Company
Manuel Meurer (www.uplink.tech)
Kategorie

Manuel Meurer

Umfangreiches Rechnungsprogramm mit starker API für mehr Flexibilität.

Manuel Meurer von Uplink bei seiner Arbeit als IT-Entwickler

Manuel Meurer ist selbstständiger IT-Freelancer und Gründer von Uplink, einem Portal für Freelance-Entwickler. Für seine Rechnungsstellung nutzt er Debitoor - und empfiehlt Debitoor auch gerne an seine Kunden weiter.

In unserem Blogbeitrag erzählt Manuel, wie er mit Uplink IT-Freelancer bei der Projektakquise unterstützt.

Manuel, warum hast du dich als Freelance-Entwickler selbstständig gemacht?

Das war gar nicht konkret geplant. Als ich meinen ersten Job in Berlin angenommen habe, lernte ich dort drei andere Entwickler kennen, die selbst alle als Freiberufler selbstständig waren.

Als mir diese Entwickler erzählten, wie einfach man sich selbstständig machen kann, habe ich es einfach auch getan.

Wie nutzt du Debitoor?

Ich nutze hauptsächlich die API von Debitoor.

Als ich für mein Startup Uplink einen passenden Dienst zur Rechnungserstellung gesucht habe, war mir eine solide und umfassende API besonders wichtig, da ich diese nutze, um Rechnungen aus dem eigenen System heraus zu erstellen und zu versenden.

Also habe ich alle Rechnungs- und Buchhaltungs-Services, die ich gefunden habe, verglichen. Nur die wenigsten hatten eine API und keine war so flexibel und umfangreich wie die von Debitoor.

Wie hast du vor Debitoor deine Buchhaltung erledigt?

Als Freelance-Entwickler habe ich Rechnungen meist einfach via Google Docs erstellt. Das funktionierte ganz gut, da ich nur 1-2 Rechnungen im Monat gestellt habe, aber selbst dafür würde ich heute einen Service wie Debitoor benutzen.

Wo siehst du die Vorteile von Debitoor für dich?

Ganz klar die mächtige API-Anbindung und die Verknüpfung mit meinem Firmen-Bankkonto via figo. Dass Zahlungen automatisch den Rechnungen zugeordnet und diese dann als bezahlt markiert werden, ist genial!

Warum empfiehlst du Debitoor auch deinen Kunden?

Weil viel zu viele Freelancer noch ihre Zeit damit verschwenden, Rechnungen per Hand zu erstellen und zu verschicken, Zahlungen nicht tracken und am Ende des Monats noch einmal alles stundenlang für ihren Steuerberater aufzuarbeiten!

Wer einmal realisiert, wie viele Stunden im Monat für diesen Aktivitäten draufgehen und das mit dem eigenen Stundensatz multipliziert, merkt schnell, dass Debitoor eine gute Investition ist!

Wie hast du die Integration zu Debitoor gebaut?

Die Integration des Backends von Uplink mit der Debitoor API habe ich selbst in Ruby geschrieben. Aufgrund der guten Dokumentation für die API war das recht problemlos.

Ich plane, diesen Code bald als Open-Source-Bibliothek frei zugänglich zu machen, damit auch andere Entwickler ihn benutzen können. Das entsprechende GitHub-Repository existiert bereits, nur an der Zeit mangelt es noch. :)