Alle Posts

Gründerwoche 2016: Eure Fragen, unsere Antworten!

Gründerwoche 2016: Besucher und Vortragender Markus

Mehr als 1.000 Workshops, Seminare, Planspiele und Wettbewerbe rund um das Thema berufliche Selbständigkeit – das bietet dir die Gründerwoche „alle Jahre wieder“.

Und auch wir von Debitoor waren dieses Jahr nun schon zum zweiten Mal mit dabei. Mit Veranstaltungen zum Thema „Wie erledige ich meine Steuererklärung?“, „Wie kann ich Steuern sparen?“ und „Das kleine 1x1 der Buchhaltung“. Eure Fragen - und unsere Antworten - haben wir hier noch einmal für euch zusammengefasst:

Thema: Unternehmensgründung

Ich bin sowohl Freiberufler als auch Gewerbetreibender. Wie wichtig ist die saubere Trennung?

Bei einer gemischten Tätigkeit ist eine saubere Trennung oft nur schwer möglich und erfordert kostspielige steuerliche Beratung. Das rentiert sich meist nicht. Bei einem jährlichen Gewinn von weniger als 25.000€ zahlst du als Einzelunternehmer nämlich ohnehin keine Gewerbesteuer, selbst wenn du deine gemischte Tätigkeit in Summe als „gewerblich“ einstufst. Steuerlich ist hier eine Unterscheidung in gewerblich und freiberuflich für dich also irrelevant.

Mehr dazu findest du hier: Freiberuflich oder gewerblich: Was tun bei gemischter Tätigkeit?

Thema: Steuern & Steuererklärung

Wann bin ich Soll-Vesteuerer und wann Ist-Versteuerer?

Als Freiberufler bist du immer Ist-Versteuerer. Als Gewerbetreibender gilt die 500.000€-Umsatz Grenze. Liegst du darunter, kannst du die Ist-Versteuerung in Anspruch nehmen. Liegst du darüber, giltst du als Soll-Versteuerer. Die Ist-Versteuerung beantragen kannst du entweder bei Aufnahme deiner Geschäftstätigkeit im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Oder direkt beim Finanzamt über einen formlosen Antrag.

Mehr Infos gibt’s hier: Antrag: Von Soll-Versteuerung auf Ist-Versteuerung wechseln

Muss ich als Kleinunternehmer eine Einnahmen-Überschuss Rechnung (EÜR) machen?

Nein. Als Kleinunternehmer musst du die amtliche Einnahmen Überschuss Rechnung nicht ausfüllen. Für dich reicht eine einfache Gewinnermittlung, in der du deine Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellst.

Mehr Infos findest du hier: Wie verschaffe ich mir einen Überblick über meine Einnahmen und Ausgaben?

Wo finde ich eine EUR Vorlage zum Ausfüllen?

Wenn du für deine Steuererklärung eine EÜR abgeben musst, findest du hier eine EÜR Vorlage zum Ausfüllen!

PS.: Auch im Rechnungsprogramm Debitoor findest du eine EÜR Vorlage, die Debitoor automatisch für dich ausfüllt.

Wann verwende ich die Steuer-ID, die Steuernummer und die Umsatzsteuer-ID?

Kurz und knapp: Auf deinen Rechnungen verwendest du entweder die Steuernummer oder die Umsatzsteuer-ID. Die Steuernummer gilt für alle Rechnungen, die du an Geschäftspartner mit Unternehmenssitz in Deutschland ausstellst. Die Umsatzsteuer-ID gibst du hingegen bei Geschäftspartnern im EU-Ausland (also Österreich, Spanien, Frankreich etc.) an. Die Steuer-ID hat auf deinen Rechnungen nichts verloren.

Mehr Infos findest du hier: Muss die Umsatzsteuer ID oder die Steuernummer auf die Rechnung?

Wie viele Steuererklärungen muss ich abgeben? Eine privat und eine für meine selbstständige Tätigkeit?

Nein, du gibst immer nur eine Steuererklärung ab. Bei einer selbstständigen Tätigkeit musst du aber teilweise andere bzw. zusätzliche Formulare und Anlagen ausfüllen.

Mehr Infos findest du hier: In 10 Schritten zu deiner Steuererklärung – Dein Debitoor Guide!

