Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Antrag: Von Soll-Versteuerung auf Ist-Versteuerung wechseln

Du möchtest von der Soll-Versteuerung auf die Ist-Versteuerung wechseln? Kein Problem: Dazu musst du nur einen formlosen Antrag beim Finanzamt stellen.


Frau vermerkt in ihrem Notizbuch den Antrag zum Wechsel von Soll-Versteuerung auf Ist-Versteuerung

Für Gründer ist es meistens mit Vorteilen verbunden: Die Ist-Versteuerung. Leider können nicht alle Unternehmer die Ist-Versteuerung beantragen. Welche Möglichkeiten du hast und wie du den Antrag auf Wechsel zur Ist-Versteuerung stellst, erklären wir dir hier.

Der Unterschied zwischen Soll-Versteuerung und Ist-Versteuerung

Bei der Umsatzsteuer gibt es zwei Methoden nach denen festgelegt wird, zu welchem Zeitpunkt die Umsatzsteuer an das Finanzamt abzuführen ist. Bei der sogenannten Ist-Versteuerung wird die Umsatzsteuer erst dann fällig, wenn deine Rechnung/deine Dienstleistung tatsächlich auch bezahlt wird.

Hingegen wird bei der sogenannten Soll-Versteuerung die Umsatzsteuer schon für den Voranmeldungszeitraum fällig, in dem deine Leistung/Lieferung erbracht wurde.

Somit ist die Umsatzsteuer bei dieser zweiten Methode unabhängig von dem Zeitpunkt der tatsächlichen Zahlungen durch deine Kunden. Das ist für dich meistens zu deinem wirtschaftlichen Nachteil – denn du musst den Betrag erstmal „vorstrecken“. Gerade bei größeren Summen kann dich das unter Umständen in Zahlungsschwierigkeiten bringen.

Der Gesetzgeber unterstellt aber grundsätzlich die Anwendung der sogenannten Soll-Versteuerung. Was also tun, wenn du zur Ist-Versteuerung wechseln willst?

Antrag stellen leicht gemacht: Von Soll-Versteuerung auf Ist-Versteuerung wechseln

Du hast die Möglichkeit bis zu einem Umsatz von 500.000 € (im Jahr) oder als derjenige, der nur eine Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) machen muss, die Ist-Versteuerung zu wählen. Das kannst du zum einen direkt im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ankreuzen:

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung mit Antrag auf Ist-Versteuerung

Solltest du in dem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung hierzu keine Angaben gemacht haben, kannst du beim Finanzamt einen Antrag nach der für dich vorteilhaften Ist-Versteuerung stellen. In der Regel folgt das Finanzamt diesem Antrag.

JETZT MUSTERTEXT DOWNLOADEN


Ähnliche Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Soll und Ist-Versteuerung?

Wie erstelle ich eine Einnahmenüberschussrechnung?

Umsatzsteuer-Voranmeldung - Alles was du wissen solltest

Ihre Privatsphäre liegt uns am Herzen

Wenn du diese Website oder unsere mobilen Applikationen besuchst, sammeln wir automatisch Informationen wie standartisierte Details und Identifikatoren für Statistiken oder Marketingzwecke. Du kannst diesem zustimmen, indem du deine Präferenzen unten konfigurierst. Du hast auch die Möglichkeit, nicht zuzustimmen. Bitte nimm zur Kenntnis, dass einige Informationen trotzdem über den Browser gespeichert werden könnten, da dies nötig ist, damit die Seite funktioniert. Wenn du zur Website zurückkehrst, kannst du deine Datenschutzeinstellungen jederzeit ändern.