Alle Posts

PayPal-Integration: Lass deine Kunden jetzt noch schneller bezahlen

Darauf zu warten, dass Kunden deine Rechnungen bezahlen, ist lästig. Deshalb kannst du ihnen bereits seit längerem via Debitoor schnelle und einfache Online-Zahlungsmöglichkeiten anbieten.

Unsere Daten zeigen: In Debitoor erstellte Rechnungen mit direkter Online-Zahlungsoption werden im Durchschnitt 10 Prozent schneller bezahlt. Also, worauf wartest du?

paypal_blog.jpg

PayPal-Zahlungsoption direkt auf der Rechnung

Besonders einfach machst du es dem Kunden mit der Option zur PayPal-Zahlung.

Aktiviere diese - und auf jeder per Mail versandten Rechnung erscheint ein Button "Jetzt bezahlen". Diesen braucht dein Kunde nur anzuklicken und seinen PayPal-Login eingeben - schon ist die Rechnung bezahlt.

So verbindest du Paypal und Debitoor

Diese Möglichkeit haben wir nun weiter ausgebaut. Nachdem wir zunächst eine Lösung für die korrekte Erfassung der PayPal-Gebühren gefunden hatten, ist die PayPal-Integration jetzt noch runder und unkomplizierter.

Alles was du brauchst: einen Debitoor-Account mit Banking-Feature (also Plan M oder L) und ein PayPal-Business-Konto. (Übrigens: Du kannst einen Business-Account bei Paypal kostenlos neu anlegen, oder - ebenfalls kostenlos - deinen privaten Account upgraden).

In den Einstellungen deines Debitoor-Accounts findest du den Punkt: Online-Zahlung. Hier verbindest du deinen PayPal-Account.

Die neue PayPal-Integration

Die verbesserten Funktionen auf einen Blick:

  • Verknüpfst deinen PayPal-Account mit Debitoor, wird automatisch ein Konto für deine PayPal-Zahlungen in Debitoor angelegt. PayPal-Daten müssen nicht mehr über Figo importiert werden.
  • deine PayPal-Zahlungen in Debitoor werden automatisch aktualisiert. Kein manuelles Update mehr nötig.
  • auch Zahlungen in Fremdwährungen werden automatisch konvertiert.
  • Automatische Verknüpfung von Zahlungen mit den zugehörigen Rechnungen ist jetzt auch für PayPal-Zahlungen möglich: Gebühren werden nun separat im PayPal-Konto abgerechnet.
  • Du erhältst in Debitoor eine Benachrichtigung, sobald deine Rechnung mit PayPal bezahlt wurde.

PayPal-Gebühren einfach erfassen

Die Gebühren für die PayPal-Transaktion werden in Zukunft auf deinem PayPal-Konto in Debitoor separat als negative Beträge verzeichnet. Für diese kannst du einfach eine Ausgabe erstellen - fertig.

Dadurch wird die Zuordnung von Zahlungen und Rechnung erleichtert und die Erfassung der Gebühren unkomplizierter.

Was, wenn ich PayPal und Debitoor bereits über Figo verknüpft habe?

Wenn du dein PayPal-Konto bereits via Figo mit Debitoor verbunden hast, kannst du folgendermaßen die Vorteile der neuen Integration nutzen:

Kappe einfach in deinen Debitoor-Einstellungen einmal die Verbindung zwischen PayPal und Debitoor, und verbinde dann erneut. (Auch hier gilt: die Verknüpfung fuktioniert nur mit einem PayPal-Business-Account.)

Schon hast du das neue PayPal-Konto im Bereich "Zahlungen". Dort findest du in Zukunft alle deine PayPal-Transaktionen.

Das über Figo importierte PayPal-Konto lässt du einfach ruhen: Bitte lösche es nicht, aktualisiere es aber auch nicht mehr.

So kannst du deine Transaktionen nahtlos fortführen - und dir in Zukunft die Arbeit noch mehr erleichtern!