Alle Posts

Wofür nutzen Gründer ein Rechnungsprogramm?

Handy mit App-Installation von einem Rechnungsprogramm

Wofür nutzt du dein Rechnungsprogramm? Diese Frage haben wir Gründern und Debitoor Nutzern gestellt. Die Antworten sind: Vielfältig. Denn nicht jeder nutzt sein Rechnungsprogramm auf dieselbe Art und Weise.

Und nicht jeder bevorzugt dieselben Funktionen und Features. Hier findest du die spannenden Antworten unserer Interviewpartner zusammengefasst:

Rechnungen mit dem Rechnungsprogramm ganz einfach erstellen, versenden und verwalten

Juliane entwickelt für ihr Unternehmen Wombagee flexible Hängewiegen und -matten für Babys. Das Rechnungsprogramm Debitoor nutzt sie mit Begeisterung für ihre Kundenrechnungen.

Als [Kleinunternehmerin](/lexikon/kleinunternehmer) nutze ich besonders die Rechnungserstellung. Ich habe alle meine Produkte in Debitoor angelegt, hab dadurch ganz schnell Zugriff und kann innerhalb von wenigen Minuten eine komplette Rechnung erstellen.

Auch Sophie Hechinger vom Lieferservice Rawesome Factory fest:

Debitoor hat den Vorteil, dass man alles an einem Ort machen kann. D.h. man kann Rechnungen, die man selbst erhält, dort hochladen, aber auch Rechnungen gleich ganz einfach selbst schreiben.

Aber nicht nur die Erstellung von Rechnungen, auch die praktische Rechnungsverwaltung und der Zahlungsabgleich sind nützliche Features für viele. Barbesitzer Aaron von Le Labo bestätigt:

Für mich ist es sehr angenehm, dass ich meine Rechnungen über Debitoor schreiben kann und auch gleich sehe, wo die Rechnungen sind – ich kann sie gleich buchen!

Mit dem Rechnungsprogramm die Finanzen flexibel und mobil managen

Fotograf Martin Neuhof schätzt Mobilität und Flexibilität in seiner Buchhaltung. Er erfasst Kassenzettel und Belege gerne direkt mit der Handy-App seines Rechnungsprogramms. Dadurch erspart er sich das nachträgliche Erfassen der Belege zuhause vor dem Rechner.

Das bestätigt auch Barbesitzer Aaron von Le Labo:

Sehr angenehm für mich ist, dass ich meine Rechnungen, also die Belege, wenn ich selber etwas einkaufen muss, direkt abfotografieren kann und in Debitoor einstellen kann.

Er findet es gut, dass alles „in der Cloud hängt“:

Das heißt, ich kann von meinem iPad, von meinem Handy, von überall aus auf meine Daten zugreifen.

Auch Luciana, Gabriella und Maria vom Buchladen Mundo Azul schätzen die Unabhängigkeit, die ihnen ihr Online Rechnungsprogramm bietet.

Gabriella ist in Argentinien. Ohne Debitoor hätten wir die Rechnungen immer per Mail zwischen uns hin und her schicken müssen, das wäre sehr kompliziert.

So können sie sich alle einfach in Debitoor einloggen und die Rechnungen überprüfen.

Die komplette Buchhaltung mit dem Rechnungsprogramm erledigen

Ein eigenes Schneideratelier – das war der Traum von Monique Scheibel. Bis sie ihn mit ihrem Laden Limomade verwirklicht hat. Mit dem Rechnungsprogramm Debitoor wickelt sie ihre komplette Buchhaltung ab - und nutzt sogar die praktische Integration mit iZettle, mit der Kartenzahlungen ihrer Kunden vor Ort direkt in Debitoor eingespielt werden.

Auch der selbstständige IT-Berater Jon Richter schätzt das Komplettpaket, das ihm sein Rechnungsprpgramm bietet:

Was mich sehr freut ist, dass ich meine Buchhaltung über die Bankintegration per Klick erledigt habe. Und dass ich dann automatisch den einzelnen Posten die Ein-, oder Ausgänge im Konto zuweisen kann.

Das schätzt auch Fotograf Martin Neuhof an Debitoor. Er kann dadurch immer schnell feststellen, welcher Kunde seine Rechnung noch nicht bezahlt hat und wie sich seine Umsätze entwickeln. Jon Richter ergänzt:

Was Debitoor so stark macht ist, dass ich nicht merke, dass ich damit arbeite. Sondern dass ich einfach mich von einer Ansicht zur nächsten durchschalte und irgendwann – ist die Arbeit einfach getan!