5 gute Gründe, warum Dein Unternehmen in sozialen Netzwerken aktiv sein sollte

Mit Deinem Auftritt in sozialen Netzen kannst Du

1. ...von potentiellen Kunden frühzeitig wahrgenommen werden

Der moderne Kunde ist immun geworden gegen schillernde Werbeversprechen.

Werbung Skyline Tokio

Während er sich früher – von der Werbung angesprochen – auf den Weg ins Geschäft machte, informiert er sich heute hauptsächlich im Internet.

Ein schneller Griff zum Smartphone und Google & Co. Blogs, Foren und Social-Media-Plattformen unterstützen ihn dabei, sich lange vor dem Betreten eines Geschäftes eine eigene Meinung über ein Produkt zu bilden.

Mit Deinem eigenen Auftritt im Internet und auf den Social Media-Plattformen sorgst Du dafür, dass Dein Unternehmen schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt wahrgenommen wird. Und zwar dort, wo Kunden heutzutage als Erstes suchen: Im Internet!

2. ... auch mit kleinem Budget erfolgreich Kunden gewinnen

Sieht man einmal von bezahlten Werbeeinblendungen ab, ist die Mitgliedschaft bei den meisten Social Media-Plattformen wie Facebook, Google+ oder Twitter kostenlos. Ein XING-Account ist in der Basisversion ebenfalls kostenlos. Eine eigene Webadresse mit entsprechendem Speicherplatz bekommt man für wenige Euro im Monat.

Gerade für kleinere und junge Unternehmen, die erfahrungsgemäß über wenig Marketingbudget verfügen, sind die Social Media-Kanäle somit eine kostengünstige Plattform, um Kunden zu gewinnen und mit ihnen in Kontakt zu bleiben.

3. … spielerisch Mundpropaganda erzeugen

Was im realen Leben die Mundpropaganda und Empfehlung am Gartenzaun oder der Smalltalk beim Bäcker oder an der Bushaltestelle, sind im virtuellen Leben die berühmten „Like-“ „Share-“ und Empfehlungs-Buttons.

Werkzeuge und Text: Wo sind die sozialen Medien?

Beispiele für Social Media für Handwerk im Praxisleitfaden von Hubert

Je interessanter eine Information, desto schneller wird diese von Freunden und Freundesfreunden über ihr Netzwerk weiterverbreitet – schneller als dies mit klassischer Mundpropaganda durch „Weitererzählen“ überhaupt möglich wäre.

So entstehend ein virales Netzwerk, das Dich spielerisch bei Deiner Kundengewinnung unterstützt. Nutze diese Möglichkeiten, Deine Botschaft schnell an viele Menschen zu verteilen.

4. … Kompetenz zeigen und Dein Unternehmen bekannter machen

Berichte regelmäßig in Deinem Blog und in Deinen sozialen Netzen über das, was sich in Deinem Unternehmen bewegt. Mit der richtigen Mischung an Informationen zeigst Du damit nicht nur Fachkompetenz, sondern lässt auch Deine Kunden an dem Leben in Deinem Unternehmen teilhaben.

So wird Dein Internetauftritt zum virtuellen Schaufenster Deines Unternehmens, und Du machst Deinen Betrieb über die üblichen Grenzen hinweg sichtbar.

5. … Deinem Wettbewerber immer zwei Nasenlängen voraus sein

Über die Kommentarfunktionen haben Kunden und Interessenten die Möglichkeit sich in Diskussionen einzubringen und ihre Meinung zu sagen. Dies fördert die Kommunikation und die Kundenbindung.

Wertvolle Rückmeldungen, die Dir helfen, Probleme frühzeitig zu erkennen und auf Veränderungen schneller zu reagieren.

Neugierig geworden?

Über den Autor
Hubert Baumann ist selbstständiger Berater für Unternehmensentwicklung

Hubert ist Autor des Praxisleitfadens: "Marketing 2.0 für Handwerk und KMU" - Schritt für Schritt Anleitung für den Einstieg in soziale Netzwerke; Verlag Holzmann-Medien; , ISBN 978-3-7783-0882-0; Preis: 12,99 EUR, 1. Auflage 2013 @HubertBaumann Hubert auf Google +

Geschrieben von GastautorGastautor, 29. Januar 2015