Alle Posts

Unternehmerhelden Award 2020: Sponsoreninterview PAIR Finance

PAIR Finance ist einer unserer Goldsponsoren des Unternehmerhelden Awards 2020. PAIR Finance wird den Award in diesem Jahr mit einem großzügigen Geldpreis unterstützen. Wir freuen uns sehr über das Sponsoring und möchten uns bei unserem langjährigen Partner bedanken.

Stephan Stricker von PAIR Finance

Im Interview erfahrt ihr von Stephan Stricker, Gründer und CEO von PAIR Finance mehr über sein Unternehmen und das Sponsoring für unseren Unternehmerhelden Award. Außerdem verrät er interessante Gründer-Tipps.

Kannst Du Dich und Dein Unternehmen kurz vorstellen?

Ich bin Stephan Stricker und habe 2016 das Fintech-Startup PAIR Finance gegründet, das ich seitdem als CEO führe. PAIR Finance ist ein digitales Inkassounternehmen und Innovationsführer in einer sehr tradierten Inkassoindustrie. Unsere Vision ist es, den Markt für Forderungsmanagement in Europa nachhaltig digital, kundenorientiert und effizient zu gestalten.

Unser technologischer Ansatz: Mithilfe von Künstlicher Intelligenz, Big Data und Verhaltenspsychologie entwickeln unsere selbstlernenden Algorithmen individuelle Strategien. Diese finden den idealen Zeitpunkt und den richtigen Kanal für die Kommunikation mit dem Verbraucher.

Vornehmlich ist das übrigens per Whatsapp, SMS und E-Mail. Außerdem setzen wir auf einen leicht verständlichen und vor allem selbstbestimmten Payment-Prozess mit persönlichem Bezahlerlebnis. So bauen wir eine viel engere Beziehung zum säumigen Endkunden auf, als traditionelle Inkassounternehmen.

Dieser Ansatz passt ideal zum Selbstverständnis digital aufgestellter Unternehmen, denen ihre Beziehung zum Kunden viel bedeutet. Das Startup-Magazin der Financial Times zählt uns zu den am schnellsten wachsenden Fintech-Unternehmen in Deutschland. Zu unseren Mandanten zählen namenhafte Größen wie Zalando, Klarna oder Sixt. Durch unsere Zusammenarbeit erreichen unsere Mandanten höhere Realisierungsquoten und erzielen trotz Inkasso einen höheren Customer Lifetime Value.

Ihr unterstützt den Unternehmerhelden Award in diesem Jahr mit einem Sponsoring. Kannst Du mir verraten, wie genau Euer Sponsoring aussieht und warum ihr euch dazu entschieden habt, den Award zu unterstützen?

Debitoor ist bereits seit vielen Jahren einer unser Kunden und ein sehr geschätzter Partner. Wie auch Debitoor bieten wir eine Finanzdienstleistung an, die einen starken Effekt auf die Unternehmensliquidität hat. Unser Ziel ist es, die vielen Vorteile von digitalem Inkasso auch kleinen und mittleren Unternehmen zugänglich zu machen. Debitoor-Kunden können über eine Schnittstelle einfach und schnell unbezahlte Forderungen an PAIR Finance übergeben.

Vor ein paar Monaten kam Debitoor auf uns zu und fragte, ob wir den Unternehmerhelden Award mit einem finanziellen Sponsoring unterstützen wollen: Wir waren sofort angetan und glauben, es ist eine tolle Chance, unser Engagement für Kleinunternehmer und Soloselbständige zu erweitern. Ich bin gespannt auf den diesjährigen Gewinner und wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg.

Der Unternehmerhelden Award richtet sich an Selbstständige und kleine Unternehmen. Auch Du hast mal klein angefangen. Kannst Du uns sagen, was Deine größten Herausforderungen beim Gründen waren oder immer noch sind?

Unsere Mission bei PAIR Finance ist es, den Markt für Forderungsmanagement neu zu gestalten. Das ist ein großer Anspruch, der nur gelingen kann, wenn man eine bestimmte Unternehmensgröße erreicht. Für mich haben sich die Herausforderungen der Management-Aufgaben seit der Gründung vor vier Jahren dementsprechend verändert.

Wenn man zu fünft startet, managt man erst einmal sich selbst. Heute hat PAIR Finance knapp 100 Mitarbeiter und befindet sich in einem schnellen Wachstum. Das verändert natürlich die Kultur. Passende Strukturen und der Aufbau des Führungsteams werden zentral. Trotzdem haben wir nach wie vor flache Hierarchien und einen familiären Umgang bewahrt.

Welche drei Eigenschaften sollte jeder Gründer Deiner Meinung nach mitbringen, um sein Unternehmen erfolgreich zu führen?

Begeisterung für das, was man tut ist für mich persönlich der stärkste Antrieb. Eine intrinsische Motivation für eine Sache setzt große Kräfte frei und viele Gründer werden das bestätigen: Wenn man fest an seine Vision glaubt, ist plötzlich vieles möglich. Außerdem ist es wichtig umsetzungsstark zu sein und seinen Fokus auf den Output zu legen.

Welche Ratschläge würdest du (Neu-)Gründern mit auf den Weg geben?

Gründertum ist wichtig und ich möchte dazu unbedingt ermutigen. Für mich selbst ist es das spannendste Berufsbild und ich empfinde die damit verbundenen Aufgaben als wirklich sinnstiftend. Entscheidend ist, dass man ein Geschäftsmodell verfolgt, das ein echtes Kundenproblem löst.

Orientiert euch bei eurem Produkt somit immer am Markt und wartet nicht zu lange, euer Produkt an den Markt zu bringen. Seid „Output-orientiert“ und gewillt am Markt Geld verdienen zu wollen. Denn erst, wenn der erste Kunde für eure Dienstleistung oder euer Produkt bereit ist, etwas zu bezahlen, wird die gesamte vorherige Wertschöpfung auch werthaltig.

Sonja
Geschrieben von
am 16.10.20