Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Wie schreibe ich ein Angebot?

Möchte ein Kunde ein Angebot von dir, hast du bereits den Fuß in seiner Tür und den ersten Kontakt hergestellt. Wir helfen dir zum korrekten Angebot.


wie_schreibe_ich_ein_angebot.png

Was ist ein Angebot?

Angebote sind ein Teil des Bestellprozesses. Sendet ein Kunde dir eine Anfrage bezüglich deiner Produkte / Dienstleistungen, erstellst du ein entsprechendes Angebot für ihn.

Das Angebot kann mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder allgemeingültig per Webshop z.B. eBay erfolgen. Die sicherste und rechtlich eindeutigste Vorgehensweise ist ein schriftliches Angebot zu versenden.

Was sollte ein Angebot enthalten?

Eigentlich kannst du selbst entscheiden was genau dein Angebot enthält. Es gibt im Prinzip keinerlei rechtliche Vorgaben für ein Angebot.

Um Unklarheiten zu vermeiden, solltest du jedoch deinem (potenziellen) Kunden ein möglichst konkretes Angebot machen, welches alle wesentlichen Informationen beinhaltet. Es empfiehlt sich auf die AGB hinzuweisen. Sollten maßgebliche Informationen nicht in den AGB ausgewiesen sein, müsstest du diese in dein Angebot schreiben.

Hier ein paar Tipps zum Inhalt:

  • Genaue Bezeichnung des Produkt/ Dienstleistung
  • Anzahl und Preis (in- oder exklusive Umsatzsteuer)
  • Angebotsdatum und Gültigkeitsdatum (falls notwendig)
  • Zahlungsbedingungen
  • Lieferzeit
  • Versandkosten

Ist ein Angebot bindend?

Ja, ein Angebot ist eine sogenannte einseitige Willenserklärung und somit bindend. Dies bedeutet, dass Du alle Angaben in dem Angebot deinem potenziellen Kunden verbindlich anbietest.

Ausnahmen bestätigen die Regel – ist das wirklich so?

Immer wieder kursieren Gerüchte, dass man bei der Angebotserstellung die rechtliche Bindung mit folgenden Klauseln ganz einfach aufheben kann:

  • Ohne Gewähr
  • Preise vorbehalten
  • Solange der Vorrat reicht

Leider geht das aber nicht so einfach. Ein Angebot ist prinzipiell immer bindend - nur in Ausnahmefällen greifen solche Klauseln, z.B. wenn sich auf dem Weltmarkt Rohstoffpreise erhöhen und dadurch eine Preiserhöhung unverschuldet erfolgt.

Schon gewusst?
Mit dem einfachen Rechnungsprogramm Debitoor gehören Tipp- und Rechenfehler der Vergangenheit an. Spare Zeit und erstelle im Nu Angebote für deine Kunden. Alle notwendigen Daten sind automatisch auf deinem Angebot vorhanden.

Jetzt anmelden


Ähnliche Fragen

Wer muss wann eine Rechnung stellen?

Rechnung per Mail oder: Die elektronische Rechnung

Angebot, Auftrag, Vertrag: Worauf muss ich achten?

Was muss auf einer Rechnung stehen?