel: Die Lösung für Selbstständige?

Geschrieben von AndreaAndrea, 20. Oktober 2016

Rechnungsvorlage für Excel mit allen wichtigen Rechnungsangaben

Du hast deinen ersten Kunden an der Angel? Großartig! Jetzt heißt es: Eine Rechnung schreiben. Nur: Wie mache ich das?

Viele Gründer schreiben ihre Rechnungen in der Anfangsphase mit einer Rechnungsvorlage für Excel. Und zugegeben, Excel bedeutet ein höheres Maß an Raffinesse als beispielsweise Word. Eine Rechnungsvorlage für Excel ist also eine gute Methode, Rechnungen zu schreiben.

Oder doch nicht? Ist die Nutzung eines Rechnungsprogramms vielleicht besser?

... Weiterlesen: Rechnungsvorlage für Excel: Die Lösung für Selbstständige?

Rechnungsvorlage für Word: Die Lösung für Selbstständige?

Geschrieben von AndreaAndrea, 20. Oktober 2016

Eine Rechnungsvorlage für Word, erstellt mit dem Rechnungsprogramm Debitoor

Bist du selbstständig und musst deine erste Rechnung schreiben? Dann verwendest du vielleicht – wie viele andere Gründer anfangs auch – eine Rechnungsvorlage für Word.

Google hilft dabei: Denn wenn du nach einer Rechnungsvorlage für Word suchst, zeigt Google mehrere hunderttausend Ergebnisse an. Du hast also die Qual der Wahl. Und der Vorteil scheint auch klar: Diese Rechnungsvorlagen sind völlig kostenlos.

Aber ist eine Rechnungsvorlage für Word tatsächlich der Weisheit letzter Schluss? Oder nutzt du lieber doch ein Rechnungsprogramm wie Debitoor? Um das zu entscheiden, solltest du dir vorab diese vier Fragen stellen:

... Weiterlesen: Rechnungsvorlage für Word: Die Lösung für Selbstständige?

Wie Rechnungen zum Erfolg deines Unternehmens beitragen

Geschrieben von AndreaAndrea, 20. Oktober 2016

Gründerin schreibt eine Rechnung auf ihrem Laptop

Eine Rechnung ist ein wertvolles Instrument für deinen Erfolg als Unternehmer. Aber warum ist das so?

Dazu musst du dir erst einmal bewusst machen, dass Persönlichkeit / Individualität, gute Kundenkommunikation und ein toller Service wichtige Faktoren für deinen Unternehmenserfolg sind.

Alle drei Dinge kannst du dir auch auf deiner Rechnung zunutze machen: Denn auch mit deiner Rechnung kommunizierst du. Und auch mit deiner Rechnung – nicht nur auf Flyern, Plakaten und deiner Website – kannst du über das Design Individualität und Persönlichkeit vermitteln. Das Ergebnis ist: Ein toller Service für deinen Kunden!

... Weiterlesen: Wie Rechnungen zum Erfolg deines Unternehmens beitragen

Weihnachtsfeier geplant? So setzt du Betriebsveranstaltungen richtig ab

Geschrieben von AndreaAndrea, 18. Oktober 2016

Teilnehmer bei einer Betriebsveranstaltung

Weihnachten rückt näher. Vielleicht planst auch du dieses Jahr eine Betriebsveranstaltung für deine Mitarbeiter?

Damit du und deine Mitarbeiter gelassen durch den Abend tanzen könnt, solltest du dabei einige Dinge beachten.

... Weiterlesen: Weihnachtsfeier geplant? So setzt du Betriebsveranstaltungen richtig ab

Die 10 schlimmsten Fehler in deiner Buchhaltung

Geschrieben von AndreaAndrea, 18. Oktober 2016

Unsortierte Belege: Einer der 10 größten Fehler in der Buchhaltung

Fehler macht jeder – auch in der Buchhaltung. Aber man muss ja nicht in dieselben Fettnäpfchen treten wie alle anderen, oder?

