Alle Posts

Interview mit Elisabeth Weniger | Energiepraktikerin

Debitoor Community: Elisabeth Weniger | Energiepraktikerin

Elisabeth Weniger hat den Sprung ins kalte Wasser gewagt und sich als Energiepraktikerin selbstständig gemacht. Auf ihrer Website TalaNia betreibt sie einen Online-Shop für Räucherwerk, bietet darüber hinaus aber auch Workshops, Meditation und Seminare an.

Im Interview mit Debitoor erzählt sie, warum sie sich selbstständig gemacht hat - und, wie sie anderen dabei hilft, im hektischen Alltag zu mehr Achtsamkeit und Ruhe zu kommen.

Hallo Elisabeth, bitte beschreib dich und dein Unternehmen TalaNia in ein paar Worten.

Hallöchen – eigentlich hatte ich mit der Natur nie viel am Hut. In Berlin geboren wohnte ich zwar etwas außerhalb, doch so richtig wahrgenommen habe ich die wunderbare Natur um mich herum nicht. Es folgten mehrere Ausbildungen, diverse Weiterbildung und Festanstellungen, in denen ich immer gut verdient hatte.

Seit dem Jahr 2000 ist alles anders. Mir wurde bewusst, dass ich mein Leben bisher nicht „für mich“ gelebt und oft das getan habe, was andere vorgegeben haben. Ich habe erkannt, dass nur ich mein Leben gestalten und leben kann. Dann kam die Zeit der Selbstverwirklichung. Es war ein langer Weg doch letztendlich bin ich dort wo ich heute bin – ganz bei mir. Ich habe meine Lebensaufgabe gefunden – oder sie mich ;-) – und bin absolut zufrieden und im Einklang mit mir selbst.

TalaNia: Räuchergefäß und Buddhastatue

Immer mehr schlich sich die Natur in mein Leben, hat mich die wunderbare Pflanzenwelt unter ihre Fittiche genommen, habe ich mich mehr und mehr der geistigen Welt geöffnet und viel gelernt. Viel gelernt - über mich selbst, meine Wurzeln, meine Ahnen und über eine Welt, die für viele nicht sichtbar, nicht greifbar ist – nicht weil sie es nicht können, vielleicht weil sie es nicht wissen oder einfach nicht daran glauben.

Ich habe angefangen den Menschen „meine“ Kräuter & Pflanzen näher zu bringen, habe einen Onlineshop eröffnet und schließlich meine Praxis, in der ich für diese Art der Arbeit einen geschützten Raum anbiete – ja und das alles ist TalaNia.

Was waren deine Motive, dich selbstständig zu machen?

Die Ereignisse in den letzten Jahren. Trotzdem ich immer sehr gut verdient hatte, wollte ich die Dinge gerne so gestalten, wie ich es für richtig hielt. Wollte mein Leben selbst in die Hand nehmen, auch wenn ich damit die „Sicherheit eines Gehaltes“ aufgegeben habe. Bereut habe ich es nie, auch wenn es nicht immer einfach ist.

Worin würdest du sagen, lag für dich dabei die größte Herausforderung? Und wie bist du damit umgegangen?

Ich weiß nicht ob Herausforderung das passende Wort ist. Das, was ich den Menschen anbiete, ist ja nicht alltäglich, auch nicht leicht oder mit Logik und Wissenschaft zu erklären. Manche Dinge wie Meditation und die Wirkung von Pflanzen ja, andere Dinge wie z. B. die Kommunikation mit der geistigen Welt eben nicht.

Ich bin mit meinem Hund so oft es geht in der Natur unterwegs. Da passiert es, dass ich z. B. einen Baum umarme, mit Tieren spreche, die Geschenke der Natur aufsammle, mich riesig über einen Regenbogen freue etc. Da ich weiß, WAS ich tue und WAS möglich ist, ruhe ich so tief in mir selbst, dass es für mich ganz selbstverständlich ist. Was andere denken, sind ihre Gedanken und nicht meine. „Das gibt es nicht“, gibt es für mich nicht.