Thema: Buchhaltung

Muss ich meine Original-Belege auch aufbewahren, wenn ich sie in Debitoor hochlade und speichere?

Das hängt ein bisschen davon ab. Als Kleinunternehmer musst du das nicht unbedingt, da die Umsatzsteuer für dich ja nicht relevant ist. Als Regelunternehmer solltest du deine Original-Belege hingegen immer aufbewahren.

Mehr dazu findest du hier: Wie ordne ich meine Belege für die Steuererklärung?

Wie muss ich eine Rechnung, die ich per Email als PDF erhalte, korrekt aufbewahren?

Prinzipiell müssen deine Rechnungen immer in dem Original-Format aufbewahrt werden, indem du sie erhältst. Eine Rechnungs-PDF, die du per Email erhältst, müsstest du korrekterweise auch als Email archivieren. Und zwar über spezielle Archivierungssysteme, die die Nachbearbeitung der Original-PDF unmöglich machen. In der Praxis ist das aber etwas schwierig.

Kann ich meine Dokumente auch auf meiner Festplatte archivieren?

Diese Frage schließt an die vorhergehende an. Die Antwort lautet auch hier: Ja, mit einem autorisierten Archivierungssystem ist das erlaubt. Es gibt auch Anbieter, die diesen Service für eine geringe Gebühr anbieten. Als Alternative kann man seine Original-Dokumente natürlich auch klassisch im Schrank zuhause aufbewahren.

Thema: Ausgaben absetzen

Wie buche ich meine Telefonkosten richtig? Ich nutze mein Firmenhandy auch privat.

Als Unternehmer kannst du deine geschätflichen Telefonkosten steuerlich absetzen. Die musst deinen betrieblichen Anteil entweder über einen Einzelverbindungsnachweis oder über eine realistische Schätzung ermitteln - und gegebenenfalls auch belegen können.

Mehr dazu findest du hier: Wie kann ich meine Telefonkosten richtig absetzen?

Wenn jeder für sich bezahlt – kann ich dann trotzdem Bewirtungskosten geltend machen?

Nein, das geht nicht. Eine Bewirtung beinhaltet immer die Einladung der anderen Person(en) zum Essen. Zahlt jeder für sich, ist es keine Bewirtung. Geht ihr öfter zusammen essen, könnte eine Lösung folgendermaßen aussehen: Das eine Mal lädst du ein, das andere Mal dein Geschäftspartner – so kann immer einer von euch die Kosten als Bewirtungskosten steuerlich absetzen.

Mehr dazu findest du hier: Wie mache ich Bewirtungskosten steuerlich geltend?

Kann ich auch Beratungskosten für meinen Steuerberater absetzen?

Ja, das geht. Auch Beratungskosten – sofern sie betrieblicher Natur sind – können steuerlich geltend gemacht werden.

Ich arbeite von zuhause aus, habe aber kein separates Arbeitszimmer. Kann ich meine Raumkosten trotzdem betrieblich absetzen?

Nein, das geht leider nicht. Ein Arbeitszimmer kannst du nur dann absetzen, wenn tatsächlich auch eines vorhanden ist. Arbeitest du im Wohnzimmer an deinem Esstisch, kannst du hier keine anteiligen Kosten absetzen.

Mehr dazu findest du hier: Kann ich das Arbeitszimmer steuerlich absetzen?

Kann ich Investitionskosten, die ich bereits vor der Gründung leiste, steuerlich absetzen?

Ja, es handelt sich dabei um so genannte vorweggenommene Betriebsausgaben. Diese Betriebsausgaben werden dann entweder mit den positiven Einkünften des aktuellen Jahres verrechnet. Sind keine vorhanden – weil du dich beispielsweise aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig machst – können sie als Verlustvortrag zeitlich unbegrenzt „mitgenommen werden“. Sobald wieder Einkünfte vorhanden sind, werden die Verluste dann entsprechend angerechnet.

Nimm an unseren kostenlosen Veranstaltungen teil!

Du möchtest eines unserer Seminare besuchen? Wir freuen uns! Melde dich einfach zu unserer Meetup-Gruppe an - und nimm an unseren kostenlosen Veranstaltungen rund ums Thema Steuern & Buchhaltung teil:

Anmeldebutton zu den Debitoor Seminaren