Und darum haben wir hier für dich die 10 schlimmsten Fehler in der Buchhaltung zusammengefasst:

... Weiterlesen: Die 10 schlimmsten Fehler in deiner Buchhaltung

Rechnungen schreiben mit dem Mac: So geht’s!

Geschrieben von AndreaAndrea, 17. Oktober 2016

Unternehmerin beim Rechnung schreiben auf ihrem Macbook

Steve Jobs hat uns – abgesehen von fabelhaften Reden und einer Umsatzsteigerung für schwarze Pullover – auch eine Reihe von Apple-Produkten hinterlassen. Das Macbook ist darunter immer noch das herausragendste.

Welche Optionen hat man als Mac Nutzer und Unternehmer aber, um Rechnungen an seine Kunden zu schreiben? Schließlich sind viele Programme nicht Mac-kompatibel.

... Weiterlesen: Rechnungen schreiben mit dem Mac: So geht’s!

Dein Rechnungsprogramm für Mac

Geschrieben von AndreaAndrea, 14. Oktober 2016

Junger Unternehmer testet ein Rechnungsprogramm für Mac auf seinem iPhone und Apple MacBook

Mac-Nutzer sind ein sehr exklusiver Club. Und sie sind Teil des Apple-Universums. Eine Marke, die es wie keine andere schafft, ihre Nutzer zu begeistern und aus Kunden Fans zu machen.

Doch Exklusivität hat auch Nachteile. Und einer der größten Nachteile des Apple-Universums ist: Mangelnde Kompatibilität mit Produkten außerhalb des Apple-Universums.

Gründer stoßen auf dieses Problem vor allem dann, wenn sie ein Rechnungsprogramm für ihre Kundenrechnungen benötigen.

... Weiterlesen: Dein Rechnungsprogramm für Mac

Warum du ein Online Rechnungsprogramm verwenden solltest

Geschrieben von AndreaAndrea, 13. Oktober 2016

Gründer schreibt eine Rechnung auf seinem Tablet

Meine Kollegen aus dem Kundensupport werden häufig mit derselben Frage konfrontiert: „ Kann ich das Programm auch herunterladen?“

Debitoor ist ein Online Rechnungsprogramm und kann somit nicht heruntergeladen werden. Mit ihrer Frage machen uns unsere Kunden aber auf zwei Punkte aufmerksam:

  • Viele Kunden gehen davon aus, dass sie eine Software auf ihrem PC speichern können
... Weiterlesen: Warum du ein Online Rechnungsprogramm verwenden solltest

Was ist eine professionelle Rechnungsvorlage?

Geschrieben von AndreaAndrea, 13. Oktober 2016

Beispiel einer professionellen Rechnungsvorlage

Sind alle Rechnungsvorlagen professionell? Jeden Tag werden neue Rechnungsvorlagen ins Internet gestellt – die Suchergebnisse lassen sich sehen: Mehr als 49.800 Ergebnisse für das Suchwort „Rechnungsvorlage“ in Google.

Auch „Rechnungsvorlage für Word und Excel“ ist ein gesuchter Begriff: In Google kommen auf diesen Begriff sogar 302.000 Suchergebnisse.

... Weiterlesen: Was ist eine professionelle Rechnungsvorlage?

5 Gründe warum du deine Rechnungen online schreiben solltest

Geschrieben von AndreaAndrea, 12. Oktober 2016

Frau mit Laptop beim Online Rechnung schreiben

Du hast deinen ersten Kunden an der Angel? Gratuliere! Dann wird es jetzt Zeit für deine erste Rechnung.

Warum du deine Rechnungen am besten mit einem Online Rechnungsprogramm schreiben solltest, erklären wir dir hier.

