Alle Posts

International Women’s Day: Inspirierende Gründerinnen

Zum internationalen Frauentag lassen wir es uns natürlich nicht nehmen und möchten diesen Artikel allen starken Gründerinnen widmen, die den Schritt gewagt, den Mut aufgebracht und sich selbstständig gemacht haben.

Frauen zusammen

Ungleichheiten bestehen auch heute noch

Laut BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) waren im Jahr 2017 37 % aller Selbstständigen Frauen. Zwar steigt die Zahl Jahr für Jahr, allerdings liegen Frauen hier immer noch zurück.

Beleuchtet man die Einkommensverhältnisse von selbstständigen Frauen, verdienen diese 44 % weniger als selbstständige Männer. Das ergab die Studie „(Solo)-Selbstständigkeit als gleichstellungspolitische Herausforderung” der HWR Berlin.

Die Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern bestehen also immer noch, sogar im Jahr 2020, wie diese Untersuchungen zeigen.

Debitoor-Nutzerinnen und ihre Visionen

Dabei gibt es so viele wunderbare Gründerinnen mit großartigen Business-Ideen! Wir möchten in diesem Blogpost vier tolle Frauen vorstellen, die sich ihren Traum erfüllt und ihre unabhängige berufliche Existenz aufgebaut haben.

Die vier nutzen übrigens auch unser Rechnungsprogramm Debitoor für ihr Business. Viel Spaß beim Lesen ihrer Geschichten.

Petra Bindl (Moderatorin und Journalistin)

„Um ehrlich zu sein, war ich nur während meiner journalistischen Ausbildung fest angestellt – ansonsten immer selbständig. Seit vielen Jahren arbeite ich nun schon als freiberufliche Moderatorin & Journalistin und auch als Brand Coach und liebe die Herausforderung jedes einzelnen Projekts.

Petra Bindl

Mir war es von Beginn an wichtig, mein Business auf mehrere Standbeine zu verteilen (TV, Events, Coaching), um so auch in wirtschaftlich herausfordernden Jahren (aktuelles Beispiel: Coronavirus) positiv nach vorne blicken zu können.

Außerdem liebe ich an der Selbständigkeit das Gefühl, für meine Entscheidungen selbst verantwortlich zu sein. Man kann auch mal Nein sagen – auch, wenn man es in der Wirklichkeit nur selten tut und sicher mehr an Zeit im Job investiert, als in einer Festanstellung. Aber wenn man seinen Beruf liebt, macht man das auch gerne.

Da ich aus dem Sportjournalismus komme, weiß ich, wie es sich anfühlt eine Frau unter vielen Männern zu sein. Aber das war für mich nie ein Problem. Am Ende zählt letztlich einfach die Leistung und da sollte nicht zwischen Mann und Frau differenziert werden. 

Ich selbst genieße es, in gemischten Teams zu arbeiten, da dabei meist das beste Ergebnis herauskommt und das ist letztendlich das, was zählt.“

Anna von Herzensmensch.at

„Mein Name ist Anna und ich bin Yogalehrerin und Bloggerin! Mit Herzensmensch.at habe ich mir einen großen Traum erfüllt und schreibe über Yoga, Achtsamkeit und Persönlichkeitsentwicklung.

Anna Herzensmensch

Wenn ich nicht gerade als digitale Nomadin unterwegs bin und Social Media Kunden betreue, unterrichte ich in Berlin Yoga und gebe Workshops. Die Kombination aus beiden Berufen macht mir Spaß, weil ich so in beiden Welten zuhause bin.

Gerade als Selbstständige ist Yoga ein treuer Begleiter und hilft mir an stressigen Tagen einen kühlen Kopf zu bewahren. 

Yoga ist nämlich gar keine hochspirituelle Praxis für flexible Menschen, sondern kann jeder und jedem von uns im Alltag helfen gelassener zu bleiben. Inspiration, Infos zu mir und einen Einblick in mein Leben als Selbstständige findet ihr auch auf Instagram @herzensmensch.at“

Aline von Female Power PR

„Wer Umsatz will, muss sich verkaufen können – aber nicht marktschreierisch. In meiner Arbeit unterstütze ich Kundinnen bei der Entwicklung individueller Marketing-Strategien, mit denen sie sich wohl fühlen und sich gerne sichtbar machen!

Aline

Als ich meine Selbstständigkeit vor 3 Jahren mit Female Power PR startete, war ich zwar mutig, hatte aber auch viele Fragezeichen und Existenzängste. Heute definieren mich mein Selbstvertrauen, mein Durchhaltevermögen und meine Fähigkeiten.

Deshalb gebe ich meinen Kundinnen nicht nur handfestes Marketing-Wissen weiter, sondern helfe ihnen dabei, an sich und ihre Business-Idee zu glauben, denn das ist das wichtigste Fundament. 

Wenn Marketing kein Dschungel mehr an Möglichkeiten ist, sondern dein Kompass, dann arbeitest du effektiv an deiner Selbstständigkeit. Dieser Kompass führt dich zielgerichtet zu deinem Kunden.“

Leonie vom Wohngut-Café

„Hallo, ich bin Leonie, 26 Jahre alt und betreibe im vierten Jahr ein Café auf dem Land.

Leonie

Ich wagte den Schritt in die Selbständigkeit direkt nach meiner Ausbildung zur Konditorin. In die Tat umzusetzen, was schon immer mein Traum war, ist wahnsinnig schön und bereitet mir Tag für Tag Freude.

Zufriedene Kunden machen mich glücklich und bestärken mich und inspirieren mich immer wieder zu neuen Ideen.

Selbständig zu sein ist für mich eine wunderbare Erfahrung; es beinhaltet viel Arbeit, lange Tage und wenig Freizeit, aber man weiß genau, wofür man es tut.“

Seid mutig und traut euch!

Es gibt zwar im Vergleich mit männlichen CEOs immer noch weniger Frauen, die Unternehmen leiten und sich selbstständig machen, dafür hat eine Studie der Fachhochschule Hannover aber folgendes herausgefunden:

Frauen gründen erfolgreicher, brechen seltener ab und zahlen Kredite und Fördergelder dadurch zuverlässiger zurück. Die Zahl der weiblichen Gründerinnen nimmt stetig zu - von wegen schwaches Geschlecht!

Die inspirierenden Geschichten unserer drei erfolgreichen Gründerinnen Anna, Aline und Leonie sprechen für sich. Wir gratulieren auf diesem Wege allen Debitoor-Nutzerinnen und allen anderen Frauen, die an sich glauben und das Abenteuer Selbstständigkeit gewagt haben!

Sonja
Geschrieben von
am 06.03.20