Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Anleitung zur Beantragung einer Dauerfristverlängerung über ElsterOnline

Möchtest du ganz praktisch wissen, wie du das Formular in ElsterOnline ausfüllen musst, um eine Dauerfristverlängerung zu beantragen? Hier findest du eine Schritt für Schritt Anleitung mit Screenshots.


1. Schritt: Umsatzsteuer-Bereich öffnen

Wenn du dich mit deinen Zugangsdaten bei ElsterOnline angemeldet hast, findest du auf der linken Seite den privaten Bereich, wo du den Bereich Formulare auswählst.

Hier kannst du alle Meldungen an das Finanzamt übermitteln, die du im Rahmen deines Unternehmens machen musst.

Den Antrag für die Dauerfristverlängerung findest du in dem Bereich Umsatzsteuer, für den du ein wenig nach unten scrollen musst.

2. Schritt: Dauerfristverlängerung

Im Bereich Umsatzsteuer findest du alle Meldungen, die du im Zusammenhang mit der Umsatzsteuer machen musst. Im Alltag wirst du vor allem mit der Umsatzsteuer-Voranmeldung und der Zusammenfassenden Meldung zu tun haben.

Klicke jetzt aber auf "Dauerfristverlängerung/Sondervorauszahlung", um einen Antrag auf Dauerfristverlängerung zu stellen.

3. Schritt: Steuernummer, Voranmeldezeitraum und Steuernummer

Im nächsten Schritt musst du angeben, für welches Jahr du die Dauerfristverlängerung beantragen möchtest und für welche Zeiträume du deine Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgibst (monatlich oder quartalsweise).

Da eine Dauerfristverlängerung nur für ein Jahr gültig ist, ist es empfehlenswert, diesen Antrag jedes Frühjahr zu stellen.

Darüber hinaus musst du noch deine Steuernummer angeben, damit das Finanzamt deinen Antrag richtig zuordnen kann.

4. Schritt: Dauerfristverlängerung

Im nächsten Schritt füllst du deinen eigentlichen Antrag aus. Dieser Bereich ersetzt die Formulare, die du früher ausfüllen musstest.

Hier musst du Angaben zu deinem Unternehmen machen, angeben ob und wer dir bei den Steuern hilft (dein Steuerberater) und schließlich musst du deine Sondervorauszahlung berechnen.

5. Schritt: Sondervorauszahlung

Die Sondervorauszahlung ist (wie der Name schon sagt) eine zusätzliche Vorauszahlung auf deine Umsatzsteuer, die du machen musst, wenn du die Vorteile einer Dauerfristverlängerung nutzen möchtest.

Dies gilt jedoch nur für Unternehmer, die ihre Umsatzsteuer-Voranmeldung monatlich abgeben. Alle anderen Unternehmer können diesen Schritt auslassen.

Sie beträgt 1/11 deiner zusammengerechneten Umsatzsteuer-Vorauszahlungen vom Vorjahr. Wenn du im Vorjahr also jeden Monat eine Umsatzsteuer-Voranmeldung mit 1.000 Euro gemacht hast, hast du insgesamt 12.000 Euro vorangemeldet. Für das kommende Jahr musst du dann eine Sondervorauszahlung von 1.090 Euro (1/11 von 12.000 Euro) leisten.

Dauerfristverlängerung

6. Schritt: Kontrolle und Versand

Nachdem du alle Eingaben vorgenommen hast, hast du im nächsten Schritt die Möglichkeit, deine Angaben noch einmal zu überprüfen.

Wenn alles OK ist, kannst du den Vorgang abschließen und deine Dauerfristverlängerung beantragen, indem du das Formular absendest.

7. Versandbestätigung

Nach der Beantragung der Dauerfristverlängerung bekommst du eine Zusammenfassung der Übermittlung angezeigt.

Die Versandbestätigung der Dauerfristverlängerung druckst du dir am besten aus oder speicherst sie dir auf deiner Festplatte.

Übrigens: Wir haben auch Anleitungen geschrieben, wie du deine Umsatzsteuer-Voranmeldung und deine Zusammenfassende Meldung über ElsterOnline an das Finanzamt senden kannst.


Ähnliche Fragen

Anleitung zum Ausfüllen der Elster Umsatzsteuervoranmeldung

Anleitung zum Ausfüllen der Zusammenfassenden Meldung

Was ist eine Zusammenfassende Meldung und Reverse Charge?

Was tun, wenn ich die Umsatzsteuer gemeldet habe und Belege nachträglich erfassen muss?