Rechnungsprogramm für eine Kfz-Werkstatt

Du fühlst dich unter der Ladebühne und mit Motoröl an den Händen wie ein Fisch im Wasser? Hast dir mit deiner eigenen Autowerkstatt deinen großen Traum erfüllt? Glückwunsch! Die schlechte Nachricht: Am Papierkram kommst du leider nicht vorbei.

Selbststaendiger Automechaniker beim Reparieren eines Autos

Wie gut, dass es heutzutage für so ziemlich alles eine passende Software gibt - so auch fürs Rechnung schreiben. Hier erklären wir, was du bei der Suche nach dem richtigen Rechnungsprogramm für deine Kfz-Werkstatt beachten musst.

Bekomme ich für meine Kfz-Werkstatt ein kostenloses Rechnungsprogramm?

Als Selbstständiger versuchst du bestimmt, deine Betriebsausgaben gering zu halten. Das ist grundsätzlich ein vernünftiger Ansatz. Dennoch solltest du nicht an der falschen Stelle sparen.

Eine gute Software ist selten kostenlos, da sie dir komplexe Vorgänge erleichtert oder sie gar komplett für dich übernimmt. Ein Rechnungsprogramm hilft dir, deine Geschäftsvorfälle korrekt zu erfassen - z.B. indem es das Reverse-Charge-Verfahren beim Erfassen von Ausgaben automatisch anwendet, wenn der Lieferant im EU-Ausland sitzt.

Die Funktionalität, die dahintersteckt, musste aber erst einmal entwickelt werden - ein Aufwand, der seinen Preis hat. Die gute Nachricht: Viele Rechnungsprogramme für Freelancer und Kleinunternehmer sind nicht besonders teuer. Gerade am Anfang kostet die Software dich monatlich meistens nicht mehr als ein Mittagsmenü beim Koreaner um die Ecke.

Was muss ein Rechnungsprogramm für eine Autowerkstatt können?

Um potenzielle Kunden zu überzeugen, ist ein gutes Angebot das A und O. Dabei ist nicht nur der Preis ausschlaggebend, sondern auch der gute Eindruck, den man dank eines professionellen Designs vermitteln kann. Kein Problem mit dem passenden Rechnungsprogramm!

Hat der Kunde dein Angebot angenommen und du seinem Auto eine neue Lackierung verpasst, möchtest du natürlich so schnell wie möglich an dein wohlverdientes Geld kommen. Eine gute Rechnungssoftware ermöglicht es dir, in wenigen Klicks Rechnungen zu schreiben, zu verschicken und deinen Kunden dabei verschiedene Zahlungsoptionen anzubieten.

Musterrechunng einer Kfz-Werkstatt

Leider generiert eine Kfz-Werkstatt neben den Einnahmen auch Ausgaben - Felgen, Öl, Scheibenwischer und vieles mehr. Diese kannst du ebenfalls in deinem Rechnungsprogramm erfassen. Hat die Software noch dazu eine Banking-Funktion, so weißt du immer, welche Rechnungen schon bezahlt und welche noch offen sind.

Rechnungsprogramm-Download oder Software in der Cloud - Was eignet sich für meine Kfz-Werkstatt?

Für uns ist ganz klar: Mit einem cloudbasierten Rechnungsprogramm gehst du mit der Zeit, denn es bietet dir:

Mobilität: Du musst nicht warten, bis du wieder im Büro bist, um ein Angebot an den Kunden zu schicken. Mach es einfach von unterwegs, vom Handy oder Tablet aus, z.B. nachdem du beim Kunden zuhause den Schaden an dessen Auto begutachtet hast.

Sicherheit: Im ersten Moment hält man den eigenen PC vielleicht für sicherer als eine virtuelle „Wolke‟. Aber ein Computer kann abstürzen und jegliche wertvolle Daten mit sich in die Tiefe ziehen. Cloudbasierte Softwares sind dagegen mehrfach durch externe Server abgesichert. Somit kann dein Laptop gern den Geist aufgeben. Deine Daten bleiben erhalten.

Speicherplatz: Der Platz auf deinem PC ist begrenzt und externe Festplatten zu nutzen ist ziemlich umständlich. Die Cloud ist dagegen riesig und solltest du dort mehr Platz für deine Daten brauchen, genügt oft ein Upgrade auf den nächsthöheren Plan deines Rechnungsprogramms.

Wie bekomme ich für meine Kfz-Werkstatt die Buchhaltung in den Griff?

Auch bei der Buchhaltung können dich Rechnungsprogramme wie Debitoor unterstützen. Die Umsatzsteuervoranmeldung ist kein Hexenwerk und wird - wenn du deine Einnahmen, Ausgaben und die dazugehörigen Zahlungen gewissenhaft erfasst - ganz automatisch für dich erstellt. Du musst nur noch auf „Senden‟ klicken!

Für manche Vorgänge, wie den Jahresabschluss, brauchst du wahrscheinlich weiterhin Unterstützung. Kein Problem! Gib deinem Steuerbüro doch einfach einen Steuerberater-Zugang. So hat der Steuerberater die Möglichkeit, sich deine Daten im DATEV-Format zu exportieren und ins eigene System einzulesen.

So laufen deine Rechnungsstellung und Buchhaltung wie ein gut geölter Motor. :)

Geschrieben von EmilieEmilie, 11. Juni 2019