25 % Neukunden-Rabatt auf alle Abos | Nur bis 05.04.2020, für 1 Jahr | Rabattcode: APRIL20

Alle Posts

Achtung, Falle! (5) Wer hoch pokert, kann auch hoch verlieren

Kuriose Steuerfälle vor Gericht - wir haben sie für euch rausgekramt: Und präsentieren euch 24 heitere Fälle, mit denen ihr bestimmt nicht gerechnet habt...

Tisch mit Karten für ein Pokerspiel, aus dem Einnahmen erzielt werden

„Jeder braucht ein bisschen Glück“ trällerte schon Jantje Smit ins Mikro. Und für manche scheint die Sache mit dem Glück eine recht lukrative Angelegenheit zu sein. Sind Gewinne aus Glücksspielen ja sogar einkommensteuerfrei. Zumindest prinzipiell. Aber wie immer gibt es auch Ausnahmen von der Regel…

So beispielsweise in diesem Fall: Ein Glücksspieler erzielte immer wieder hohe Preisgelder aus der Teilnahme an verschiedenen Pokerturnieren – und freute sich seines Lebens. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Zumindest das Finanzamt – mit einer vernünftigen Dosis Misstrauen ausgestattet – fragte sich: Kann das noch mit rechten Dingen zugehen?

Und wen wundert’s: Nein! Das Gericht hatte nämlich so seine eigenen Nachforschungen angestellt. Und nach „Auswertung zahlreicher Quellen“ festgestellt, dass die vom Glücksspieler gespielten Turnierpokerspiele nicht dem reinen Glücks- und Zufallsprinzip unterlagen. Sondern in diesen Fällen vor allem Übung und Geschicklichkeit gefragt waren.

Sprich: Dem Glück konnte mit etwas Geschick ordentlich nachgeholfen werden. Da macht das Spielen ja gleich nochmal mehr Spaß, oder?

Jedenfalls wurde unserem Glücksspieler dadurch eine klar gewinn- und einkommensorientierte Haltung unterstellt. Und diese Einnahme ist eben auch steuerpflichtig. Pech für unseren Pokerspieler!

Bedeutet das aber nun, dass jeder Turnierpokerspieler von jetzt an die Steuerfahndung fürchten muss? Entwarung: Nein. So lange es eben wirklich beim "glücklichen" Gewinn bleibt.

Quelle: Pressemitteilung der Bundesfinanzhof vom 16.09.2015 zum AZ X R 43/12

Weiter geht's mit unserem nächsten Steuerfall:

Achtung, Falle! (6) Eine höchst erotische Arbeitswoche

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Steuern für Selbstständige: Welche Steuern muss ich bezahlen?

Was ist die Gewerbesteuer und wie wird sie berechnet?

Wie stelle ich Umsatzsteuer in Rechnung?