Lexikon
Debitoor Buchhaltungslexikon
SEPA Lastschrift

SEPA Lastschrift - Was ist eine SEPA Lastschrift?

Die SEPA Lastschrift ermöglicht, Rechnungsbeträge in Euro von einem Konto einzuziehen, das sich im Raum der SEPA-Teilnehmerstaaten befindet. In Deutschland hat die SEPA Lastschrift seit 2014 das bis dato geltende elektronische Lastschriftverfahren ersetzt.

Du willst einen Überblick über deine Ausgaben und Einnahmen behalten? Mit dem Rechnungsprogramm Debitoor geht es mit Hilfe der Banking-Funktion schnell.

Was ist SEPA?

Um die SEPA-Lastschrift zu verstehen, ist es zuerst wichtig zu klären, was SEPA ist. SEPA, ausformuliert „Single Euro Payments Area“, heißt auf deutsch “Europäischer Zahlungsraum” oder “einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum”.

Mit Hilfe von SEPA sind Prozesse bei Lastschriften und Überweisungen in ganz Europa vereinheitlicht worden. Das Ziel ist, Zahlungen im Euro-Raum effizient zu auszuführen.

Der Hintergrund für die Einführung von SEPA ist, dass europaweit – bis auf wenige Ausnahmen – mit dem Euro bereits seit Jahren gezahlt wird. Ein einheitlicher und gesamteuropäischer Zahlungsprozess ist unabdingbar gewesen, um eine wirtschaftliche Vereinheitlichung weiter zu fördern.

Welche Länder gehören zum SEPA-Raum?

1. Länder der Europäischen Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern.

2. Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums: Großbritannien, Island, Liechtenstein, Norwegen.

3. Weitere Staaten: Monaco, San Marino, Schweiz

IBAN und BIC - Die Basis für SEPA

Damit SEPA Zahlungen ausgeführt werden können, werden IBAN und BIC benötigt.

IBAN: International Bank Account Number. Sie fasst die Angaben zur Bank, der Bankleitzahl und der Kontonummer mit einer Nummer zusammen.

BIC: Bank Identifier Code. Hierbei handelt es sich um die internationale Bankleitzahl der Bank.

SEPA Lastschrift - Voraussetzungen

Damit du die SEPA Lastschrift deinen Kunden anbieten kannst, ist gibt es vieles zu beachten, sodass wir dir die wichtigen Punkte vorstellen möchten.

1. Voraussetzung: SEPA-Gläubigeridentifikation

Wenn du Zahlungen für deine Rechnung in Form von SEPA-Lastschriften empfangen möchtest, musst du vorab einmalig eine SEPA-Gläubigeridentifikation beantragen. Diese Gläubiger ID ist durch einen Antrag bei der Deutschen Bundesbank zu erhalten

2. Voraussetzung: SEPA Lastschriftmandat

Das SEPA Lastschriftmandat ist eine Voraussetzung, dass Geld von einem Konto abgebucht werden darf. Bei dem Mandat handelt es sich um ein SEPA-Lastschrift Formular, mit dem der Zahlungspflichtige ausdrücklich zur Abbuchung einwilligt. Auf dem SEPA Lastschriftmandat werden die IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen angegeben.

Durch diese schriftliche Zustimmung darfst du als Zahlungsempfänger einmalige oder wiederholende Zahlungen vom Konto abbuchen.

Eine andere Möglichkeit, der SEPA-Lastschrift zuzustimmen, ist die Unterschrift auf dem Kassenbon und das Bezahlen mit einer EC-Karte, wie du es oft beim Einkaufen erlebst.

Elektronische Lastschrift

Das Bezahlen mit der EC-Karte und Eingabe eines PIN ist kein Lastschriftverfahren, sondern dem Girocard-Bezahlsystem zuzuordnen. Durch die Eingabe des PINS wird direkt geprüft, ob das Konto ausreichend gedeckt ist.

SEPA Lastschriftmandat - Fristen und Pflichten

Grundsätzlich unterliegt das Lastschriftmandat keiner Frist. Somit ist es unbefristet und endet erst, wenn z.B. ein Vertrag gekündigt ist. Allerdings verfällt ein Mandat, wenn die letzte SEPA-Lastschrift vor mehr als 36 Monaten stattfand. In diesem Fall muss man ein neues SEPA-Lastschriftmandat beantragen.

