Alle Posts

Empfehlungen für die Krise – Teil zwei: Bücher

Hast du derzeit auch ein wenig mehr Muße als sonst? Dann freue dich auf unsere Buchempfehlungen. Ob Klassiker oder skurril, spannend oder lustig, wir haben dir gute Bücher zusammengestellt, mit denen die Zeit etwas schneller vergeht, du dich wegträumen kannst und hoffentlich auch etwas lernst.

Buch Empfehlungen

Da Buchhandlungen ja deutschlandweit wieder geöffnet sind, schnapp dir deine Atemmaske und statte dem Laden um die Ecke gleich einen Besuch ab. Es lohnt sich!

1. Dante Alighieri: Die göttliche Komödie

Warum nutzt du diese Zeit nicht, um dich an die größten Werke der Weltliteratur zu wagen? Dieses Buch gehört definitiv dazu. Aufgeteilt in Hölle, Purgatorium und Paradies, sieht man fasziniert, wie sich auch die Sprache, je „höher‟ man steigt, immer weiter wandelt.

Zumindest die Hölle kannst du auch gut lesen, wenn du keine Professur in Literatur innehast und wer weiß, vielleicht findest du ja Gefallen daran und liest danach gleich die Odyssee oder die Illias.

2. Thomas Mann: Die Buddenbrooks

Es ist einer der besten Familienromane, die jemals geschrieben wurden. Verfolge die Geschichte und den Untergang einer Lübecker Kaufmannsfamilie und entdecke die zahlreichen Parallelen zu Familie Mann selbst. Unzählige Male bearbeitet und verfilmt, ist dies einer der großen Klassiker der Literatur, den du auch gelesen haben solltest.

3. Michaela Karl: Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals: Zelda und F. Scott Fitzgerald. Eine Biografie

Fast so gut wie die Werke Fitzgeralds selbst. Tauche ein in die glitzernde und hedonistische Welt der Roaring Twenties in den USA.

Dieses Buch gibt dir das Gefühl hautnah dabei zu sein: Debattiere mit den großen Schriftstellern dieser Zeit, leide mit Scott unter dem Druck ständig an Geld kommen zu müssen, weine mit Zelda über die Zerbrechlichkeit des Seins und vor allem: Gehe mit den beiden auf all die phantastischen und zügellosen Parties dieser Zeit.

4. Raynor Winn: Der Salzpfad

Dieses Buch ist eine Empfehlung unserer Userin Jana: „Es geht um ein Paar, beide um die 50 Jahre, die Haus und Hof in Wales verlieren und sich auf die über 1.000 km lange Wanderung auf dem South West Coast Path im Südwesten Englands machen. Das Buch ist ganz persönlich und die Landschaft wunderbar dargestellt.

Trotzdem werden auch die negativen Seiten beschrieben, wie die schlechten sozialen Bedingungen und wie schnell man unverschuldet im Vereinigten Königreich obdachlos werden kann. Das Buch hat mich nachhaltig beeindruckt. Und besonders schön fand ich den geprägten Einband.‟

Jana ist Fotografin und Autorin und hat daher auch selbst schon Bücher veröffentlicht, unter anderem ein Buch über Handyfotografie. Schau doch mal auf ihrer Website vorbei und lass dich inspirieren!

5. Haruki Murakami: 1Q84

Dieses Buch steht nur stellvertretend für zahlreiche andere Werke Murakamis, wie „Naokos Lächeln‟ oder „Wilde Schafsjagd‟, die sich alle hervorragend eignen, um dem Alltag zu entfliehen. Murakami nimmt dich mit auf eine skurrile und verrückte Reise durch verschiedene Zeitebenen und Welten. Man kann und muss nicht alles verstehen, aber man wird auf jeden Fall verzaubert.

6. Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Dir ist eher nach etwas zum Lachen zumute? Dann bist du bei Jonas Jonasson gut aufgehoben! Nicht nur „der Hundertjährige‟, sondern auch die beiden Folgebücher „Die Analphabetin, die rechnen konnte‟ und „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind‟ sprühen vor Skurrilitäten und absurden Einfällen.

Mit Witz und Charme nimmt uns jedes seiner Bücher auf einen ganz besonderen Ritt mit. Achtung: Suchtgefahr!

7. Carolin Emcke: Gegen den Hass

Es ist heute wichtiger denn je: das Einstehen gegen Fremden- und Demokratiefeindlichkeit. Carolin Emcke tut in dieser Publikation genau das und wurde dafür mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Das Buch zeigt auf, wie man mit einer gespaltenen Gesellschaft umgehen kann und gibt dir Argumente für Diskussionen an die Hand. Es ist hochaktuell und fantastisch geschrieben.

8. Ahorn Amyen: Sinnzepp 505 oder: Gibt es Gehirn im Weltall?

Auch dieses Buch ist eine Empfehlung von einem Debitoor User. Jonas ist Lektor und hat das Buch im Zuge seiner Arbeit gelesen:

„Es handelt sich dabei um eine Weltraumsaga mit satirischem Charakter, in welcher sich im Rahmen des eigentlichen Handlungsstrangs nebenbei über verschiedene Stereotypen des echten Lebens und diverse Skurrilitäten und Undinge lustig gemacht wird. Das Ganze ist wirklich geschickt verpackt und es macht großen Spaß, das Buch zu lesen.‟

Wir werden uns das Buch garantiert auch zu Gemüte führen!

9. Albert Camus: Die Pest

Zugegeben, dieser Tipp ist nicht so ganz ernst gemeint und in diesen Zeiten ist es vielleicht auch nicht so klug, dieses Buch zu lesen. Nichtsdestotrotz ist es ein intelligentes und fantastisch geschriebenes Buch, das den Ablauf einer Pestepidemie schildert und analysiert.

Camus beschreibt eine abgeschottete Stadt und die Menschen darin, mit dem, was sie bewegt und was ihnen in dieser schweren Zeit hilft. Insofern ist es vielleicht doch keine so schlechte Idee, das Buch gerade jetzt zu lesen.

10. Cees Nooteboom: Der Buddha hinterm Bretterzaun

Er hat unzählige Reiseberichte verfasst und was wäre jetzt besser zu lesen als solche, da wir ja selbst gerade nicht reisen dürfen.

Mit diesem 1985 geschriebenen Buch reist du nach Bangkok und lässt alle Gegensätze der Stadt von damals auf dich wirken: Krieg und Frieden, arm und reich, Herrscher und Beherrschte. Dazu kommt die poetische und metaphernreiche Sprache des Autors und schon bist du dem Alltag entflohen.

Diese Erzählung sei nur stellvertretend für viele weitere genannt. Sie umfasst auch lediglich 84 Seiten, sodass du danach gleich eine weitere lesen kannst.

Und zum Schluss noch eine Bitte von uns: Unterstütze gerade jetzt deine lokalen Buchläden und Bibliotheken!

Gott sei dank, dürfen Buchhandlungen wieder öffnen. Wenn du aber momentan nicht das Haus verlassen willst, kannst du auch bestellen und direkt zu dir nach hause liefern lassen.

Möglich ist das zum Beispiel bei der Akademischen Buchhandlung in Freiberg. Hier werden zweimal wöchentlich alle bis zum Vortag bestellten Bücher in und um Freiberg ausgeliefert. Bestellungen von Kunden, die weiter weg wohnen, verschickt die Buchhandlung per DHL.

Auch bei Mundo Azul in Berlin kannst du Bücher bestellen und abholen oder liefern lassen. Und dies sind nur zwei Beispiele. Frag einfach bei deiner Buchhandlung um die Ecke nach oder schaue auf deren Website.