8 Tipps mit denen du deinen Umsatz garantiert steigerst

Mann, der seinen Umsatz steigern will, mit Geldnoten in seiner Hand

2017 ist eingeläutet – Zeit also, dein Business mal wieder richtig anzukurbeln! Wir zeigen dir, wie du deinen Umsatz garantiert steigerst – mit diesen 8 einfachen Tipps.

1.) Sei nicht everybody's darling

Du bist stolzer Inhaber einer kleinen Marketing-Agentur - aber leider auftragslos? Dann liegt es vielleicht daran, dass dein Angebot zu austauschbar ist. Marketing-Agenturen gibt es schließlich wie Sand am Meer. Wie wäre es, wenn du dich stattdessen auf Websiten-Design konzentrierst?

Was ich damit sagen will, ist: Versuche nicht, everybody’s darling zu sein. Fokussiere dich auf ein Marktsegment, eine Zielgruppe und einen ganz persönlichen USP. Überlege dir, welches Problem dein Produkt oder deine Leistung löst - und wo dein Alleinstellungsmerkmal liegt.

Gewusst wie: So hebst du dich als kleines Unternehmen von der Konkurrenz ab.

2.) Optimiere deinen Warenkorb

Zeit, Bilanz zu ziehen. Welche deiner Produkte oder Services verkaufen sich besonders gut? Dieses Segment solltest du wenn möglich weiter ausbauen. Und dich in deinen Vertriebs- und Marketingaktivitäten ganz auf deine Star-Produkte konzentrieren - denn die bringen deine Kasse zum Klingeln.

Und deine Ladenhüter? Vielleicht lohnt es sich, sie ganz aus dem Angebot zu nehmen. Und eventuell durch andere, gefragtere Produkte zu ersetzen > siehe Werde Meister im Cross-, und Upselling.

Gewusst wie: So optimierst du dein Angebotsportfolio.

3.) Werde Meister im Cross-, und Upselling

Nehmen wir an, du kaufst eine Kaffeemaschine. Sprudelt der Kaffee jetzt von alleine? Nein, natürlich nicht. Du brauchst auch noch Kaffee. Praktisch, wenn du den gleich mit dazu bestellen kannst, oder?

So einfach ist das Prinzip von Cross- und Upselling. Überlege dir, was Kunden die deine Produkte oder Services in Anspruch nehmen, darüber hinaus benötigen könnten. Sprich: Wenn du deinen Umsatz steigern möchtest, verkaufe nicht nur die Kaffeemaschine, sondern auch den Kaffee!

4.) Sei nicht billiger, sondern besser

Du willst an deinem Geschäft verdienen, oder? Und dafür sind Dumpingpreise leider der falsche Weg. Vielleicht bringen sie dir kurzfristig ein paar neue Kunden, aber langfristig wirst du damit deinen Umsatz nicht steigern können...und dich eventuell sogar in den Ruin stürzen.

Sei stolz auf deine Produkte. Präsentiere deine Leistungen selbstbewusst. Und investiere stattdessen in Qualität. Dein Credo: Besser als die Konkurrenz sein! Ein tolles Produkt, das seinen Preis Wert ist, empfiehlt jeder Kunde gerne weiter.

5.) Zeig dich! Da, wo der Bär steppt...

Na, kennst du den Veranstaltungskalender deiner Branche? Du weißt wahrscheinlich schon, was jetzt kommt. Denn die Sache ist ganz einfach: Du musst da sein, wo auch deine Kunden sind.

Nicht jede Messeteilnahme kostet ein Vermögen. Auch auf kleineren Veranstaltungen besteht oft die Möglichkeit, dich mit einem Tisch, einem Roll-Up, Flyern und ein paar Give-Aways zu präsentieren. Oder, dich mit einem spannenden fachrelevanten Thema auf das Rednerpult zu stellen.

Damit machst du dich in deiner Branche bekannt, kannst dich mit Kooperationspartnern vernetzen – und machst ganz nebenbei auch noch neue Kunden auf dich aufmerksam.

6.) Bleibe hartnäckig

Aus den Augen, aus dem Sinn. Du hast eine Kundenanfrage zu deinen Produkten erhalten, auch brav ein Angebot geschrieben – aber danach nie wieder was gehört?

Zeit, zum Telefonhörer zu greifen. Denn wenn du jetzt nicht nachhakst, hast du verloren. Besser, du meldest dich so schnell wie möglich nach dem Versand deines Angebots. Interessier dich für deinen Kunden. Frag nach, ob das Angebot seinen Vorstellungen entspricht oder ob es sich noch optimieren lässt. Verhandle.

Bleibst du dran, hast du eine große Chance, einen neuen Kunden zu gewinnen – und deine Umsätze zu steigern.

Gewusst wie: So gewinnst du Kunden für dein Unternehmen.

7.) Such dir Kooperationspartner

Nicht jedes Geschäft führt immer über den direkten Kundenkontakt. Denk ein bisschen um’s Eck. Wo treibt sich deine Zielgruppe herum? An welchen Produkten und Services sind sie noch interessiert? Hier solltest du ansetzen.

Bist du Schmuckdesignerin, dann wende dich an Modeblogger. Gibst du freiberuflich Gesangsunterricht, frag bei Musikvereinen an. Kooperationen sind immer ein guter Weg, deine Reichweite zu steigern, Kunden zu gewinnen und damit Umsätze zu steigern.

Gewusst wie: So baust du dir ein Netzwerk auf.

8.) Biete Specials, Cashback & Gutscheine

Ein weiterer Trick, deine Umsätze zu steigern, ist der Griff in die Geschenke-Zauberkiste. Denn: Kunden lieben kleine Goodies. Es muss aber nicht immer nur der Freundschaftsrabatt sein.

Sei kreativ und überleg dir, wie du deinen Kunden dein Angebot versüßen kannst. Auch hier sind Kooperationspartner nützlich. Du führst einen Friseurladen? Dann schenk deinen Kunden bei Buchung des Rundum-Pakets ein Shampoo gratis mit dazu. Biete ihnen ein Bonusheft an. Und präsentiere deine neuen Geschenkgutscheine auch gleich noch hübsch vorne an der Kasse.

Wetten, dass es funktioniert?

Geschrieben von AndreaAndrea, 12. August 2016