Alle Posts

Rabatt auf einzelne Rechnungspositionen in Debitoor geben

Grafik mit Rechnung und Positionsrabatt in Debitoor

Wieder haben wir ein von Debitoor-Usern viel gewünschtes Feature umgesetzt. Voilà: Positionsrabatt. Rabatt auf einzelne Rechnungspositionen.

Wann kann Rabatt auf einzelne Positionen sinnvoll sein?

Einer der häufigsten Gründe, aus denen eine Rabattoption für einzelne Positionen deiner Rechnung sinnvoll ist: Versandkosten oder ähnliche Fixkosten sollen vom Rabatt ausgenommen werden. Dies kannst du nun problemlos umsetzen in Debitoor.

Aber auch speziellere Anwendungsmöglichkeiten sind denkbar. Einige praktische Beispiele aus dem Debitoor-Support:

  • Ein Shop für Kitesurfausrüstung, der auf Modelle aus den Vorjahren Rabatt gibt, aber natürlich nicht auf noch zusätzlich gekaufte neue Teile.

  • Ein Handwerker, der Rabatt auf seine eigene Leistung gewähren möchte, aber nicht für Fremdkosten, etwa Material.

  • Ein Shop für Stoffe und Kurzwaren, der im Rahmen einer Aktion 25 Prozent Rabatt auf alle Stoffeinkäufe geben möchte, aber nicht auf alle anderen Warengruppen.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Bislang war in Debitoor die Rabattfunktion lediglich für den gesamten Rechnungsbetrag verfügbar. Nun kannst du die Ermäßigung für jeden Posten auf der Rechnung individuell bestimmen.

Wie funktioniert der Rabatt auf einzelne Positionen?

Du findest jetzt im Dropdown-Menü hinter jeder deiner Rechnungszeilen die Option „Rabatt“. Wählst du diese aus, wird deiner Rechnung eine Spalte hinzugefügt, in die du den gewünschten Rabatt in Prozent eintragen kannst.

Screenshot Dropdown Menü für Positionsrabatt

Du kannst einen individuellen Rabatt für jede Zeile festlegen. Trage einfach die gewünschte Prozentzahl in das Feld ein.

Beachte: Wenn du auf „Rabatt entfernen“ im Dropdown neben der Rechnungszeile klickst, wird die Rabatt-Spalte komplett wieder ausgeblendet – der Rabatt für alle Positionen verschwindet.