Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Wie finde ich heraus, wer meine Konkurrenz ist?

An deinen Mitbewerbern schärfst du dein Profil und testest deine Wettbewerbsfähigkeit. Doch woher weißt du eigentlich, wer dein Konkurrent ist?

Und verdrängt der dich wirklich vom Futtertrog? Wir räumen auf mit Vorurteilen.


Es gibt sie, die Konkurrenzkämpfe die in die Geschichte eingegangen sind: Volkswagen schluckt Porsche. „Made in Germany“, das als Diskriminierung gedachte britische Verdikt, wird zum positiven Markenzeichen.

Apple und Microsoft. Alles großes Kino.

Du gehst das Konkurrenz-Thema bitte gelassen an.

Konkurrenzanalyse als Handwerkszeug

Als Gründer mit einer tragfähigen Geschäftsidee solltest du nicht kopfscheu werden und deinen Weg gehen.

Vergiss dabei nicht, nach links und rechts zu schauen, und deine Konkurrenz zu beobachten.

Wer sind meine Konkurrenten und wo finde ich sie?

Deine Konkurrenten findest du da, wo du auch deine Kunden findest oder wo deine Kunden dich finden: auf dem Markt für dein Produkt oder deine Dienstleistung.

Wahrscheinlich sind sie dir schon aufgefallen: Sie treiben sich überall da herum, wo du auch sein solltest.

  • auf Branchentreffen
  • auf Networkinganlässen
  • im Internet, und natürlich im Google-Ranking über dir, wenn du nach den für dein Business spezifischen Keywords suchst
  • nur zwei Strassen weiter
  • im Verbandsverzeichnis
  • mit einem unverschämt auffälligen Auftritt in den Medien

Der Konkurrent, dein liebster Feind

Wie, du fühlst dich plötzlich ganz schlecht und möchtest am liebsten nur noch dort den Markt beackern, wo der Mitbewerber sich (noch) nicht herumtreibt?

Das ist ein Fehler!

Es hat meist seine Gründe, wenn in einer Gegend in Hinsicht auf dein Business die pure Ödnis herrscht:

Es gibt keine Kunden.
Es gibt nur schwierige Kunden.
Es gibt nur schlecht zahlende Kunden.

Also ab ins Haifischbecken. Es ist großartig, dort schwimmen zu lernen.

Das macht dich zukunftsfähig.

Konkurrenzanalyse ist Wettbewerbsanalyse.

Der Mitstreiter verliert seinen Schrecken, wenn du ihn genau unter die Lupe nimmst, und sein Geschäftsmodell, sein Produkt, seine Dienstleistung mit dir vergleichst:

  • Was sind seine Stärken?
  • Was sind seine Schwächen?
  • Was kannst du über ihn herausfinden?
  • Kannst du ihn kennenlernen?
  • Welche Marktanteile beansprucht er?
  • Welche Alleinstellungsmerkmale hat er?
  • Welche Zukunftspläne?
  • Welche Zielgruppe beackert er genau?
  • Kennst du seine Umsatzzahlen?
  • Wie ist dein Konkurrent personell aufgestellt?
  • Welches Image hat er?

Dein Konkurrent macht dich stärker

Welche Strategien und Aufgaben kannst du aus der Konkurrenzanalyse ableiten?
Wie beeinflusst dein neues Wissen deinen Businessplan?
Wie kannst du an deinem Alleinstellungsmerkmal arbeiten?
Kannst du den Kundennutzen noch klarer definieren und auch verkaufen?

Positive Synergien unter Konkurrenten

Statt neidisch auf das zu schielen, was der Mitstreiter besser kann als du selbst, kannst du weitere positive Ansätze wählen, wie

  • die anregende Aura einer Ansammlung von gleichartigen Unternehmen in einem Einzugsgebiet als verkaufsfördernd betrachten (Cluster)
  • eine Partnerschaft zum Mitbewerber aufzubauen

Außer Konkurrenz: die Benchmark

Es lohnt sich immer, einen Blick auf vermeintlich unerreichbare Konkurrenz zu werfen.

Dahinter verbirgt sich das Benchmarking.

In der Analyse des besonders erfolgreichen Mitbewerbers und dem Vergleich, setzt du dir ein Ziel, das du erreichen möchtest.

Schon gewusst?
Debitoor, das einfache Rechnungsprogramm, geht gezielt Partnerschaften ein mit Unternehmen, die ebenfalls Kleinunternehmer und Freelancer als Kunden haben. Um dir das Maximum zu bieten rund um das Thema Rechnungsstellung und Buchhaltung.


Ähnliche Fragen

Ist meine Gründungsidee tragfähig?

Wie baue ich mir ein Netzwerk auf?

Wie kann ich Kunden dauerhaft an mich binden?

Wie gewinne ich Kunden für mein Unternehmen?