... Weiterlesen: 5 Gründe warum du deine Rechnungen online schreiben solltest

7 Gründe, warum ein Rechnungsprogramm besser ist als Word und Excel

Geschrieben von AndreaAndrea, 12. Oktober 2016

Tablet und Smartphone mit dem Rechnungsprogramm Debitoor

Sobald du als Gründer deine erste Rechnung schreiben musst, stehst du vor der entscheidenden Frage: Rechnungsprogramm oder Word bzw. Excel?

Ein kleiner Vergleich: Rechnungen mit Word und Excel schreiben ist ungefähr so, wie mit dem Mini fahren wenn du auch einen Ferrari hast ;-) Wir zeigen dir, warum es besser ist, deine Rechnungen mit einem Rechnungsprogramm zu schreiben.

... Weiterlesen: 7 Gründe, warum ein Rechnungsprogramm besser ist als Word und Excel

Einfacher geht’s nicht: Rechnung schreiben mit dem Smartphone

Geschrieben von AndreaAndrea, 10. Oktober 2016

Kunde beim Rechnung schreiben mit dem Smartphone

Gelangweilt aus dem Fenster starren. Kleinen Kindern beim Popeln zusehen. Die Kundenzeitschrift der Bahn durchblättern.

Du hast unendlich viele Möglichkeiten, die Wartezeit am Bahnsteig oder die Fahrt in der S-Bahn totzuschlagen. Oder aber: Du nutzt deine Zeit effizient. Zum Beispiel zum Rechnung schreiben.

... Weiterlesen: Einfacher geht’s nicht: Rechnung schreiben mit dem Smartphone

Private Krankenversicherungen: 2017 wird's richtig teuer

Geschrieben von AndreaAndrea, 7. Oktober 2016

Berechnung der Beiträge zur privaten Krankenversicherung am Smartphone

Als Selbstständiger hast du die Qual der Wahl: Du kannst dich entscheiden, ob du dich bei einer privaten Krankenkasse oder bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichern möchtest.

Vor allem aufgrund der flexiblen Tarife – und einer niedrigeren Beitragszahlung für junge Gründer – entscheiden sich Gründer immer wieder für eine private Krankenkasse.

Das Jahr 2017 wartet aber nun leider mit einer saftigen Erhöhung der Beiträge auf dich.

... Weiterlesen: Private Krankenversicherungen: 2017 wird's richtig teuer

Die optimale Rechnungsvorlage für Mac Nutzer

Geschrieben von AndreaAndrea, 6. Oktober 2016

Frau erstellt eine Rechnungsvorlage auf ihrem Mac

Als Gründer und Mac Nutzer kennst du das Problem wahrscheinlich nur zu gut: Viele Programme, die du für dein Unternehmen benötigst, funktionieren auf dem Mac nicht.

Bereits wenn du eine Rechnung an einen Kunden ausstellen willst, streiken viele installierte Rechnungsprogramme bei Mac Nutzern. Da bleibt fast nur die Alternative einer Rechnungsvorlage für Word oder Excel, oder?

... Weiterlesen: Die optimale Rechnungsvorlage für Mac Nutzer

5 Gründe warum du deine Rechnung schön gestalten solltest

Geschrieben von AndreaAndrea, 5. Oktober 2016

Stapel von Rechnungen auf einem Tisch

Vor kurzem haben wir Debitoor Kunden aus der ganzen Welt dazu befragt, wie wir Debitoor noch besser und das Rechnungen schreiben noch einfacher machen können.

Eine Kundin die wir interviewt haben kam aus Island und arbeitet beim Theater, Film und Fernsehen als selbstständige Kostümbildnerin. Kaum zu glauben, aber ganz Künstlerin, schrieb sie bevor sie Debitoor kannte ihre Rechnungen noch per Hand.

