Gründer-Eltern: Überlebenstipps für die ersten 2 Jahre mit Kind und Unternehmen (Teil 1)

Über den Autor: Nick Sokolov ist ein Designer und junger Vater aus Berlin. 2013 ließ er sich feuern, beantragte sofort den Gründungszuschuss und gründete seine Firma Kopfkraftwerk, gleichzeitig mit der Geburt seiner Tochter (seitdem ist er einer der glücklichsten Väter und Debitoor-Nutzer).

Den einfacheren Part — die Gründung mit Gründungszuschuss — hat Nick bereits fertig beschrieben. An dem umfangreichen Teil des Elternseins sitzt er noch. In seinem Blog postet er regelmäßig Business-Hacks und Tipps mit Zeichnungen eines Grundschülers.

In vier Teilen gibt er Überlebenstipps für die ersten zwei Jahre mit Unternehmen und Kind. Teil 1: die ersten 6 Monate.

Elternschaft. Hand hoch, wer sich schon auf schlaflose Nächte, permanent gestiegene Lautstärke und zahlreiche Begegnungen mit putzigen Windeln freut. Ihr Verrückten!

nick1.jpg

Kinder haben dabei viele praktische Seiten: Allgemein gestiegene Aufmerksamkeit und die endlose Anerkennung/Verbesserungsvorschläge der Großeltern. Ein Status absoluter Autorität und grenzenlose und bedingungslose Liebe und Anerkennung für die nächsten 10–12 Jahre. Nicht zuletzt die Entfaltung von Produktivitäts-Superkräften und Entwicklung von Arm- und Rückenmuskulatur.

Die Veränderung im Freundeskreis ist dabei genauso unausweichlich, wie der für immer veränderte Tagesablauf. Alle, die bisher gerne nachts gearbeitet haben, können sich auf Wunderzeiten freuen, in denen man abends um 12 tot ins Bett fällt!

Diese Artikel-Serie ist für Bootstrapper und Home-Offiziere, Selbstständige und Geschäftsprotagonisten in baldiger Erwartung des ersten Kindes oder im Schock der Nachgeburtszeit. Wir galoppieren durch die ersten zwei Jahre der Babyreifung und schauen uns neue Möglichkeiten des Zeitmanagements, der Sparmaßnahmen und staatlicher Unterstützung an.

Babyphon schon besorgt? Haha, umsonst! Hättest du dir sparen können. Wieso? Wirst du spätestens nach Teil 4 wissen.

Das erste halbe Jahr: Elternzeit + Spielzeit = Verrückte Zeit

Kinder und das Geschäft sind sich in diesen zwei Jahren verblüffend ähnlich:
sie sind sehr auf die Eltern angewiesen und würden ohne sofort eingehen
sie laufen nicht, bis sie ca. 9 Monate alt sind und müssen bis dahin überall getragen werden.

Sobald sie laufen, werden sie noch hungriger, noch fordernder und noch anstrengender
man ist endlos verliebt in sie und kann pausenlos über sie sprechen.

Wenn einer von euch also den Gründungsstart mit Geburt zusammen legen will, ist er irgendwo zwischen voll bescheuert und sehr wagemutig.

nick2.jpg

Weißt du noch, wie du das erste mal ein neues Smart-Gadget ausgepackt hast? Wie du ein paar Wochen an dem Teil klebtest, bis jede App aus dem Store heruntergeladen, Selfies aus allen Spiegeln zu Hause geschossen und 3620 mobile Likes verteilt wurden? Das Gefühl danach, morgen würde der perfekte Arbeitstag, weil einerseits seit Tagen nichts geschafft wurde und andererseits nur noch Aufgaben aus der Todo-App wegzuswipen sind?

Die ersten 4 Wochen nach der Geburt sind so ähnlich, nur als ob du alle erdenklichen Gadgets auf einmal bekommen würdest und übermorgen ist eine ganz wichtige Deadline.

nick3.jpg

Was tun, wenn einen das Gefühl zerreißt, alles sowohl mit dem Kind, als auch beruflich schaffen zu wollen?

Durchatmen, sich in Geduld üben und diese Zeit in vollen Zügen genießen. Nach der Geburt ist das Geschäft bei Selbstständigen für Wochen in Bereitschaftsstellung, wenn sie keine Mitarbeiter haben. Die erste Sorge ist damit, eine Geldreserve für die ersten zwei Monate nach der Geburt zu haben. Entweder als Rücklagen oder als laufende Aufträge. Und dann die Zeit genießen.

Die ersten zwei Monate freilegen

Legt also die ersten zwei Monate gut frei. Ein Monat wird dafür drauf gehen, auf die neue Situation klar zu kommen und noch einer, um zusammen mit ca. 100 Familienangehörigen und Freunden noch mal drauf klar zu kommen. In Kurzfassung sieht es in etwa so aus:

nick4.jpg

nick5.jpg

nick6.jpg

Diese Zeit ist bestens für schlaflose Nächte und Ausprobierphasen geeignet: Weitere Einkommensquellen und neue Projekte testen. Täglich gibt es erst 2, dann bis zu 4 Stunden für konzentrierte Arbeit. Perfekte Zeit für die Zielgruppenabtastung, Mailings oder Prüfung von neuen Geschäftskonzepten.

