Debitoor Blog

Für Kleinunternehmer, StartUps, Freelancer & Debitoor User

Emilie

Wie lange kann man rückwirkend eine Rechnung schreiben?

„Ohne Rechnung, kein Geld.“ Hast du diesen Satz auch schonmal gehört? Und vielleicht sogar weiche Knie bekommen, weil du eine Leistung erbracht, aber die Rechnung dafür noch nicht ausgestellt hast?

Kalender und Laptop auf einem Schreibtisch

Keine Sorge: Du kannst eine Rechnung auch rückwirkend ausstellen. Bleibt nur noch die Frage, wie lange du dafür Zeit hast. Genau das klären wir in diesem Artikel.

Oliver Scharfenberg

Wie du die Zufriedenheit deiner Kunden ermittelst und steigerst

Das Schicksal deines Unternehmens hängt von der Zufriedenheit deiner Kunden ab. Die Kundenzufriedenheit bedingt nicht nur den Erfolg eines Unternehmens – sie hat auch großen Einfluss auf die Entwicklung und Weiterentwicklung von Produkten.

Kundenzufriedenheit

Wie aber definiert sie sich, wie kann man sie messen und warum ist die Kundenzufriedenheit auch für KMU von so entscheidender Bedeutung?

Anne

Empfehlungen für die Krise – Teil zwei: Bücher

Hast du derzeit auch ein wenig mehr Muße als sonst? Dann freue dich auf unsere Buchempfehlungen. Ob Klassiker oder skurril, spannend oder lustig, wir haben dir gute Bücher zusammengestellt, mit denen die Zeit etwas schneller vergeht, du dich wegträumen kannst und hoffentlich auch etwas lernst.

Buch Empfehlungen

Da Buchhandlungen ja deutschlandweit wieder geöffnet sind, schnapp dir deine Atemmaske und statte dem Laden um die Ecke gleich einen Besuch ab. Es lohnt sich!

Female Power PR

PR & Marketing Guide in Krisen-Zeiten für Freelancer & Unternehmer

Viele Freelancer und Unternehmer, die bisher Offline unterwegs waren, hat die Corona-Welle kalt erwischt! Umsatzeinbrüche und Kundeneinbußen sind die Folgen, mit denen niemand vor einem halben Jahr gerechnet hätte.

Zeiteinträge

Doch auch wenn es für einige aktuell schlecht aussieht, werden nur die eine Chance haben, die den Kopf JETZT nicht in den Sand stecken. Vielleicht fühlst du dich ja gerade angesprochen – dann lies unbedingt weiter und erfahre, was du nun tun kannst!

Anne

Empfehlungen für die Krise – Teil eins: Podcasts

Falls du auch zu denjenigen gehörst, denen in der momentanen Lage eine Zwangspause verordnet wurde, brauchst du vielleicht Ablenkung, Motivation oder auch nur eine gute Informationsquelle. Für all das haben wir eine Liste zusammengestellt, in der wir dir gute Podcasts vorstellen, die dir die Zeit ein bisschen erleichtern.

Podcast Empfehlungen

Also schnapp dir deinen Computer oder deine Podcast App und hör dich durch unsere ganz persönlichen Podcast Charts!

clockodo

Wie eine Zeiterfassung dein Management unterstützt

Zeit einzusparen ist das A und O im eigenen kleinen Unternehmen. Woran aber erkenne ich, welche Aufgaben die meiste Kapazität fressen? Wie kann ich meine Arbeit optimieren?

Schreibtisch

Mit dem richtigen Zeitmanagement findest du heraus, wie du deinen Alltag noch verbessern kannst. Ein digitales Zeiterfassungstool bringt die passenden Funktionen dafür mit, denn es trackt nicht einfach nur deine Zeit, sondern bietet noch viel mehr Möglichkeiten.

logaster

Brauchst du als Freelancer für dein Unternehmen ein Logo?

Du hast dich selbstständig gemacht, arbeitest als Freelancer oder Kleinunternehmer, hast schon einige Aufträge an Land gezogen, aber bisher noch nicht daran gedacht, dir ein eigenes Logo zuzulegen?

Arbeit am Schreibtisch

Das ist verständlich, denn wenn es um die Unternehmensgründung geht, denkt man natürlich erstmal an die Geschäftsidee, eine Internetseite und Kundenakquise als sich mit Details, wie einem Logo auseinanderzusetzen.

Wir verraten dir in diesem Artikel, warum ein Logo dennoch wichtig ist für ein Unternehmen und nicht unterschätzt werden sollte, was ein ansprechendes Logo ausmacht und wie du dir günstig selbst eins erstellen kannst.

Sonja

Im Home Office arbeiten – Dein ultimativer Guide

Wir vom Debitoor Team befinden uns nun seit anderthalb Wochen aufgrund der Corona Quarantäne im Home Office. Gerade in den ersten Tagen war die Situation ungewohnt. Keine Kollegen, die man an der Kaffeemaschine trifft, nicht die übliche Routine im Büro.

Home Office

Corona hat uns alle ins Home Office gezwungen. Jetzt heißt es abwarten und hoffen, dass sich die Situation bald wieder normalisiert. Bis dahin arbeiten wir weiter von zuhause aus, um die Weiterverbreitung des Virus einzudämmen.

Inzwischen haben wir uns mit dem Home Office Zustand angefreundet und für dich unsere ultimativen Tricks zusammengefasst, mit denen auch dir die Heimarbeit gelingt, du konzentriert bleibst und effektiv deine To-Do-Listen abhaken kannst.

Sonja

Als Selbstständiger fokussiert bleiben

In der letzten Woche haben wir Kathrin von Mindthebusiness bereits vorgestellt. Sie ist selbstständig und arbeitet als Mindful Leadership Coach.

Sie hilft Unternehmen und Entrepreneuren dabei, sich für die Arbeitswelt aufzustellen, wobei vor allem Achtsamkeit im Mittelpunkt steht. Für uns hat sie einen spannenden Artikel verfasst, in dem sie Tipps rund um das Thema Fokus finden und Fokus beibehalten, gibt:

Kathrin

Greifst du morgens als erstes zum Handy?

Sonja

Coronavirus: Was Freiberufler, Freelancer und Selbstständige jetzt wissen müssen

Das Coronavirus, COVID-19, breitet sich weiterhin in Deutschland und in der ganzen Welt aus. Büros werden geschlossen und Arbeitgeber schicken ihre Mitarbeiter ins Home Office. Als Angestellter ist man in dieser Ausnahmesituation in den meisten Fällen gut abgesichert.

Corona

Was ist aber mit Freelancern und Selbstständigen, die keine sichere Einnahmequelle haben und deren Aufträge zunehmend gecancelt werden? Genau wie sich der Virus verbreitet, verbreitet sich ebenfalls die Verunsicherung und die Wirtschaft wird zunehmend belastet.

Viele Freiberufler leiden schon jetzt massiv unter den Folgen von COVID-19 und bangen sogar um ihre Existenz. Nun sollte es aber erstmal heißen: Ruhe bewahren. Wir haben für euch zusammengestellt, was ihr jetzt tun könnt und welche Hilfen der Staat anbietet.