Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Wie verschaffe ich mir einen Überblick über meine Einnahmen und Ausgaben?

Tja, wie denn bloß? Du behältst den Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben, indem du dir eine einfache, übersichtliche Methode aneignest und am Ball bleibst mit dem Controlling.


Bild einer Frau, die sich an ihrem Schreibtisch einen Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben verschafft

Viele Selbstständige gehen pleite, weil sie ihre Ausgaben nicht im Griff haben.

Das betrifft nicht nur die Betriebsausgaben sondern auch die privaten Ausgaben.

Das bedeutet dann, dass man schlicht zahlungsunfähig wird, obwohl man eigentlich noch Geld von Kunden zu bekommen hat.

Ein Muss: der laufende Überblick über deine Ausgaben und Einnahmen

Es ist verständlich, dass dir die Kontrolle deiner Einnahmen mehr Spaß macht als die Kontrolle deiner Ausgaben.

Es führt nur leider kein Weg daran vorbei, denn je nach Geschäftsform haftest du eventuell sogar mit deinem Privatvermögen.

Warum du zum Manager deiner Ausgaben und Einnahmen werden solltest

Du kontrollierst, ob du deinen Businessplan einhältst. Regelmäßig (positiv) Bericht zu erstatten, ist z.B. unabdingbar gegenüber deinen Geldgebern.

Du vermeidest Zahlungsengpässe, indem du rechtzeitig den entsprechenden Kunden eine Mahnung schickst oder zu einem frühen Zeitpunkt bereits strategisch richtige Entscheidungen triffst wie z.B. eine neue Phase der Kundengewinnung einläutest.

Du beobachtest, ob sich dein Umsatz und Unternehmensgewinn nach Wunsch entwickelt. Es wäre eine verpasste Chance, das erst nach Abgabe der EÜR in Erfahrung zu bringen.

Mit dem Wissen über deinen Geschäftsverlauf überdenkst du eventuell deine Preis- und Verhandlungspolitik oder gehst anders an Kunden heran.

Du überdenkst deine Kosten und siehst Einsparpotential. Muss es wirklich diese Geschäftsreise sein? Brauchst du wirklich dieses Büro „in bester Lage“? Auch kleine Beträge haben es in sich.

Anleitung zum Geschäftsüberblick über Einnahmen und Ausgaben

Das Einfachste ist, deine Einnahmen und Ausgaben mit einer Excel-Tabelle zu erfassen oder – noch besser: eine webbasierte Lösung zu suchen, wie sie z.B. das Rechnungsprogramm Debitoor bietet.

Controlling täglich, wöchentlich oder von unterwegs?

Alles steht und fällt damit, wie diszipliniert du Belege sammelst, ablegst und die Posten eingibst.

  • Gut: 1x wöchentlich
  • Besser: 1x täglich
  • Angenehm: unterwegs vom Smartphone oder iPhone mit einer App wie nebenher

Gute Gründe für die Erfassung deiner Ausgaben und Einnahmen in der Cloud

  • Deine Ausgaben werden übersichtlich in einer Zeitleiste angezeigt.
  • Die Eingabe geht schnell und organisiert vonstatten.
  • Wenn du eine App installiert hast, ist die Eingabe bequem von unterwegs möglich: Einfach den Beleg abfotografieren, im Programm hochladen, einer Kategorie zuordnen und mit den notwendigen Angaben versehen.
  • Kategorien, auch „Buchungskreise“ genannt, sind bereits im Programm integriert.
  • Monats- oder Jahresberichte erleichtern den Überblick über Gewinn und Verlust deines Business.
Schon gewusst?
Die Buchhaltungssoftware Debitoor ermöglicht dir das Erfassen deiner Einnahmen und Ausgaben im Handumdrehen. Dank der Funktion 'AutoSuggest' kannst du Ausgaben automatisch kategorisieren. Deine Daten kannst du dann auch mit deinem Steuerberater teilen.