Dein Angebot reicht vom Online-Shop für Räucherwerk bis zum Engelseminar. Kannst du dein Angebot etwas näher beschreiben?

TalaNia hat ja noch einen Untertitel ;-) – Wege zu Dir – Räucherwelt, Meditation, Impulsarbeit

Viele Wege „führen zu Dir“ und mit meinem Angebot kommen einige Puzzelteile in das Leben der Menschen, die - wenn der Mensch es zulässt - ein Gesamtbild ergeben. Aus diesem Gesamtbild formt bzw. zeigt sich ein Weg oder schenkt ihnen die Erinnerung an einen Weg, den sie einmal gegangen sind. Alles baut aufeinander auf.

Die Kräuter & Pflanzen sind ein Hauptbestandteil meiner Arbeit, ich mache nichts ohne sie. Ich weiß was die Natur alles schafft und wie sie uns unterstützen kann. Da ich kein Ladengeschäft habe, war es für mich klar, all die wunderbaren Dinge eben über einen Online-Shop anzubieten.

TalaNia: Verschiedene Kräutermischungen

Die Meditation ist eine Möglichkeit, sich selbst zu erkennen und um etwas „für sich selbst“ zu tun.

Die Workshops und Seminare zeigen Wege auf, in andere Welten zu schnuppern und so vielleicht etwas zu finden, was einen eben „auf seinen Weg“ bringt.

Die Einzelsitzung (Impulsarbeit, Energiearbeit, Chakra-Healing) setzt an der mentalen Ebene an, zeigt Emotionen, Blockaden, Ungleichgewichte. Vieles ist lösbar – jedoch nur, wenn es für den Menschen stimmig ist und er seinen Weg gehen möchte.

In der heutigen hektischen Welt geht der Trend wieder hin zu mehr Achtsamkeit und Ruhe. Was ist dabei dein Ansatz in deinen Workshops und Seminaren?

Auch hier kommt wieder „Wege zu Dir“ ins Spiel. Vieles läuft in der Hektik des Alltags vollkommen automatisch ab. Oft reagieren wir, funktionieren wir nur. Frage ich einen Menschen, wie es bei ihm mit der Selbstliebe, der Selbsterkenntnis oder auch mit dem Selbstvertrauen steht, kommt meistens nichts. Viele sind peinlich berührt, wenn es um diese Themen geht.

TalaNia: Workshop und Open House Präsentation

Achtsamkeit und Wahrnehmung sind ein – für mich – unglaublich wichtiger Punkt. Wie kann ich jemand anderen lieben, wenn ich mich selbst nicht spüre, nicht wahrnehme, nicht liebe? Wo sind meine Bedürfnisse und wer ist überhaupt für MEIN Leben verantwortlich. Wer bin ich und bin ich glücklich? Auf die Frage, „wer ist der wichtigste Mensch in deinem Leben“, kommt entweder die ganze Familie zuerst, doch oft auch erst einmal nichts.

Hier könnte ich noch stundenlang weiterschreiben, das ist ein riesiges Thema.

Wie hast du deinen Online-Shop TalaNia aufgebaut? Welche Produkte bietest du deinen Kunden dort an?

Manchmal sind „ordentliche“ Berufe ja zu etwas nützlich - einer meiner früheren Berufe ist Webmaster, so dass ich hier keine Probleme hatte, einen Shop aufzubauen.

Meine Produktpalette umfasst im Moment ca. 100 verschiedene Einzelkräuter und -pflanzen, die sich sowohl zum Verräuchern als auch für andere Anwendungsarten eignen.

Dazu kommen ca. 150 energetische Räuchermischungen, die ich selbst herstelle. Dann hochwertige Räucherstäbchen, naturrein aus Tibet und Japan, diverse Räuchergefäße für alle Arten des Räucherns sowie Räucherfächer, Kraftwichtel, Klangspiele (die ich auch gern in Meditationen oder Einzelsitzungen verwende), magische Hölzer etc.

Weihrauch, Krafttiere, Duftlampen etc. – Was aus deinem Online-Shop ist besonders beliebt?