Zudem ist zu beachten, dass die Bank nicht verpflichtet ist, eine SEPA-Lastschrift einzulösen, wenn das Konto des Zahlungspflichtigen nicht ausreichend gedeckt ist.

Ablauf und Verfahren der SEPA Lastschrift

Bei der SEPA Lastschrift wird zwischen zwei Arten von Lastschriften unterschieden. Dabei wird die SEPA-Lastschrift grundsätzlich gerne für wiederkehrende Rechnungen benutzt.

Ablauf und Verfahren: SEPA Basislastschrift

Dieses Lastschriftverfahren wird hauptsächlich für Zahlungen mit Verbrauchern und Konsumenten genutzt. Deine Kunden würden dich also beispielsweise in Form des SEPA Basis Lastschriftverfahrens bezahlen. Hierbei gibt es wiederum folgende Subkategorien:

  • Erstmalige und einmalige Lastschriften: Ankündigung 5 Tage vor Zahldatum
  • Folgelastschrift: Ankündigung 2 Tage vor Zahldatum

Wichtig ist, dass alle Arten von Lastschriften zu einem bestimmten Fälligkeitsdatum gebucht werden müssen. Zudem sind alle Abbuchungen bei der Bank im Voraus bekanntzugeben.

Ablauf und Verfahren: SEPA Firmenlastschrift

Dieses System wird nur für Zahlungen zwischen Unternehmen benutzt. Auch hier gibt es einmalige, erstmalige und Folgelastschriften. Bei allen Verfahren der Firmenlastschrift müssen Zahlungen einen Tag vor Zahldatum angekündigt werden.

Vorteile der SEPA Lastschrift für Unternehmen und Selbstständige

Die SEPA Lastschrift wird bei Kunden und Verbrauchern gerne gesehen. Doch auch für dich hat die SEPA Lastschrift folgende Vorteile, wenn du sie deinen Kunden anbietest:

1. Vorteil: Effiziente und kostengünstige Transaktionen dank SEPA

Für Unternehmen sowie für Selbstständige hat das Lastschriftverfahren den Vorteil, dass sie sich dank des Mandats nicht um offene Rechnungen sorgen müssen. Der Rechnungsbetrag wird automatisch zum vereinbarten Zahlungsziel vom Konto abgezogen.

Somit musst du nicht auf die Zahlung deiner Kunden warten und musst weniger Mahnungen schreiben Zudem ist eine SEPA Lastschrift mit geringeren Kosten verbunden als z.B. eine Zahlung mit Kreditkarte.

2. Vorteil: Finanzielle Sicherheit und Möglichkeit, vorausschauend zu planen

Dank der SEPA Lastschrift hast du mehr Planungssicherheit, wenn du mit Kunden zusammen arbeitest. Denn du weißt, dass das Geld pünktlich auf dein Konto eingeht.

Du bestimmst, wann das Geld von deinen Kunden abgezogen wird. Zudem darf der Einzugstermin sowie die Häufigkeit des Einzugs angepasst werden.

Allerdings musst du mindestens 14 Tage vorab ankündigen, zu wann der Betrag abgebucht wird. Du kannst aber auch eine kürzere Frist in deiner Rechnung oder deinen AGB vereinbaren.

3. Vorteil: Einfache Zahlung für internationale Transaktionen

Da SEPA für einheitliche Zahlungen im Euroraum konzipiert ist, sind Bezahlungen dementsprechend einfach und nicht mit hohen Kosten verbunden. Zudem braucht du kein ausländisches Konto, sondern nur eine BIC und IBAN.

4.Vorteil: Verbesserung von Kundenbeziehungen

Vor dem Hintergrund dass die SEPA Lastschrift ein sehr sicheres und eine für den Kunden ein bequeme Zahlungsmöglichkeit ist, kann diese Zahlungsmethode die Beziehung zu deinen Kunden erheblich fördern.

Vorteile der SEPA Lastschrift für Kunden

Die SEPA Lastschrift ist nicht ohne Grund bei Verbrauchern beliebt. Das sind ihre Vorteile für deine Kunden:

1. Vorteil: Die SEPA-Lastschrift ist gesetzlich geregelt

Eine Abbuchung von einem Konto kann nur nach ausdrücklicher Zustimmung durch ein Mandat des Kontoinhabers erfolgen. Zudem kann ein SEPA-Mandat jederzeit zurückgerufen werden. Deine Kunden oder du als Verbraucher müssen erst ausdrücklich zustimmen, dass Geld vom Konto abgehoben werden darf.