Seit sie Debitoor benutzt und Rechnungen mit einer professionellen Rechnungsvorlage erstellt, hat sie beispielsweise festgestellt, dass ihr Kunden schneller zahlen. Hier geben wir dir fünf Gründe, warum du eine Rechnung unbedingt schön gestalten solltest:

... Weiterlesen: 5 Gründe warum du deine Rechnung schön gestalten solltest

7 Tipps, damit deine Rechnungen schneller bezahlt werden

Geschrieben von AndreaAndrea, 5. Oktober 2016

Gründerin beim Rechnung schreiben auf ihrem Computer

Zählst du zu denjenigen, die immer ewig auf ihr Geld warten müssen? Dann hast du vielleicht besonders vergessliche Kunden. Oder besonders zahlungsunwillige.

Oder aber du versuchst es beim Rechnung schreiben einfach einmal mit diesen sieben Tipps:

... Weiterlesen: 7 Tipps, damit deine Rechnungen schneller bezahlt werden

„Welche Steuern muss ich bezahlen?“ Antworten auf eure Fragen!

Geschrieben von AndreaAndrea, 23. September 2016

Workshop Invoicing and accounting basics, mit allen Teilnehmern und Vortragendem Markus Thomas Boldt

Gestern war es soweit: Wir haben unser erstes englischsprachiges Gründerseminar zum Thema “Invoicing and accounting basics in Germany” abgehalten.

Die Resonanz war großartig - wir haben uns sehr über die vielen Besucher und Interessenten gefreut.

Natürlich haben euch auch einige Fragen auf der Zunge gebrannt. Eine Zusammenfassung eurer Fragen - und unsere Antworten - gibt es hier. Ein kleiner Wissenstest für dich - welche Fragen hättest du selbst beantworten können?

... Weiterlesen: „Welche Steuern muss ich bezahlen?“ Antworten auf eure Fragen!

Freiberuflich oder gewerblich: Was tun bei gemischter Tätigkeit?

Geschrieben von AndreaAndrea, 31. August 2016

Beispiel für eine gemischte Tätigkeit: Ein junger Mann übt sowohl eine gerwerbliche als auch eine freiberufliche Tätigkeit aus

Eigentlich bist du selbstständiger Tischler. Nebenbei verdienst du aber auch noch Geld mit deiner Leidenschaft als Gitarrist.

Jetzt ist guter Rat teuer: Bist du nun Freiberufler oder Gewerbetreibender? Oder beides?

... Weiterlesen: Freiberuflich oder gewerblich: Was tun bei gemischter Tätigkeit?

8 Tipps mit denen du deinen Umsatz garantiert steigerst

Geschrieben von AndreaAndrea, 12. August 2016

Mann, der seinen Umsatz steigern will, mit Geldnoten in seiner Hand

2017 ist eingeläutet – Zeit also, dein Business mal wieder richtig anzukurbeln! Wir zeigen dir, wie du deinen Umsatz garantiert steigerst – mit diesen 8 einfachen Tipps.

... Weiterlesen: 8 Tipps mit denen du deinen Umsatz garantiert steigerst

Neue Anforderungen für Registrierkassen 2017: Das kommt auf dich zu

Geschrieben von AndreaAndrea, 2. August 2016

Bild einer alten Registrierkasse

Egal ob im Supermarkt, beim Friseur oder im Restaurant: Bargeld ist immer noch das liebste Zahlungsmittel der Deutschen.

Vielleicht hast du als Unternehmer ja ebenfalls mit Bareinnahmen - sprich einer Barkasse - zu tun. Dann könnten die neuen Regelungen zur Registrierkassenpflicht in Deutschland auch für dich relevant sein. Aber keine Panik - die Registrierkassenpflicht ist kein Grund, sich vor Verzweiflung die Haare zu raufen.

Es ändert sich weniger, als du vielleicht denkst.

... Weiterlesen: Neue Anforderungen für Registrierkassen 2017: Das kommt auf dich zu

Interview: Mehr Rechtssicherheit für Freelancer & Selbstständige

Geschrieben von AndreaAndrea, 20. Juli 2016

Carlos Frischmuth von der ADESW im Interview zum Thema "Mehr Rechtssicherheit für Freelancer & Selbstständige"

Du bist Freelancer? Selbstständiger Experte? Dann führt die aktuelle Diskussion zum Thema (Schein)Selbstständigkeit und die anstehenden neuen Arbeitsmarktgesetze vielleicht auch bei dir zu Unsicherheit.