Ganz schlechte Zeit für durch-die-Nacht und über-die-Deadline Projektfertigstellung. Wer hauptsächlich alleine arbeitet, wird in dieser Zeit wenig die Uhr stechen. Natürlich ist es was anderes, wenn bereits jetzt die Arbeit delegiert wird (diese Technik beherrschst du spätestens, wenn das Kind 1,5 Jahre alt ist).

Die restliche Zeit? Die wird aufgesaugt von der Erfahrung «Baby» und rein wissenschaftlicher Beobachtungen der fantastischen Veränderungen weiblicher Kurvatur. Genießt jeden Moment, denn diese sind flüchtig.

Elternzeit und Elterngeld nutzen

Wozu diese Elternzeit gut ist? Naja, schauen wir uns nochmal an, wie es vor der Geburt war:

nick7.jpg

...und wie es nach der Geburt sein wird:

nick8.jpg

Muss natürlich nicht immer so sein (manchmal schlafen sie auch). Mit einem guten Lebenspartner hast du richtig Glück gehabt:

nick9.jpg

Diese einmaligen Momente mit dem Baby stattdessen allein z.B. im Office zu versitzen würde ich persönlich sehr bereuen.

Die kleinen Wesen wachsen magisch schnell und entwickeln sich von einer Art Bio-Gemüse zu wundervollen Menschen. Ganz wie in diesen beschleunigten Stop-Motion-Aufnahmen von sich entfaltenden Blumen, nur direkt vor deinen Augen. Die Elternzeit ist vom Staat gut gemeint und sollte genutzt werden. Wir sprechen noch über die veränderte Arbeitsumgebung, besonders wenn sie für dich Home-Office oder Roam-Office, also Parks und Cafés bedeutet.

Apropos Arbeit: Wenn du eine UG oder GmbH gegründet hast, wird es die Beantragung des Elterngeldes vereinfachen. Dein Gehalt ist das offizielle Einkommen und deswegen leicht zu berechnen. Fahr also dein Gehalt auf 0 oder Minijob runter, um maximale staatliche Förderung zu beanspruchen.

Sonstige Zuschüsse, wie der Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit oder die erweiterte Elternzeit, mindern die monatliche Bezugshöhe und sollten bei der Beantragung bedacht werden. In der Debitoor-Gründerlounge findest du genauere Infos zum Thema Elterngeld für Selbstständige.

Am Ende des Artikels kannst du zudem eine Checkliste für die Zeit vor und zwei Jahre nach der Geburt herunterladen. Sei bereit.

Gemeinsame Zeit genießen

Wenn man die Tagesabläufe der beiden Eltern darstellen würde, würde schnell sichtbar, wieviel Zeit für euch beide übrigbleibt (suche dir deinen Tages-Kreis aus):

nick10.jpg

Lass uns kurz ausschweifen und über deinen Partner reden (wer alleinerziehend die Elternphase antritt, hat meinen tiefsten Respekt und kann nachstehende Zeilen auf sich beziehen).

Man kann die Tage entweder überwiegend mit der Versorgung, Aufsicht und Erziehung des Kindes, oder mit der Geschäftsentwicklung beschäftigt sein. Im Grunde, bedeutet es eine Vollzeitstelle bis die Kleinen ca. 1,5 Jahre alt sind. Wenn ihr die Möglichkeit habt, euch diese Arbeit aufzuteilen, werdet ihr euch stets gegenseitig danken und knutschen, knutschen und danken.

Gemeinsame Ausflüge, Spaziergänge, Kaffees, Bars und Restaurants sind Pflichtprogramm. Zusammen Sport zu machen hilft massiv. Sonst folgen zwangsläufig Nervenzusammenbrüche und Auseinandersetzungen — natürlich nachdem ihr mit an die Decke gehen und euch gegenseitig auf die Palme bringen fertig seid. Unnötig. Frust und Ermüdung können nur abgebaut werden und gehen nicht von alleine weg. Gönnt euch also die gemeinsame Zeit.

Reisen mit Kind bis 2 Jahre ist günstig

Bis zum zweiten Lebensjahr kostet ein Baby-Flugplatz wie ein Gepäckstück und ein Sitzplatz in Zügen und Bussen noch weniger bis gar nichts. Der Mensch in diesem zarten Alter ist äußerst handlich, pennt die meiste Zeit und ist sehr einsichtig. In die Manduka oder ein Tragetuch rein packen, ab geht es.

nick11.jpg

Eine einfache Daumenrechnung zur Berechnung der Reisekosten mit Kind? Zwischen 50€ und 100€ pro Tag inkl. Sprit/Flugtickets. Die Preisspanne erstreckt sich von Zelten in Slovenien-Ungarn-Kroatien bis zu airbnb-Unterkunft in Marseille.

Ihr wollt zu Dritt für 7 Tage wegfliegen? 700€. Für 10 Tage wegfahren? 500€. Wenn es Bekannte oder eine andere freie Möglichkeit zur Übernachtung im Ausland gibt, sind die Ausgaben entsprechend bis 50€ pro Tag.

Packt die Koffer, bucht ein Zimmer mit wunderschöner Aussicht für 30€ pro Nacht und
Genießt. Das. Erlebnis.

Hier geht's weiter zu Teil 2: Gründer-Eltern: Überlebenstipps für die ersten 2 Jahre mit Kind und Unternehmen (Teil 2)

Mehr Infos zum Gründen mit Baby? Nick hat eine Checkliste für die ersten beiden Jahre mit Kind erstellt.

Geschrieben von GastautorGastautor, 28. September 2015