Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Was muss ein Rechnungsprogramm können?

Ein Rechnungsprogramm sollte einfach zu bedienen und in der Lage sein, eine juristisch einwandfreie Rechnung erstellen zu können und deinen Anforderungen bezüglich des Funktionsumfangs zu entsprechen.


Auf der Suche nach einem Rechnungsprogramm findest du sicherlich eine Vielzahl von Programmen und zahlreichen Vergleichen. Da kann es schon mal schwer fallen eine Entscheidung zu treffen.

Wir verraten dir ein paar Tricks für die Suche:

Was solltest du beachten?

Um stundenlange Einarbeitung zu vermeiden, solltest du ein Programm finden, welches leicht verständlich und einfach zu bedienen ist. Wir empfehlen, das du dich zunächst für eine Testversion (falls vorhanden) anmeldest und das Programm ausführlich testest.

Nicht alle Programme entsprechen den juristischen Vorgaben für eine Rechnung. Achte darauf, dass alle wichtigen Daten auf der Rechnung vorhanden sind bzw. eingegeben werden können.

Wichtig ist, dass du bei der Auswahl darauf achtest, dass die Firma einen professionellen Hintergrund hat und sich mit dem Thema Rechnungsstellung ausführlich auseinandersetzt. Dies soll nicht bedeuten, dass Startups keine Ahnung haben, aber langjährige Erfahrung kann nie schaden. Es ist wichtig zu wissen, wer hinter dem Programm steckt und ob gesetzliche Änderungen regelmäßig eingefügt werden.

Funktionsumfang – was brauchst du eigentlich?

Ein Programm mit einer Vielzahl von Funktionen ist schön und gut – aber brauchst du das alles überhaupt oder sorgt es letztendlich nur für Verwirrung?

Nur Rechnungsstellung? Oder vielleicht auch noch eine Kunden- und Produktverwaltung? Wie sieht es mit Angeboten aus? Um die richtige Entscheidung zu treffen, gehört auch der Funktionsumfang dazu. Bevor du dich auf die Suche nach einem geeigneten Rechnungsprogramm machst, solltest du dir bewusst sein, welche Anforderungen du an das Programm hast.

Online oder offline?

Programme in der Cloud haben den Vorteil, dass du nicht mehr an einen Computer gebunden bist, sondern von überall und von jedem Gerät (beispielsweise Tablet, Smartphone) auf deine Daten zugreifen kannst. Updates stehen automatisch zur Verfügung und müssen nicht extra gekauft oder heruntergeladen werden.

Hast du deine Daten lieber auf deinem Computer gespeichert, solltest du dich für eine offline Lösung entscheiden.

Schon gewusst? Das Rechnungsprogramm Debitoor ist eine einfache Rechnungs- und Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer & Selbstständige. Das Beste ist, dass du keinerlei Erfahrung brauchst, denn Debitoor hilft dir gesetzlich einwandfreie Rechnungen in nur wenigen Minuten zu erstellen – egal ob Smartphone, Tablet oder Computer.

Durch unsere Muttergesellschaft e-conomic haben wir langjährige Erfahrung in Sachen Rechnungsstellung und Buchhaltung.


Ähnliche Fragen

Was muss auf einer Rechnung stehen?

Welche Nachteile hat eine Rechnungsvorlage in Word oder Excel?

Warum Rechnungen mit einem Rechnungsprogramm schreiben?