Alle Posts

Dein Rechnungsprogramm: Biete mehr Service für deine Kunden

Besser organisiert mit deinem Rechnungsprogramm

Here we go again: hast du schon diese drei Features in deinem Rechnungsprogramm entdeckt, mit denen du deinen Kunden noch besseren Service bietest, sie auf einen Blick über den Rechnungsstatus informierst und ihnen die bequemste Zahlungsoption anbietest?

Daumen hoch für unseren Entwickler Anton und die Updates im Rechnungsportal, von denen sowohl dein Kunde als auch du profitieren.

1. Bessere Übersicht über den Status der Rechnung

Gutes kann so einfach sein: Wenn dein Kunde die von dir via Debitoor gesendete erhaltene Rechnung im Rechnungsportal öffnet und sie bereits beglichen hat, sieht er jetzt das Wort „Bezahlt“ im Statusfeld der Rechnung in grün.

Dies erscheint, sobald der Rechnung eine Zahlung zugeordnet wurde, sei es manuell oder per Auto-Match - also dann, wenn die Rechnung in deinem Debitoor-Account als bezahlt markiert ist.

2. Rechnung mit einem Klick als PDF herunterladen

Dein Kunde kann nun eine Rechnung direkt aus dem Rechnungsportal als PDF herunterladen. Das bedeutet: schlankere Workflows.

Für den Download muss dein Kunde nicht mehr wie bisher zurück in die Email und auf den Anhang klicken, sondern kann die PDF-Datei herunterladen, den Rechnungsstatus checken und bei Fragen direkt mit dir über das Portal kommunizieren - Alles übersichtlich an einem Ort.

Screenshot Rechnung als PDF herunterladen im Rechnungsprogramm

3. Biete Online-Kreditkartenzahlung für deine Rechnung an

Die Erfahrung zeigt: wenn du es deinem Kunden so leicht und bequem wie möglich machst, deine Rechnung zu bezahlen, dann wird er dies auch schneller tun – um durchschnittlich 10 Prozent.

Mit der Integration von SumUp und Debitoor hast du seit kurzem die Möglichkeit, Kreditkartenzahlung nicht nur vor Ort, sondern auch für Online-Zahlungen anzubieten.

Verbinde einfach SumUp und Debitoor, sende eine Rechnung, und schon kann dein Kunde mit wenigen Klicks online sicher per Kreditkarte bezahlen.