Die Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) fordert mit ihrer Kampagne Experten-Arbeit-Stärken mehr Auftrags- und Rechtssicherheit für Freelancer, freie Experten und Selbstständige. Carlos Frischmuth, Sprecher der ADESW, erklärt im Interview mit uns die Hintergründe und Ziele der Kampagne.

... Weiterlesen: Interview: Mehr Rechtssicherheit für Freelancer & Selbstständige

In 10 Schritten zu deiner Steuererklärung

Geschrieben von AndreaAndrea, 12. Mai 2016

Titelbild mit Dokumenten und Belegen für die Steuererklärung

Tick tack – die Zeit jagt davon. Wir haben Mitte Mai – aber mit deiner Steuererklärung bist du noch nicht weit gekommen?

... Weiterlesen: In 10 Schritten zu deiner Steuererklärung

Böser Brief vom Finanzamt? Was du jetzt tun musst.

Geschrieben von LeneLene, 11. Februar 2016

finanzamtbrief_blog.jpg

Don’t look back in anger. Am liebsten schaust du gar nicht allzuviel zurück. Das neue Jahr ist schon ein paar Wochen alt, du hast große Pläne -

Und dann holt dich die Vergangenheit ein. In Form eines bedrohlich aussehenden Briefs vom Finanzamt.

Verdammt, da war doch was.... vor lauter „anderes im Kopf“ und „keine Lust auf die ollen Kamellen“ hast du tatsächlich deine Steuererklärung für 2014 immer noch nicht abgegeben. Ups.

... Weiterlesen: Böser Brief vom Finanzamt? Was du jetzt tun musst.

Gratis Online-Kurse für Unternehmer: Die 4 besten Anbieter

Geschrieben von AndreaAndrea, 22. Oktober 2015

Der E-Learning Markt boomt! In den letzten Jahren sind Anbieter von so genannten MOOCs (Massive Open Online Courses) wie Pilze aus dem Boden geschossen. Das Konzept? Kostenlose Online-Kurse für alle. Eine großartige Möglichkeit für Gründer und junge Unternehmer, sich und ihr Business auf Erfolgskurs zu bringen.

Wir stellen euch hier die besten 4 Anbieter vor...

... Weiterlesen: Gratis Online-Kurse für Unternehmer: Die 4 besten Anbieter

Erfasse effektiv Ausgaben und Belege

Geschrieben von SusanneSusanne, 20. Oktober 2014

Hast du deine Ausgaben im Griff? Eine Ausgabe ist schnell erfasst.

Online. Von überall. Von unterwegs.

Schnelligkeit führt aber oft zur Flüchtigkeit.

Mal schnell einen Beleg mit dem Smartphone abfotografieren, Ausgabe erfassen, fix eine Transaktion im Banking abgleichen und die Umsatzsteuervoranmeldung hinterher?

... Weiterlesen: Erfasse effektiv Ausgaben und Belege

Gewusst, dass Debitoor Lastschriftverfahren anbietet?

Geschrieben von SusanneSusanne, 13. März 2014

Manchmal bedarf es nicht vieler Worte - auf die Mitteilung dieser Nachricht habe ich mich schon lange gefreut: Wir bieten als Zahlungsmethode neben der Kreditkarte ab sofort das Lastschriftverfahren für Neukunden in Deutschland an.

Damit kannst Du bequem per Bankeinzug den Premium Plan oder Premium Plus Plan zahlen.

... Weiterlesen: Gewusst, dass Debitoor Lastschriftverfahren anbietet?

Wieviel Unternehmergeist gibt es in Deutschland?

