Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Welche Versicherungen brauche ich?

So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich!


Es gibt eine Vielzahl von Versicherungen. Als Laie den Überblick zu haben, ist unmöglich und selbst für Fachleute ist es äußerst schwierig. Auch die Leistungen heben sich je nach Versicherung deutlich voneinander ab.

Krankenversicherung

Die Krankenversicherung ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sie ist auch ein unbedingtes MUSS!

Welche Leistungen aber für dich die Richtigen sind und welche du benötigst, kannst du selbst entscheiden.

Nicht alle Leistungen machen für jeden Sinn (Einbettzimmer in Krankenhäusern, überhöhtes Krankenhaus-Tagegeld, 100%-tige Zahnersatzleistung, etc.). Ob du also eine private Krankenversicherung bevorzugt oder freiwillig in einer gesetzlichen Versicherung sein willst, hängt von deinen eigenen Ansprüchen ab.

Unfallversicherung

Eine Unfallversicherung ist nicht unbedingt von Nöten.

Lediglich wenn du berufsbedingt einem extrem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt bist, könnte es Sinn machen eine solche Versicherung abzuschließen.

Altersvorsorge/Rentenversicherung

Natürlich solltest du so früh wie möglich anfangen deine Altersvorsorge aufzubauen.

In welchem Umfang und welche Art für dich die Beste ist, liegt nicht nur am Geldbeutel sondern auch an dem was du am Ende der Laufzeit herausbekommen möchtest.

Unabhängige Honorarberater und Versicherungsberater machen sich hier durchaus bezahlt.

Haftpflichtversicherung

Solltest du unbedingt haben. Im Geschäftsleben können, wie im privaten Bereich, Schäden entstehen, die in der Folge existenzbedrohend sein können.

Dieses Risiko sollte man unbedingt über eine Versicherung abdecken. In welcher Höhe, mit welchen Leistungen und mit welchem Eigenanteil ist jedoch von dir und deinem Geldbeutel abhängig.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Ist nicht unbedingt notwendig. Eine solche Versicherung sollte in dem Fall eintreten, wenn du deinen Beruf nicht mehr ausüben kannst. Damit wärest du deiner Existenzgrundlage beraubt.

Leider hat eine solche Versicherung viele Haken und Ösen und nur in wenigen Fällen kommt es zu einer vollen Leistung seitens der Versicherung. Also Vorsicht!

Rechtschutzversicherung

Leider ist diese Art der Versicherung mittlerweile für viele Geschäftsbereiche notwendig.

Die Kosten für die Juristen explodieren und die Anzahl der gerichtlichen Auseinandersetzungen nimmt sehr stark zu.

Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Wenn die Versicherungen ein paar Verfahren zahlen mussten, kann es passieren, das dich die Versicherung mindestens teuerer einstuft oder aber ganz rauswirft.

Im letzteren Fall nimmt dich unter Umständen auch keine andere Versicherung mehr auf.

Sonstige Sachversicherungen

(Geschäftsinhalts-, Betriebsunterbrechungs-, Produkthaftpflicht-, Elektronikversicherung)

Diese Versicherungen sind nur dann nötig, wenn du ein höheres Risiko in den Einzelbereichen hast. Wenn du zum Beispiel viel teure Elektronik hast, kann eine Elektronikversicherung durchaus Sinn machen.

Eine Produkthaftpflicht deckt (Folge-) Schäden ab, die in Zusammenhang mit einem von dir produzierten oder bearbeitenden Produkt stehen.

Lass dich beraten

In jedem Fall solltest du dich beraten lassen, von einem Coach, oder auch mit Freunden und Geschäftspartnern über deren Erfahrungen sprechen.

Auch Honorarberater oder Versicherungsberater können hier hilfreich sein.

Versicherungen sind heutzutage leider nur auf Prämien aus und versuchen sich vor Schadenszahlungen zu drücken...

Schon gewusst?
Das einfache online Rechnungsprogramm Debitoor kann dir immerhin schon einmal helfen sicher zu stellen, dass es mit deiner Buchhaltung und Rechnungsstellung klappt.


Ähnliche Fragen

Wie finde ich einen guten Versicherungsberater?

Brauche ich einen Coach für mein Business?

Bin ich der Typ für ein eigenes Unternehmen?

Wann ist der richtige Zeitpunkt sich selbstständig zu machen?