Alle Posts

Wie du „Sonstige Einnahmen“ mit deinem Rechnungsprogramm erfasst

Sonstige Einnahmen richtig in einem Rechnungsprogramm erfassen

Nutzt du ein Rechnungsprogramm, hast du bisher wahrscheinlich brav nach dem Prinzip gehandelt: Für jede Einnahme eine Rechnung. Oder? Das stimmt prinzipiell auch.

Dennoch ist es nicht bei jeder Einnahme nötig oder sinnvoll, eine Rechnung zu erstellen. Wie du diese „Sonstigen Einnahmen“ richtig mit deinem Rechnungsprogramm erfasst, zeigen wir dir hier.

Rechnungsprogramm: Was sind „Sonstige Einnahmen“?

Erstellst du eine Leistung an deinen Kunden oder verkaufst ein Produkt, öffnest du wahrscheinlich ganz automatisch dein Rechnungsprogramm und schreibst eine Rechnung. Als Unternehmer bist du schließlich verpflichtet, deinem Kunden eine Rechnung auszustellen.

Was aber, wenn keine Rechnung verlangt wird? Wenn du also noch anderweitige Einnahmen erzielst, beispielsweise

  • Umsatzsteuer-Rückerstattung
  • Zinseinnahmen
  • Bareinzahlungen
  • u.s.w.

In diesem Fall handelt es sich ganz einfach um „Sonstige Einnahmen“, die du in deinem Rechnungsprogramm entsprechend erfassen kannst.

„Sonstige Einnahmen“ im Rechnungsprogramm verwalten

Ein Rechnungsprogramm wie Debitoor bietet dir zur Verwaltung deiner „Sonstigen Einnahmen“ eine besonders Funktion.

Du klickst einfach auf den Menüpunkt „Rechnungen“ und wählst hier den Tab „Sonstige Einnahmen“ aus.

In dieser Rubrik deines Rechnungsprogramms findest du nun eine Liste aller deiner „Sonstigen Einnahmen“ – und kannst per Klick auf den Button „Neue Einnahmen“ eine neue Einnahme erstellen.

So erfasst du eine „Sonstige Einnahme“ in deinem Rechnungsprogramm

Wir haben es gerade schon angesprochen: Zur Erfassung einer neuen „Sonstigen Einnahme“ klickst du in deinem Rechnungsprogramm unter „Rechnungen“ > „Sonstige Einnahmen“ einfach auf „Neue Einnahmen“.

Sofort öffnet sich ein Template, in der du deine Einnahme erfassen kannst. Du trägst einfach Kundenname, Beschreibung, Kategorie und Betrag der „Sonstigen Einnahme“ ein – und lädst den entsprechenden Beleg in dein Rechnungsprogramm hoch.

Fertig ist deine neue „Sonstige Einnahme“.

Rechnungsprogramm: „Sonstige Einnahme“ mit Zahlung abgleichen

Wie deine Rechnungen, kannst du in deinem Rechnungsprogramm auch deine „Sonstigen Einnahmen“ mit deinem Bankkonto abgleichen. Mit dem Rechnungsprogramm Debitoor synchronisierst du einfach dein Konto – und schon werden alle deine Zahlungen importiert.

Das Einzige was du jetzt noch tun musst, ist: Deine „Sonstige Einnahme“ mit der Zahlung verknüpfen. So weißt du immer, welche Zahlung bereits eingegangen ist – und welcher Kunde noch nicht bezahlt hat.

Du siehst: Über dein Rechnungsprogramm kannst du auch deine „Sonstigen Einnahmen“ optimal verwalten.