Alle Posts

PayPal-Integration: Lass deine Kunden jetzt noch schneller bezahlen

Darauf zu warten, dass Kunden deine Rechnungen bezahlen, ist lästig. Deshalb kannst du ihnen bereits seit längerem via Debitoor schnelle und einfache Online-Zahlungsmöglichkeiten anbieten.

Unsere Daten zeigen: In Debitoor erstellte Rechnungen mit direkter Online-Zahlungsoption werden im Durchschnitt 10 Prozent schneller bezahlt. Also, worauf wartest du?

paypal_blog.jpg

PayPal-Zahlungsoption direkt auf der Rechnung

Besonders einfach machst du es dem Kunden mit der Option zur PayPal-Zahlung.

Aktiviere diese - und auf jeder per Mail versandten Rechnung erscheint ein Button "Jetzt bezahlen". Diesen braucht dein Kunde nur anzuklicken und seinen PayPal-Login eingeben - schon ist die Rechnung bezahlt.

So verbindest du Paypal und Debitoor

Diese Möglichkeit haben wir nun weiter ausgebaut. Nachdem wir zunächst eine Lösung für die korrekte Erfassung der PayPal-Gebühren gefunden hatten, ist die PayPal-Integration jetzt noch runder und unkomplizierter.

Alles was du brauchst: einen Debitoor-Account mit Banking-Feature (also Plan M oder L) und ein PayPal-Business-Konto. (Übrigens: Du kannst einen Business-Account bei Paypal kostenlos neu anlegen, oder - ebenfalls kostenlos - deinen privaten Account upgraden).

In den Einstellungen deines Debitoor-Accounts findest du den Punkt: Online-Zahlung. Hier verbindest du deinen PayPal-Account.

Die neue PayPal-Integration

Die verbesserten Funktionen auf einen Blick:

  • Verknüpfst deinen PayPal-Account mit Debitoor, wird automatisch ein Konto für deine PayPal-Zahlungen in Debitoor angelegt. PayPal-Daten müssen nicht mehr über Figo importiert werden.
  • deine PayPal-Zahlungen in Debitoor werden automatisch aktualisiert. Kein manuelles Update mehr nötig.
  • auch Zahlungen in Fremdwährungen werden automatisch konvertiert.
  • Automatische Verknüpfung von Zahlungen mit den zugehörigen Rechnungen ist jetzt auch für PayPal-Zahlungen möglich: Gebühren werden nun separat im PayPal-Konto abgerechnet.
  • Du erhältst in Debitoor eine Benachrichtigung, sobald deine Rechnung mit PayPal bezahlt wurde.

PayPal-Gebühren einfach erfassen

Die Gebühren für die PayPal-Transaktion werden in Zukunft auf deinem PayPal-Konto in Debitoor separat als negative Beträge verzeichnet. Für diese kannst du einfach eine Ausgabe erstellen - fertig.

Dadurch wird die Zuordnung von Zahlungen und Rechnung erleichtert und die Erfassung der Gebühren unkomplizierter.

Was, wenn ich PayPal und Debitoor bereits über Figo verknüpft habe?

Wenn du dein PayPal-Konto bereits via Figo mit Debitoor verbunden hast, kannst du folgendermaßen die Vorteile der neuen Integration nutzen:

Kappe einfach in deinen Debitoor-Einstellungen einmal die Verbindung zwischen PayPal und Debitoor, und verbinde dann erneut. (Auch hier gilt: die Verknüpfung fuktioniert nur mit einem PayPal-Business-Account.)

Schon hast du das neue PayPal-Konto im Bereich "Zahlungen". Dort findest du in Zukunft alle deine PayPal-Transaktionen.

Das über Figo importierte PayPal-Konto lässt du einfach ruhen: Bitte lösche es nicht, aktualisiere es aber auch nicht mehr.

So kannst du deine Transaktionen nahtlos fortführen - und dir in Zukunft die Arbeit noch mehr erleichtern!

Ihre Privatsphäre liegt uns am Herzen

Wenn du diese Website oder unsere mobilen Applikationen besuchst, sammeln wir automatisch Informationen wie standartisierte Details und Identifikatoren für Statistiken oder Marketingzwecke. Du kannst diesem zustimmen, indem du deine Präferenzen unten konfigurierst. Du hast auch die Möglichkeit, nicht zuzustimmen. Bitte nimm zur Kenntnis, dass einige Informationen trotzdem über den Browser gespeichert werden könnten, da dies nötig ist, damit die Seite funktioniert. Wenn du zur Website zurückkehrst, kannst du deine Datenschutzeinstellungen jederzeit ändern.