Bild von Lene
Von Lene

Jahresrückblick: Das war 2016 bei Debitoor

Wie viele andere schauen auch wir am Jahresende gerne zurück, auf alles was so passiert ist bei Debitoor in den letzten 12 Monaten. Was haben wir erreicht, was hat sich verändert, was haben wir gelernt?

Und das ist auch dieses Jahr eine ganze Menge. Trotzdem ruhen wir uns darauf natürlich nicht aus - wir schauen nicht nur zurück, sondern werfen auch schonmal einen Blick in die Zukunft.

Zuallererst aber: Ein herzliches Willkommen an die vielen tausend neuen User, die wir dieses Jahr begrüßen durften. Und ein "hello again!" an alle langjährigen Debitoor-Kunden. Schön, dass ihr da seid!

jahresrueckblick2016.jpg

Neue Integrationen mit Partnern

Wir haben dieses Jahr eines der Hauptprobleme vieler Freelancer und kleiner Unternehmen angepackt: Bezahlt zu werden vom Kunden. Und das möglichst schnell.  

Mit einigen wichtigen Integrationen, vor allem im Bereich der Payment-Provider haben wir die Möglichkeit geschaffen, deine Rechnungen vom Kunden schneller und einfacher bezahlen zu lassen - so dass du im Durchschnitt um 10 Prozent schneller dein Geld erhältst.

Falls du es noch nicht getan hast: Schau dir unsere Integrationen zu PayPal, GoCardless und iZettle doch mal an.

Ebenfalls wichtig für viele User: Dank der Integration zum Warenwirtschaftssystem Billbee kannst du nun Debitoor mit fast allen Onlineshop-Systemen und Marktplätzen verbinden.

Neue Features in Debitoor 

Auch im Programm selbst hat sich natürlich eine Menge getan. Kleine Auswahl gefällig?

Dazu kommen stetig kleine Verbesserungen und Weiterentwicklungen im Programm. 

Abgeschlossen haben wir das Jahr mit etwas, worauf wir besonders stolz sind: dem Release der neuen Debitoor iOS App für mobile Rechnungsstellung.

Und wie gehts weiter?

2017 werden wir weiter die Funktionen zur Rechnungsstellung und Buchhaltung erweitern und verbessern.

Ein großer Schwerpunkt wird das mobile Arbeiten mit Debitoor sein: Die neue App für iPhone und iPad wird zusätzliche Funktionen erhalten, denn natürlich ist die Rechnungsstellung erst der Anfang.

Außerdem wollen wir nach dem erfolgreichen Start mit der iOS App auch unsere Android App komplett neu gestalten.

Du darfst also gespannt sein. Dran bleiben lohnt sich.

Bis wir alle 2017 wieder durchstarten, wünschen wir dir aber erstmal entspannte Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Bild von Lene
Von Lene

Neuer Kommentar