Mmh, schwer zu sagen. Es findet alles einen Abnehmer. Besonderes Interesse besteht allerdings an den Räuchermischungen. Die meisten Menschen lernen diese auf den Messen oder im Open House kennen und kaufen sie dann im Shop nach.

Website von TalaNia

Viele interessieren sich auch für die individuelle Räuchermischung. Diese Mischung wird mit Hilfe einer energetischen Austestung ganz individuell für den Einzelnen zusammen gestellt. Dazu kommen die Menschen entweder zu mir in die Praxis oder aber wir telefonieren miteinander.

Abgestimmt auf die momentane Lebenssituation können eine Vielzahl verschiedener Kräuter, Harze, Hölzer, Samen, Blätter oder Blüten in dieser Räuchermischung vorkommen. Durch die feinstoffliche Verräucherung wirkt sie bis tief ins Innerste hinein. Dazu teste ich energetisch alle Kräuter und Pflanzen durch und bekomme danach so etwas wie eine mentale Landkarte des Menschen gezeigt. Ich erkäre, was ich ”gesehen” habe und dann stelle ich die Mischung zusammen – ebenfalls mit einer energetischen Testung.

Neben deinem Onlineshop – wo und wie sprichst du neue Kunden und Interessenten an?

Ich bin im Jahr auf ca. 9-10 Messen unterwegs – auf Esoterik- und Gesundheitsmessen. Dort können die Menschen mich und meine Arbeit kennen lernen. Ich finde den persönlichen Kontakt absolut wichtig, denn ich arbeite in einem Bereich, der 100%iges Vertrauen voraussetzt.

Messestand TalaNia mit Produktpräsentation

Darüber hinaus findet einmal im Monat ein Open House in meiner Praxis statt. Dort können alle Räucherstoffe ausprobiert, gerochen und angefasst werden. Es finden viele schöne Gespräche statt und auch hier können sich die Menschen ein Bild von mir machen.

Neu ist der spirituelle Stammtisch, der einmal im Quartal stattfindet. Warum einen spirituellen Stammtisch? Weil es sehr viele Menschen gibt, die mit niemanden über diese Dinge reden können. Weil viele Menschen Antworten auf ihre Fragen suchen. Weil Menschen belächelt werden, weil sie sich z. B. mit Bäumen, Tieren, Engeln etc. unterhalten und viel mehr darüber wissen wollen. Weil viele ihren Weg noch nicht gefunden haben etc., etc.

So könnte ich noch vieles aufzählen. Auch auf Facebook bin ich mit einer Seite zu finden, wobei ich ehrlicherweise gestehen muss – Facebook fällt mir schwer. Ich spreche viel lieber und höre zu – doch FB wird wohl eine Lernaufgabe für mich sein. ;-)

Wie nutzt du Debitoor für dein Unternehmen?

Zu Debitoor bin ich gekommen, weil ich nach schier endlosen versuchen mit anderen Buchhaltungsprogrammen schon fast verzweifelt bin. Ich bin nicht ganz ungeschickt in Sachen Buchhaltung, würde auch sage, ich kenne mich ganz gut aus, wollte es jedoch noch einfacher haben.

Das habe ich jetzt in Debitoor gefunden – gut ich gebe zu, ich habe mein Debitoor-Konto wenigstens einmal gelöscht und wieder neu eingerichtet, aber jetzt sind wir Freunde. Ich nutze Debitoor für alles – Rechnungen schreiben, Eingangsrechnungen verwalten, Zahlungen abgleichen. Optimal ist, dass Kunden direkt aus der Rechnung heraus den Bezahlvorgang auslösen können.

Das einzige, was noch nicht funktioniert – und ich hoffe sehr, dass sich hier noch etwas tut – ist die Zusammenarbeit mit dem Shopsystem. So muss ich zurzeit alle Produkte doppelt pflegen und das kostet einfach Zeit. Perfekt wäre das Einlesen vorliegender Bestellungen und damit auch die Übernahme von Kunden sowie die Synchronisation der Produkte.


Lust auf ein Interview?

Du nutzt Debitoor und hast Lust auf ein Interview? Dann schreib einfach an ala[at]debitoor.com.