Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Wie baue ich mir ein Netzwerk auf?

Ein Netzwerk ist der Austausch von Informationen zwischen verschiedenen elektronischen Geräten. Klar soweit. Soziale Netzwerke funktionieren nochmal etwas anders. Hier erfährst du, wie du sinnvoll networkst.


Was bedeutet ein soziales Netzwerk?

Jeder von uns hat bereits ein soziales Netzwerk:

  • Familie und FreundInnen
  • ehemalige und aktuelle KollegInnen
  • SchulkameradInnen
  • KommilitonInnen
  • Bekannte über Freizeit und Sport etc.

Wenn du dir einmal vor Augen, führst wieviele Menschen bereits zu deinem Netzwerk gehören, wirst du staunen. Es gilt nur diese Verbindungen auch in die richtigen Bahnen zu lenken für dein eigenes Unternehmen. Wenn du dein soziales Netzwerk erweitern möchtest bieten sich Veranstaltungen speziell für deine Branche oder deine Interessen an.

  • Messen
  • Konferenzen
  • Vorträge
  • Seminare
  • Lesungen
  • Networking Events z.B. in Co-working Spaces

Soziales Netzwerk im Internet

Online gibt es unzählige Plattformen und soziale Netzwerke, die es dir leicht machen, Kontakte zu knüpfen. Neben vielen branchenspezifischen Netzwerken, Foren und Blogs gibt es die allgemeinen Seiten, etwa:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Google+
  • Youtube
  • Tumblr
  • Meetup

wie_baue_ich_mir_ein_netzwerk_auf.png

Es gilt hier sein Profil nicht nur auf die privaten Dinge auszurichten sondern vielmehr auch um die beruflichen „skills“ zu erweitern. Das heißt, dass du da wo es eben geht und Sinn macht, du deine beruflichen Projekte darstellst und immer wieder aktualisierst.

Wichtig ist nicht die Anzahl deiner Kontakte sondern vielmehr die Qualität! Füge die Kontakte hinzu, bei denen du glaubst, dass ihr euch gegenseitig weiterbringen und euch produktiv austauschen könnt.

Online fällt es oft leichter, Menschen anzusprechen. Geographische Grenzen sind unbedeutend und du hast direkt Zugang zu einer Menge Informationen über das berufliche Profil und die Projekte der Person. So kannst du Gemeinsamkeiten schnell erkennen und findest heraus, wer ein spannender Kontakt für dich sein könnte. Und wer umgekehrt dich unbedingt mal kennenlernen sollte.

Nicht zuletzt sind gemeinsame Kontakte in sozialen Netzwerken leicht ersichtlich und du kannst im Zweifelsfall einfach jemanden bitten dich vorzustellen.

In Gruppen engagieren

Foren und Gruppen gibt es für alle Branchen und Interessengebiete. Sie sind eine gute Möglichkeit, dich vorzustellen und dich mitzuteilen. Das hilft immer wieder neue Kontakte zu schließen. Auch hier gilt: nicht die Quantität entscheidet.

Werde nur Mitglied in Gruppen und Foren in denen du dich auch einbringen kannst. Ein erfolgreicher Kontakt ist ein Geben und Nehmen!

Eigene Homepage

Es ist immer nützlich eine eigene und ansprechende Homepage oder einen Blog zu haben. Das ist die Visitenkarte deines Unternehmens oder Geschäftes und hilft dir, eine Marke aufzubauen. Sie ermöglicht potentiellen Kontakten und auch Kunden, sich über deine Arbeit und deine Projekte zu informieren und dich gezielt anzusprechen.

Erweitere die Seiten ständig mit Neuigkeiten aus deinem Geschäftsfeld und lasse Gedankenaustausch über die Seite zu.

Schon gewusst?
Wenn du dir erfolgreich ein Netzwerk aufgebaut hast und du die ersten Aufträge bekommst, ist es an der Zeit sich über eine professionelle Rechnungsstellung Gedanken zu machen. Probier doch das einfache Rechnungsprogramm Debitoor, damit wird deine Rechnung zur zweiten Visitenkarte.


Ähnliche Fragen

Wie finanziere ich meine Unternehmensgründung?

Wie finde ich einen guten Versicherungsberater?

Wie gestalte ich meine Geschäftsreise effizient?

Wie kann ich Kunden dauerhaft an mich binden?

Wie baue ich eine Marke auf?