Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Wie bekomme ich einen Gewerbeschein?

Der erste Schritt auf dem Weg in die Selbstständigkeit ist der Gewerbeschein, der über ein Antragsformular bei der Gemeinde oder Stadt beantragt werden kann.

Wie du den Gewerbeschein beantragen kannst und welche Papiere du dafür benötigst erklären wir dir hier.


Wo kann ich einen Gewerbeschein beantragen?

Das zuständige Amt für die Gewerbeanmeldung ist meistens das Gewerbeamt, das Ordnungsamt oder das Wirtschaftsamt. Um herauszufinden, welches Amt für dich zuständig ist, suchst Du am besten auf der offiziellen Website deiner Stadt oder Gemeinde.

3080-de-debitoor-Gewerbeschein-2014-09-24.jpg

Wer sich den Weg zum Amt und lange Wartezeiten ersparen will, sollte auch gleich prüfen, ob eine Onlineanmeldung angeboten wird. In jedem Fall empfiehlt es sich das Antragsformular bereits auf der Website des zuständigen Amts herunterzuladen und auszufüllen, um vor Ort Zeit zu sparen.

Welche Unterlagen muss ich vorweisen?

Wer einen Gewerbeschein beantragen will, muss neben dem ausgefüllten Antragsformular auch einen Personalausweis oder einen anderen amtlichen Ausweis mit Lichtbild vorweisen.

Weitere Unterlagen sind je nach Art des Gewerbes und der Unternehmensform notwendig.

Personengesellschaften müssen zum Beispiel folgende Dokumente vorlegen:

1. Einen notariell beglaubigten Gesellschaftsvertrag bzw. den Handelregisterauszug
2. Eine Zustimmungserklärung der Gesellschafter
3. Das Beiblatt Vertretungsberechtigte

Einige Gewerbe, wie beispielsweise Spielhallen, Taxiunternehmen oder Pflegedienste unterliegen außerdem zusätzlichen Zulassungsvoraussetzungen.

Im Zweifelsfall ist es immer gut bei der zuständigen Behörde nachzufragen, ob du weitere Nachweise für den Erhalt eines Gewerbescheins vorlegen musst.

Neben den notwendigen Unterlagen musst du leider außerdem eine Anmeldungsgebühr zahlen. Diese Bearbeitungsgebühr kann von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich ausfallen, und bewegt sich zwischen 15 und 65 Euro. In Berlin kostet die Gewerbeanmeldung zum Beispiel 26 Euro für Privatpersonen.

Der Gewerbeschein ist ein recht windiges Zettelchen. Wir empfehlen dir daher schnell eine Kopie zu machen und das Original sicher abzuheften.

Schon gewusst?
Sobald du ein Gewerbe angemeldet hast, musst du dich auch darum kümmern alle deine Ausgaben zu erfassen und ordentliche Rechnungen zu schreiben. Das online Rechnungsprogramm Debitoor macht dir das ganz einfach.


Ähnliche Fragen

Was muss auf einer Rechnung stehen?

Wie stelle ich Umsatzsteuer in Rechnung?

Bin ich gewerbesteuerpflichtig?

Muss ich ein Kleingewerbe anmelden?

Was ist die Gewerbesteuer und wie wird sie berechnet?