Company
Stefan Schwedt Fotografie (http://stefanschwedt-fotografie.de/)
Kategorie

Stefan Schwedt Fotografie

Rechnungsprogramm & Kartenlesegerät: Eine perfekte Ergänzung.

Porträtbild von Fotograf Stefan Schwedt

Hallo Stefan. Bitte stell dich kurz vor.

Hallo, ich bin Stefan Schwedt und seit 2014 als Fotograf selbstständig. Mein Spezialgebiet ist die Portraitfotografie mit natürlichem Licht. Ich liebe es einfach, mit Menschen in der freien Natur zu arbeiten.

Für mich steht dabei die Interaktion zwischen dem Porträtierten und mir als Fotograf im Vordergrund. 0-8-15 Shootings mag ich gar nicht. Ich möchte meinen Kunden ein Erlebnis bieten, etwas Besonderes, an das sie sich gerne erinnern.

Warum bist du Fotograf geworden?

Die Fotografie war für mich anfangs nur ein Hobby. Ein Hobby, das irgendwann zum Beruf geworden ist.

Ursprünglich habe ich einen Handwerksberuf erlernt, in dem ich auch die Meisterprüfung abgelegt habe. Hier fehlte mir aber die Kreativität im Arbeitsalltag.

Foto von Fotograf Stefan Schwedt

Als ich dann hobbymäßig angefangen habe, Portraits zu fotografieren, habe ich erkannt, dass ich darin meinen Traumberuf gefunden habe. 2014 wagte ich schließlich den Weg in die Selbstständigkeit.

In meinem Beruf kann ich mich jetzt kreativ ausleben und bin örtlich flexibel: Die ganze Welt ist mein Arbeitsplatz!

Was gefällt dir an deinem Beruf am besten?

Wie bereits erwähnt, liebe ich es einfach, Menschen draußen in der Natur zu fotografieren. Ich kann dadurch frei und ortsungebunden arbeiten.

Auch die strahlenden Gesichter meiner Kunden zu sehen, ist großartig – nach dem Shooting, und auch bei der Bildübergabe. Ich kann mich dann richtig mit meinen Kunden freuen.

Wie nutzt du Debitoor für deine Buchhaltung? Welche Funktionen sind für dich am wichtigsten?

Ich pflege meine komplette Buchhaltung in Debitoor. Ich erstelle genauso Rechnungen wie ich auch meine Ausgaben pflege.

Der große Vorteil ist, ich kann es überall nutzen. Egal ob zuhause am Rechner oder unterwegs mit dem Smartphone.

Eine der wichtigsten Funktionen ist für mich die Startseite mit der Übersicht, so habe ich mein komplettes Geschäft immer im Überblick.

Porträtfoto von Fotograf Stefan Schwedt

Was bringt dir die Integration von Debitoor mit dem Kartenlesegerät SumUp?

Durch die Integration habe ich ein komplettes POS-System. Ich kann Barzahlungen buchen sowie moderne Zahlungssysteme und Kartenzahlung anbieten.

Dabei ist für mich besonders wichtig, dass ich es überall nutzen kann und somit mobil bin.

Wie sieht dein Workflow aus, wenn ein Kunde vor Ort per Kreditkarte oder EC-Karte bei dir bezahlen möchte?

Das ist sehr simpel: Ich habe mein Smartphone, den SumUp Kartenleser und den Bondrucker beim Shooting vor Ort dabei.

Ich brauch nur den Betrag in der App eintippen, gebe dem Kunden das Terminal zur Zahlung und drucke direkt den Zahlungsbeleg. Wenn ich dann wieder im Büro bin, verknüpfe ich noch Zahlung und Rechnung und schicke diese per Email.

Benutzt du neben Debitoor und SumUp noch andere, zusätzliche Tools?

Ja, für die Bildauswahl zusammen mit dem Kunden nutze ich noch Picdrop. Das ist ein professioneller Bilderdienst für Fotografen.

Natürlich kommen noch die ganzen Standardtools wie Aufgabenliste, Notizapp usw hinzu.