Welche Ausgaben nicht in deine UStVA einfließen

Unser Ziel ist Buchhaltung so weit wie möglich durch automatische Prozesse zu vereinfachen. In unserem Verständnis bedeutet dies Denkarbeit abzunehmen, besonders wenn es um buchhalterische Spitzfindigkeiten geht. Die Basis von 'Buchungen' in Debitoor ist soweit die Erfassung kategorisierter Ausgaben, nur - mit welchem Umsatzsteuersatz?

Es gibt verschiedene Wege sich als Anfänger in die Buchhaltung zu knien. Bücher wälzen, "Googlen", Freunde und Bekannte fragen. Sicher ist ein brauchbarer Tip dabei aber wärst du nicht froh, dich im Vorfeld mit dieser Frage gar nicht beschäftigen zu müssen?

Kategorien ohne USt.

Es gibt eine Fülle von Ausgaben-Kategorien, die mit Null Prozent Umsatzsteuer erfasst werden müssen und somit nicht bei der Umsatzsteuervoranmeldung berücksichtigt werden.

Zum Beispiel die Kfz-Versicherung. Vielleicht hast du einen technischen Service und einen Bulli mit einer klein und fein eingerichteten Werkstatt. Die Kfz-Steuern deines Firmenwagens als voll abrechenbare Betriebsausgaben werden bei der Kategorisierung in den Ausgaben direkt mit Null Prozent USt. ausgewiesen.

Keine Buchung ohne Beleg

Deine Buchhaltung kannst du einfach aus dem Debitoor-Banking heraus machen. Kosten verwalten, erfassen und belegen. Es ist eine goldene Regel der Buchhaltung - alles was du steuerlich erfasst, muss belegt werden. Ohne Beleg keine Buchung.Wie du deine Belege in Debitoor verwaltest zeigt das Video.

Geschrieben von SusanneSusanne, 11. Februar 2014