Geschrieben von SusanneSusanne, 14. Januar 2014

Debitoor ist ein einfaches Programm, das sich insbesondere an Start-Ups richtet. Wie sieht eigentlich das Gründerland Deutschland aus?

Bei dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) machen 3 -W-Wörter Programm: Wirtschaft. Wachstum. Wohlstand. Im Folgenden einige spannende Punkte des jüngsten Berichts zu Unternehmensgründungen und Unternehmergeist in Deutschland, Stand Juni 2013.

... Weiterlesen: Wieviel Unternehmergeist gibt es in Deutschland?

Mach einfach dein Ding!

Geschrieben von SusanneSusanne, 24. September 2013

”Das Wichtigste ist, die positiven Sachen mitzunehmen und sein eigenes Ding zu machen”, meint Benny.

Benny Braun, Inhaber der Sicherheitsfirma SIS, Deutscher Meister im Mittelgewicht der GNBF 2012, Fitness-Blogger, betreibt einen Online-Shop....und...und...und - einfach ein positiver Typ!

Er habe nach der 10. Klasse einfach beschlossen, sein eigener Chef zu sein. Seit 12 Jahren sei er jetzt selbständig. Angefangen mit einer Tanzschule hat er auch noch ein Tonstudio betrieben. Sport und Musik erfordern viel Disziplin, Ausdauer und Fleiss.

... Weiterlesen: Mach einfach dein Ding!

Mit Rechnungsnummer Eins anfangen?

Geschrieben von SusanneSusanne, 17. September 2013

Alles, was auf eine Rechnung muss findest du geregelt im Umsatzsteuergesetz, § 14 UStG, 'Ausstellung von Rechnungen'. Gesetze sind auf den ersten Blick meist ein Dschungel aus eigentlich eindeutigen Zeilen aber dennoch teils auslegbaren Gesetzestexten.

Nehmen wir einmal die Rechnungsnummer, erläutert in §14 Abs. 4 Nr. 4 UStG.

... Weiterlesen: Mit Rechnungsnummer Eins anfangen?

Alles nur geklaut? Macht nix, liebe Frauen. Ein Appell an die intuitive Intelligenz.

Geschrieben von SusanneSusanne, 13. September 2013

Jeder kennt ihn - den Traum sein eigener Chef zu sein. Viele lassen sich von der Erfüllung von Gefühlen leiten, und zwar in positiver oder negativer Weise.

Bei Frauen überwiegen nach der brillianten Idee oft die Zweifel.

"Schaff ich das?"
"Was ist mit Familie?"

... Weiterlesen: Alles nur geklaut? Macht nix, liebe Frauen. Ein Appell an die intuitive Intelligenz.

Denk kreativ

Geschrieben von SusanneSusanne, 10. September 2013

Aufgewacht, jetzt geht es wieder ums Eingemachte: Die Finanzierung. Wer nicht auf einem gut gebetten Hosenboden sitzt, soll nicht im Vorfeld aufgeben, sondern...

... Weiterlesen: Denk kreativ

Zeitmanagement bei freier Mitarbeit

Geschrieben von SusanneSusanne, 5. September 2013

Als Kind war alles ein bisschen einfacher - du machtest es dir auf einer Blumenwiese gemütlich und liesst deinen Ideen freien Lauf. Egal, welche Geschichte du erzählen wolltest, welche Sandburg du bauen oder welches Bild du malen wolltest. Alles war erlaubt und du hattest alle Zeit der Welt. Diese Freiheit möchtest du dir vielleicht auch als Erwachsener beibehalten.

Die Muße des Schreibens und Gestaltens und deine Dienste frei anderen anbieten zu können- das ist ein Lebensstil.

... Weiterlesen: Zeitmanagement bei freier Mitarbeit

Büro zu Hause absetzbar?

Geschrieben von SusanneSusanne, 3. September 2013

Heute geh ich mal nicht ins Büro, sondern arbeite von zu Hause aus. Da fällt mir ein - ich habe gar kein Büro. Mein Zuhause ist mein kreativer Arbeitsplatz.

