Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Wie erstelle ich meine eigene Webseite?

Bist du vertraut mit HTML und CSS kannst du einfach einen Text-Editor öffnen und loslegen.

Sollten dir diese Begriffe ein Fremdwort sein, solltest du dir zunächst ein Grundwissen aneignen.


Soll ich meine Webseite selbst erstellen?

Planst du deine eigene Webseite zu erstellen und hast keine Vorkenntnisse im Programmieren, solltest du mit Test-Seiten anfangen, um dich mit Programmiersprachen wie „HTML“ (Hypertext Markup Language) und „CSS“ (Cascading Style Sheet) vertraut zu machen.

Es erfordert sehr viel Können und Erfahrung im Bereich Programmierung um eine eigene Webseite zu erstellen.

Übung macht den Meister. Kein Webdesigner konnte zu Beginn seiner Laufbahn ein virtuelles Meisterwerk erstellen.

Einen spannenden Artikel über CMS (Content Management Systeme) und das Redesign der Debitoor Webseite findest du auf unserem Blog.

Welches Programm benötige ich?

Im Endeffekt kannst du in jedem Text-Editor deine Homepage erstellen, solange du die Datei mit der Endung „.html“ und „.css“ speicherst.

Es gibt aber Programme, die dir das Programmieren erleichtern können.

Adobe Dreamweaver ermöglicht dir beispielsweise eine visuelle Vorschau deines HTML-Codes (ohne das Installieren von einem Add-on), ist aber ein kostenpflichtiges Programm.

Neben kostenpflichtigen Programmen, gibt es beispielsweise Sublime Text oder TextPad.

Der Umgang mit diesen Anwendungen kann zu Beginn verwirrend sein, aber schon nach kurzer Zeit wirst du feststellen, dass der Aufbau und die Struktur von statischen Webseiten (ohne Datenbankanbindung oder interaktive Elemente) immer gleichbleibend sind. Eine Webseite beinhaltet beispielsweise immer einen <head> und einen <body>-tag.

Was ist der Unterschied zwischen HTML und CSS?

Mit Hilfe von der Programmiersprache HTML legst du die Struktur und den Inhalt einer Webseite fest.

Damit die Webseite nicht einfach nur einen weißen Hintergrund mit schwarzer Schrift hat, benötigst du das sogenannte CSS. Das Cascading Style Sheet ermöglicht dir das gestalten deiner Webseite.

Was muss ich beachten, wenn ich eine Webagentur meine Webseite erstellen lasse?

Bevor du dich auf die Suche nach einer Webagentur begibst, solltest du dir über das Design und den Inhalt Gedanken machen.

Für die Webagentur kann es hilfreich sein, wenn du bereits einen Entwurf anfertigst. Dieser muss nicht perfekt sein, sollte aber deine Wünsche und Anforderungen veranschaulichen.

Es empfiehlt sich verschiedene Webagenturen zu vergleichen und sich die Referenzen anzusehen. Je mehr Erfahrung eine Webagentur hat, umso besser.

Bist du vertraut mit HTML und CSS könntest du sicherlich deine eigene Webseite erstellen. Allerdings empfiehlt es sich, eine Webagentur für komplexe und anspruchsvolle Seiten zu beauftragen.

Schon gewusst?
Noch wichtiger als die eigene Website ist ein gutes Buchhaltungsprogramm. Mit Debitoor dem online Rechnungsprogramm für Selbstständige schreibst du professionelle Rechnungen und nimmst der Buchhaltung ihren Schrecken.


Ähnliche Fragen

Was brauche ich, um eine eigene Webseite zu erstellen?

Was ist gutes Rechnungsdesign?

Wie baue ich mir ein Netzwerk auf?

Wie bekomme ich einen Gewerbeschein?