Debitoor Tutorials

Alles was du zur Bedienung deines Rechnungsprogramms wissen musst

← Alle Tutorials

So verknüpfst du Debitoor mit WooRechnung

Mit WooRechnung kannst Du Rechnungen für Online-Shops direkt und einfach per Wordpress-Plug-In erstellen. Die Rechnungen werden über deinen Debitoor Account erstellt so dass deine Buchhaltung immer aktuell ist und automatisiert.


Dazu musst Du zunächst einen kostenlosen Account bei WooRechnung erstellen. Nach der erfolgreichen Registrierung und dem Login wirst Du direkt aufgefordert, den Account mit einem Anbieter zu verbinden. Wähle hierbei einfach Debitoor aus und klicke auf „Debitoor verbinden“ und danach auf „Gewähren“.

Debitoor und WooCommerce verbinden

Du wirst anschließend direkt zu den Rechnungseinstellungen bei WooRechnung weitergeleitet.

Rechnungsvorlage anlegen

In den Einstellungen kannst Du unter anderem angeben, ob Du Rechnungen mit oder ohne Umsatzsteuer ausweist. Zudem hast Du die Möglichkeit Kundendaten, Lieferadressen und Produkte bei der Rechnungsstellung automatisch speichern zu lassen. Du kannst Rechnungen Fertigstellen lassen oder als Entwurf speichern indem du den Rechnungsstatus änderst.

Debitoor-Einstellungen für WooCommerce Rechnungen in WooRechnung

Installation des Plug-Ins

Wenn Du die Anbieter-Einstellungen abgeschlossen hast, klickst Du einfach auf „Speichern“. WooRechnung erstellt automatisch einen Lizenzkey für Dich. Diesen findest du links im Menü unter „WordPress“. Danach musst Du das eigentliche Plug-In noch in Deinen Shop einbinden:

  1. Lade Dir das Plug-In auf der offiziellen Wordpress-Seite herunter oder installier es direkt über das WordPress Plugin-Verzeichniss.
  2. Anschließend rufst Du den Admin-Bereich Deines Shops auf und lädst den Zip-Ordner des Plug-Ins hoch. Vergiss nicht, das Tool nach dem Upload zu aktivieren.
  3. Rufe das Plug-In auf und navigiere Dich in den Einstellungen („WooCommerce) zum Punkt „WooRechnung“. Hier gibst Du den erzeugten Lizenzkey ein und aktivierst damit die Verbindung zu Debitoor.

All Deine erzeugten Rechnungen findest Du ab sofort nicht nur bei WooRechnung, sondern auch in Deinem Debitoor-Account.

Rechnungsdesign und Auswertung

Im Tool selbst kannst Du Deine Rechnungen über verschiedene Einstellmöglichkeiten bearbeiten. WooRechnung erlaubt es Dir, das Rechnungsdatum und die aufgeführten Produktinformationen manuell festzulegen. Auch die Bestellnummer-Prä- und Suffixe kannst Du individuell anpassen.

Rechnungseinstellungen für WooCommerce

Auf der Internetseite von WooRechnung kannst Du laufend beobachten, wie viele Rechnungen Du pro Monat geschrieben hast. Es ist dabei problemlos möglich, mehrere Shops zentral über einen Account zu verwalten. Selbiges gilt für die detailliertere Rechnungsauswertung über Debitoor: In Deinem Account kannst Du Die Umsatzentwicklung einzelner Shops oder die des ganzen Unternehmens auf einen Blick analysieren.

JETZT WOORECHNUNG TESTE