Lexikon
Debitoor Buchhaltungslexikon
Kumulierte Rechnung

Kumulierte Rechnung - Was ist eine kumulierte Rechnung?

Der Begriff kumulierte Rechnung wird verständlicher, wenn du dich mit dem Ursprung des Wortes vertraut machst. Das Verb kumulieren kommt aus dem Lateinischen und bedeutet anhäufen oder ansammeln. Eine kumulierte Rechnung ist eine Rechnung, die mehrere Rechnungsposten enthält und auf einem Dokument zusammenfasst.

Mit einem Rechnungsprogramm kannst du ganz einfach und schnell kumulierte Rechnungen erstellen und sogar direkt aus der Software heraus versenden.

Eine kumulierte Rechnung zu erstellen, ist besonders dann ratsam, wenn du einen umfangreichen Auftrag für einen Kunden erledigt hast. Dies ist praktischer und auch für deinen Auftraggeber übersichtlicher, als wenn du jeden Rechnungsposten einzeln in einer Rechnung sendest.

Wie ist eine kumulierte Rechnung zu erstellen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine kumulierte Rechnung zu erstellen. Je nachdem, wie groß dein Business ist, wie viele Rechnungen du ausstellen musst und wie oft, entscheidest du, welche Option für dich infrage kommt.

Zum Beispiel könntest du deine kumulierte Rechnung mit Excel, Word oder Open Office schreiben. Du kannst im Internet nach einem Muster oder einer Vorlage für eine kumulierte Rechnung suchen, die meisten davon sind sogar kostenlos. Ist dein Business bisher eher überschaubar und musst du nicht so oft Rechnungen erstellen, dann ist das für den Anfang eine gute Lösung.

Bist du mit deinem Geschäfts schon relativ erfolgreich, hast viele Kunden und musst den Überblick über zahlreiche Rechnungen behalten? Dann kommt ein Rechnungsprogramm wie gerufen. Mit einem Programm, das extra auf die Erstellung von Rechnungen zugeschnitten ist, kannst du auch eine kumulierte Rechnung im Handumdrehen schreiben. Dabei kannst du dir zudem sicher sein, dass deine kumulierte Rechnung rechtskonform ist.

Ein Beispiel für eine kumulierte Rechnung

Eine kumulierte Rechnung ähnelt grundsätzlich einer normalen Rechnung, wird also genau nach dem Muster erstellt, was du schon kennst. Das heißt, dass die kumulierte Rechnung demnach auch alle nötigen Pflichtangaben aufweisen muss.

Der einzige Unterschied ist, dass die kumulierte Rechnung mehrere Rechnungszeilen bzw. Rechnungsposten enthält. Einzelne Rechnungsposten werden gesammelt und dann gebündelt auf einer Rechnung zusammengefügt.

Wann machen kumulierte Rechnungen Sinn?

Kumulierte Rechnungen können generell in jeder Branche verwendet werden. Besonders häufig kommen sie aber in handwerklichen Berufen, im Maschinen- und Anlagenbau und im Baubereich vor.

Wenn über einen längeren Zeitraum eine Vielzahl von Rechnungen anfallen, wie dies zum Beispiel im Baubereich häufig der Fall ist, können alle einzelnen Posten aufgeführt werden und dann am Ende, wenn der Auftrag abgeschlossen ist, in Rechnung gestellt werden.

Am besten ist, wenn du vorher mit deinem Auftraggeber abklärst, welche Art von Rechnung bevorzugt wird. Du könntest statt einer kumulierten Rechnung auch mehrere Teilrechnungen bzw. Abschlagszahlungen stellen, wenn dein Kunde lieber kleinere Beträge begleichen möchte statt einer großen Summe.

Ihre Privatsphäre liegt uns am Herzen

Wenn du diese Website oder unsere mobilen Applikationen besuchst, sammeln wir automatisch Informationen wie standartisierte Details und Identifikatoren für Statistiken oder Marketingzwecke. Du kannst diesem zustimmen, indem du deine Präferenzen unten konfigurierst. Du hast auch die Möglichkeit, nicht zuzustimmen. Bitte nimm zur Kenntnis, dass einige Informationen trotzdem über den Browser gespeichert werden könnten, da dies nötig ist, damit die Seite funktioniert. Wenn du zur Website zurückkehrst, kannst du deine Datenschutzeinstellungen jederzeit ändern.