Debitoor Gründerlounge

Was du über Rechnungsstellung und Buchhaltung wissen solltest

Wie erstelle ich eine Rechnung mit Excel

Excel ist ein geniales Tool und vermutlich auch für dich als Selbstständiger oder Gründer ein guter Bekannter. Aber kann man mit Excel auch eine Rechnung schreiben?


Na klar. Wer sich eine Rechnung selbst basteln will und sich in Excel mehr Zuhause fühlt als in Word, dem zeigen wir, wie das ganz einfach geht. Und keine Angst – Rechnungsvorlagen in Excel sind nicht nur was für Zahlenfüchse.

de-rechnung-excel-29-09-2014.png

Wähle eine Excel-Vorlage für deine Rechnung

Warum sich das Leben schwer machen und auf einem weißen Blatt beginnen, wenn es doch so viele fertige Musterrechnungen für Excel gibt?

Im Internet, aber auch in Excel selbst, findest du jede Menge Inspiration und Vorlagen. Wenn du ein neues Dokument in Excel (Version2013) öffnest, kannst Du im Suchfeld direkt nach „Rechnung“ suchen und bekommst viele Musterrechnungen, die du auch direkt verwenden kannst.

Wusstest Du, dass wir von Debitoor auch eine kostenlose Rechnungsvorlage für Excel auf unserer Website zur Verfügung stellen?

... oder erstelle eine Vorlage selbst

Wer dennoch seine ganz eigene Vorlage erstellen möchte, sollte sich zunächst informieren, was alles auf einer Rechnung stehen muss. Schnell nachlesen kannst du das in unserem Artikel „Was muss auf einer Rechnung stehen“.

Tipp: Handelt es sich jedoch um eine Kleinbetragsrechnung oder bist Du Kleinunternehmer, gelten andere Regeln.

Letzter Schritt: Speichern und Drucken

Ein einfacher Trick gleich vorneweg: Du kannst jedes erstellte Excel-Dokument als Vorlage speichern. Dazu wählst du beim Speichern einfach den Typ „Excel-Vorlage“ aus. Danach kannst du die Vorlage jedes Mal wieder auswählen.

Wenn Du deine Rechnung dann fertig hast und sicher bist, an alles gedacht zu haben, stellt sich noch die Frage, in welchem Format du die Rechnung speicherst und verschickst.

Per Mail und als PDF

Unser Tipp: Heute ist es immer mehr üblich, Rechnungen nur noch per e-Mail zu verschicken. Allerdings sollte in diesem Fall die Rechnung unbedingt als PDF-Datei gespeichert werden. Damit bist du auf der sicheren Seite, falls der Empfänger eine ältere Excel-Version benutzt und noch viel wichtiger: Der Inhalt der Rechnung kann nicht mehr verändert werden.

Wer Rechnungen noch ausdrucken und versenden möchte, sollte unbedingt die Druckvorschau in Excel benutzen. Hier kann man auswählen , welche Spalten auf dieselbe Seite gedruckt werden. Ein Probedruck empfiehlt sich immer.

Schon gewusst?
Wir sind davon überzeugt, dass es viel mehr Spaß macht Rechnungen mit dem Rechnungsprogramm Debitoor zu schreiben. Die Vorteile im Überblick findest Du in unserem Vergleich Word und Excel versus Debitoor.

Ähnliche Fragen

Wie erstelle ich eine Rechnung mit Word

Gibt es kostenlose Rechnungsvorlagen?

Welche Nachteile hat eine Rechnungsvorlage in Word oder Excel?