2.Vorteil: Bequeme Bezahlungen mit Hilfe der SEPA Lastschrift

Deine Kunden haben durch ihr Mandat zur Abbuchung zugestimmt. Für sie hat das den Vorteil, dass sie keine Überweisung mehr ausführen müssen. Zudem haben deine Kunden nicht mehr an Termine und Fristen zu denken, wie es bei Rechnungen der Fall ist. Die SEPA Lastschrift regelt alles.

SEPA Lastschrift - Allgemeine Nachteile für Unternehmen und Selbstständige

Zahlungen durch SEPA sind besonders in Deutschland aufgrund der hohen Sicherheit sehr beliebt. Dennoch gibt es einige Nachteile, die vor allem auf Seiten der Unternehmen und Selbstständigen liegen.

1. Allgemeiner Nachteil: Kosten infolge nicht ausreichend gedeckter Konten

Das Konto des Zahlungspflichtigen muss immer ausreichend gedeckt sein. Sonst kann der Gesamtbetrag nicht abgebucht werden.

Die Folge ist, dass es zu einer Lastschriftrückgabe von Seiten der Bank kommt, die mit Kosten verbunden ist. Die Kosten trägst du als Selbstständiger oder dein Unternehmen. Es ist auch möglich, dass die Kosten für eine Lastschriftrückgabe auf den Kunden überführt werden können.

2. Allgemeiner Nachteil: Widerruf von Lastschriften kostet Geld

Lastschriften dürfen widerrufen werden. Daher gibt es ein gesondertes Kapitel in diesem Artikel. Ein Widerruf zu einer Lastschrift ist mit hohen Kosten für ein Unternehmen verbunden. Zudem musst die Zahlung über einen anderen Zahlungsweg erfolgen.

SEPA Lastschrift kündigen oder zurückbuchen

Wenn du eine SEPA Lastschrift zurückbuchen möchtest, musst du auch zwischen der SEPA Basis Lastschrift und der SEPA Firmenlastschrift unterscheiden. Daher stellen wir dir die Unterschiede kurz vor.

SEPA Basislastschrift kündigen oder zurückbuchen

Kunden können eine SEPA Lastschrift nicht im klassischen Sinne kündigen. Allerdings darfst du bei Lastschriften bis zu acht Wochen nach der Abbuchung eine Rückerstattung anfordern. Zudem darf einer Lastschrift bis zu einem Tag vor der Abbuchung vom Konto widerrufen werden.

Ist eine SEPA Lastschrift ohne Berechtigung erfolgt, darf sie sogar bis zu 13 Monate nach der Abbuchung widerrufen werden.

SEPA Firmenlastschriften kündigen oder zurückbuchen

Eine SEPA Firmenlastschrift, die durch ein Mandat genehmigt wurde, kann nicht zurückgebucht werden. Einer gültigen SEPA Firmenlastschrift kann zudem nicht widersprochen werden.

Im Fall dass die Firmenlastschrift trotz gekündigtem Mandat erfolgt ist, darf sie wie auch die Basis Lastschrift bis zu 13 Monate nach der Buchung zurückgenommen werden.

Des Weiteren kontrolliert die Bank des Zahlungspflichtigen Unternehmens das Mandat, sodass eine Kopie des Mandats bei der Bank vorzulegen ist.

SEPA Lastschrift und das Finanzamt

Falls du Steuern an das Finanzamt entrichten musst, kannst du auch hier vom SEPA Lastschrift verfahren Gebrauch machen. Hierzu füllst du das Mandat im Form eines Formulars bei deinem zuständigen Finanzamt aus.

Ihre Privatsphäre liegt uns am Herzen

Wenn du diese Website oder unsere mobilen Applikationen besuchst, sammeln wir automatisch Informationen wie standartisierte Details und Identifikatoren für Statistiken oder Marketingzwecke. Du kannst diesem zustimmen, indem du deine Präferenzen unten konfigurierst. Du hast auch die Möglichkeit, nicht zuzustimmen. Bitte nimm zur Kenntnis, dass einige Informationen trotzdem über den Browser gespeichert werden könnten, da dies nötig ist, damit die Seite funktioniert. Wenn du zur Website zurückkehrst, kannst du deine Datenschutzeinstellungen jederzeit ändern.