Deshalb solltest du private Ausgaben erfassen

Geschäftsausgabe oder private Ausgabe?

Im Banking kannst du Zahlungsausgänge als Ausgaben erfassen und Kundenrechnungen abgleichen. Ausgehende Transaktionen kannst du auch als privat markieren.

Warum eine private Ausgabe erfassen?

Damit du sie mit einem schnellen Blick von deinen Geschäftsausgaben unterscheiden kannst. Sobald du eine Transaktion buchst, wird sie grün hinterlegt und links kannst du an dem grauen Feld sehen, dass dies eine private Ausgabe ist.

Sobald die Einkommensteuererkläung ansteht kannst du sofort im Programm deine gebuchten Geschäftsausgaben sehen, ohne dir alle Transaktionen langwierig im Einzelnen ansehen zu müssen.

Volle Kontrolle deiner Transaktionen

Diese smarte Funktion bietet dir die volle Kontrolle und Übersicht deiner Zahlungsein- und -ausgänge. Sie spart dir Zeit, Arbeit und Haareraufen, wenn die Aufforderung zur Steuererklärung vom Finanzamt ins Haus flattert.

Regelmäßig Bank aktualisieren

Das Einzige, was Du im Vorfeld tun mußt, ist regelmäßig ins Banking zu gehen und deine Daten zu aktualiseren. Besser einmal in der Woche als nur einmal im Jahr.

Wir fokussieren voll auf die einfache Entwicklung der Buchhaltung in Debitoor und würden uns über dein Feedback freuen.

Geschrieben von SusanneSusanne, 15. November 2013