Aber wann darf ich meine Besenkammer ein Büro nennen und was darf ich von der Steuer absetzen?

Nicht jeder Platz im Haus darf sich ein häusliches Arbeitszimmer schimpfen - immerhin ist eine ganze Oberetage in einem Eigentumshaus doch gefühlt mehr ein Wohnbereich. Das Finanzamt erkennt eine Grenze der Bretriebskosten von 1.250 Jahr Abzug pro Jahr an (Az:VIII R 7/10), Stand Januar 2013. Natürlich steht es dir dennoch frei dir ein gemütliches Plätzchen mit einem Gläschen Wein im Hause einzurichten um mit Debitoor Rechnungen zu schreiben.

... Weiterlesen: Büro zu Hause absetzbar?

Rechnungsstellung als freier Mitarbeiter

Geschrieben von SusanneSusanne, 30. August 2013

Als freier Mitarbeiter zeichnet du dich dadurch aus, dass du keinen festen Arbeitgeber hast und auf Honorarbasis abgerechnet wirst. Damit bist du nicht an ein Unternehmen weisungsgebunden.

Ausnahmen sind natürlich die Arbeit im Rahmen eines Projekts, das eine bestimmte Zeitperiode umfasst. Arbeitszeit, -ort und Dauer der Arbeit kannst du oft frei bestimmen. Obwohl du auf der einen Seite frei wie ein Vogel bist, bist du auf der anderen natürlich wirtschaftlich abhängig.

... Weiterlesen: Rechnungsstellung als freier Mitarbeiter

Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Geschrieben von SusanneSusanne, 29. August 2013

Wie wirst du dein eigener Boss? Bei Manchen reicht eine knackige Idee, ein Netzwerk und etwas Glück - bei den Meisten hilft ein durchdachter Businessplan und Startgeld.

... Weiterlesen: Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Freelancer

Geschrieben von SusanneSusanne, 28. August 2013

Bei Debitoor wollen wir eine Serie beginnen - über Freelancer, Selbständige, also über unsere Zielgruppe, unsere User. Kurzum: über DICH?!

... Weiterlesen: Freelancer

Meine Arbeit bei Debitoor

Geschrieben von SusanneSusanne, 26. Juli 2013

Mein Chef ist berüchtigt für seine spontanen Ideen und wenn er sich ersteinmal etwas in den Kopf gesetzt hat, dann wird das auch umgesetzt.

... Weiterlesen: Meine Arbeit bei Debitoor

Wissenswertes für freie Mitarbeiter: Scheinselbstständigkeit

Geschrieben von SusanneSusanne, 30. April 2013

Bist du noch selbstständig oder vielleicht doch schon scheinselbstständig? Traurig, aber wahr: viele Arbeitgeber profitieren davon, ihre Mitarbeiter als Selbständige (freie Mitarbeiter) einzustellen, um den gesetzlichen Arbeitnehmerschutz und das Sozialversicherungsrecht umgehen zu können.

Das erspart dem Unternehmen zunächst die hohen Kosten, die durch den Arbeitgeberanteil an der Sozialversicherung anfällt.

Doch oftmals währt das Glück nicht allzu lange, denn wird erst mal aufgedeckt, dass es sich in Wirklichkeit nicht um eine Selbständigkeit bzw. freie Mitarbeit sondern um ein Arbeitsverhältnis handelt, d.h., es liegt Scheinselbständigkeit vor, kann es für das Unternehmen unter Umständen ziemlich teuer werden, denn Scheinselbständigkeit ist ein Verstoß gegen das Gesetz.

Doch viele, sowohl auf Mitarbeiter als auch Unternehmensseite, sind sich noch nicht einmal bewusst, was sie tun und verfolgen mit der Situation überhaupt keine bösen Absichten.

... Weiterlesen: Wissenswertes für freie Mitarbeiter: Scheinselbstständigkeit