Alle Posts

Interview mit Julia Lotz | The Bookish Prophet

Julia Lotz, Inhaberin von The Bookish prophet

Julia Lotz ist Inhaberin von The Bookish Prophet, eine Buchbox für Lesebegeisterte. Im Debitoor Interview erzählt sie, nach welchen Kriterien sie ihre Buchboxen zusammenstellt - und, woher der Trend "Buchbox" überhaupt kommt....

Hallo Julia, bitte beschreibe dich und dein Projekt The Bookish Prophet in ein paar Worten.

Ich bin 24 Jahre alt und studiere Germanistik an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Nebenbei verkaufe ich die Bookish Prophet Box. Das ist eine Buchbox, die unter einem bestimmten Thema einmal im Monat versendet wird.

Enthalten sind ein aktuelles Buch aus den Bereichen Fantasy und All Age und 3-5 dazu passende Goodies, die teilweise auch an bestimmte Buchreihen, wie zum Beispiel Harry Potter, angelehnt sind.

Website von Julia Lutz und The Bookish Prophet

Warum hast du dich entschieden, dich mit dem Verkauf von Buchboxen selbstständig zu machen?

Der Trend schwappte ja erst sehr langsam aus Amerika zu uns herüber. Allerdings ist der Versand von dort ziemlich teuer (meist so teuer wie die Box selbst) und ich hörte außerdem viele sagen, dass sie auch nicht so gerne englische Bücher lesen.

So formte sich die Idee, selbst Boxen zu versenden und dazu ist es eine schöne Möglichkeit, mein Studium zu finanzieren.

Wie wählst du die Themen und Bücher für deine Buchboxen aus? Wie entscheidest du, was in deine nächste Buchbox „darf“?

Zuerst schaue ich auf das Erscheinungsdatum der Bücher. Die Neuerscheinung in der Box sollte nicht älter als ein Monat sein und ich achte darauf, dass ich das Genre abdecke, das meine Hauptzielgruppe bedient. Das sind, wie oben schon erwähnt Fantasy und All Age Romane.

Finde ich mehrere Bücher, wähle ich meistens nach meinem eigenen Geschmack aus oder ich nehme das Buch, bei dem ich direkt ein schönes Thema und passende Goodie Ideen im Kopf habe.

Neben The Bookish Prophet betreibst du auch deinen eigenen Blog Miss Foxy Reads, auf dem du Buchrezensionen schreibst. Wie sind beide Projekte miteinander verknüpft?

Eigentlich nicht sehr stark. Ich bin durch meinen Literaturblog natürlich erst wirklich aufmerksam auf Buchboxen geworden.

Als ich dann damit angefangen habe, selbst welche zu versenden, haben mir mein Blog Miss Foxy Reads und die Kontakte, die ich dadurch geknüpft habe, natürlich sehr dabei geholfen, alles zum Laufen zu bringen. Da mein Blog allerdings mein Hobby ist, versuche ich beides zu trennen.

Website von Julia Lotz und Miss Foxy Reads

Vielen Dank für das Interview! :-)

Andrea
Geschrieben von
am 14.12.17