Alle Posts

Rechnung schreiben für Selbstständige in der Gebäudereinigung

Du arbeitest selbstständig im Bereich der Gebäudereinigung und bist absoluter Profi auf deinem Gebiet? Deine Kunden danken es dir mit Sicherheit! Nun erwarten diese aber natürlich auch eine entsprechend professionelle Rechnung, um dich für deine Dienste zu bezahlen.

Und hier beginnt das Chaos: Angebote, Rechnungen, Buchhaltung - um all das muss man sich auch als selbstständiger Gebäudereiniger kümmern und kann dabei schon mal verzweifeln.

Titelbild: Rechnung schreiben für Selbstständige in der Gebäudereinigung

Als selbstständiger Gebäudereiniger bist du dein eigener Chef und musst selbst für deinen Verdienst sorgen, indem du deine Reinigungsleistungen in Rechnung stellst. Hierbei gibt es einiges zu beachten! Damit du direkt richtig durchstarten kannst und unnötige Fehler vermeidest, erklären wir dir in diesem Artikel, was du beim Schreiben von Rechnungen in der Branche der Gebäudereinigung wissen solltest.

Selbstständig als Gebäudereiniger - das musst du beachten

Zwar gibt es beim Gründen einer Reinigungsfirma keine formalen Voraussetzungen oder Qualitätsanforderungen zu erfüllen, doch ist die Berufsbezeichnung „Gebäudereiniger” geschützt.

Um dich tatsächlich „Gebäudereiniger” nennen zu dürfen, musst du eine staatlich anerkannte Ausbildung absolviert haben und entsprechende fachliche Kenntnisse vorweisen können.

Willst du als selbstständiger Unternehmer im Bereich der Gebäudereinigung durchstarten, musst du dein Gewerbe zunächst anmelden und dabei deinen Tätigkeitsbereich definieren. So wirst du beim Finanzamt steuerlich erfasst und erhältst eine persönliche Steuernummer, mit der du nun Rechnungen ausstellen kannst.

Als angestellter Gebäudereiniger unter Tarifvertrag erhältst du in der Regel einen gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn für Gebäudereiniger und kannst dein Gehalt kaum direkt beeinflussen.

Statt Tarifvertrag und Tariflohn, legst du als selbstständiger Unternehmer in der Gebäudereinigung deinen Stundenlohn dagegen selbst fest. Dein Stundenlohn kann also erheblich höher ausfallen, wenn du selbstständig in der Branche der Gebäudereinigung arbeitest und so deine eigenen Preise festlegen kannst.

Ob stundenbasierte Abrechnung, Monats- oder Leistungspauschale, all deine Dienstleistungen musst du deinen Kunden in Rechnungen stellen. Beim Erstellen deiner Rechnungen musst du einige Dinge beachten. Was genau, erklären wir dir hier.

Rechnung schreiben in der Gebäudereinigung - Vorgaben und Muster

Für jedes professionelle Unternehmen gelten nach §14 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) bestimmte Vorgaben, die bei der Rechnungsstellung beachtet werden müssen. Folgendes musst du auf deiner Rechnung als Selbstständiger in der Gebäudereinigung unbedingt ausweisen:

  1. Name sowie Anschrift des leistenden Unternehmens (dein Name, bzw. der deiner Firma)
  2. Name und Anschrift des Leistungsempfängers, also deines Kunden
  3. Deine Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  4. Bei Kunden mit Sitz im EU-Ausland auch deren Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  5. Das Rechnungsdatum (Ausstellungsdatum)
  6. Das Liefer- bzw. Leistungsdatum: vermerke die Daten, an denen du deine Reinigungsdienste bei einem Kunden vollbracht hast
  7. Eine einmalig vergebene Rechnungsnummer, die an deine letzten Rechnungsnummern anknüpft
  8. Art und Dauer/ Menge der verrichteten Leistungen
  9. Netto- sowie Bruttobetrag, der geltende Steuersatz, sowie der daraus resultierende Steuerbetrag

Sofern du all diese Vorgaben beachtest, kannst du deine Rechnung ganz nach deinen Wünschen gestalten. Das Design und Layout sollte zu deinem Unternehmen passen und kann zum Beispiel dein Logo enthalten. Achte beim Erstellen deiner Rechnungen auf eine gute Leserlichkeit und ein übersichtliches Format.

Musterrechnung für selbstständige Gebäudereiniger

Gebäudereiniger als Kleinunternehmer

Gerade am Anfang deiner Arbeit als selbstständiger Gebäudereiniger halten sich deine Einnahmen womöglich noch in Grenzen. Liegt dein Vorjahresumsatz unter 22.000 € und im aktuellen Jahr unter 50.000 € (Stand 2020), kannst du beim Finanzamt die sogenannte Kleinunternehmerregelung beantragen.

Bist du Kleinunternehmer und nimmst du die Regelung nach §19 des UStG in Anspruch, musst du keine Umsatzsteuer auf deinen Rechnungen ausweisen. Beachte dabei, dass du dies für deine Kunden ersichtlich auf deinen Rechnungen vermerkst.

Gebäudereiniger als Subunternehmer

Wenn du als Subunternehmer für eine andere Gebäudereinigerfirma arbeitest, erfolgt nach §13b des UStG eine Umkehr der Steuerschuldnerschaft.

Auch hierbei weist du keine Umsatzsteuer in deinen Rechnungen aus, wobei du wieder einen Vermerk für deine Kunden beifügen musst. Der Rechnungsempfänger führt die anfallende Umsatzsteuer dann selbst ans Finanzamt ab.

Kleinbetragsrechnungen in der Gebäudereinigung

Liegt der Endbetrag deiner Rechnung unter 250 €, so kannst du auch eine Kleinbetragsrechnung ausstellen. Diese Regelung bietet dir die Möglichkeit, vereinfachte Rechnungen auszustellen, auf denen du unter anderem Rechnungsempfänger und Steuernummern weglassen kannst.

Buchhaltung als Gebäudereiniger: Vorteile eines professionellen Rechnungsprogramms

Klar, du kannst all deine Rechnungen auch mit Programmen wie Word oder Excel erstellen. Ein professionelles Rechnungsprogramm wie Debitoor bietet dir allerdings zahlreiche Vorteile, die dir deinen Arbeitsalltag erleichtern und dir viel Zeit sparen können.

Arbeiten mit der Debitoor App am Laptop

Während du bei Word und Excel vieles händisch eintippen und womöglich selbst berechnen musst, bietet dir ein professionelles Programm für deine Rechnungen in der Gebäudereinigung ein Muster mit individuellem Design und Layout, nachdem du all deine Dokumente anfertigen kannst.

Du kannst Kunden sowie deine Produkte bzw. Dienstleistungen mit entsprechenden Preisen hinterlegen und ganz einfach in deine Rechnungen einfügen. Außerdem kannst du wichtige Hinweise und Anmerkungen speichern, die für deine Rechnung im Bereich der Gebäudereinigung von Bedeutung sind.

Da du als selbstständiger Gebäudereiniger sicher viel unterwegs bist, lohnt sich ein Rechnungsprogramm auch, da du Rechnungen ganz einfach und schnell vom Laptop oder Smartphone erstellen und an deine Kunden versenden kannst.

Mit Debitoor hast du außerdem all deine Finanzen im Blick, bekommst einen Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben und kannst ohne Umwege deine Umsatzsteuervoranmeldung ans Finanzamt schicken.

Sei schlauer als die Konkurrenz und investiere in eine gute Rechnungs- und Buchhaltungssoftware wie Debitoor, um als selbstständiger Gebäudereiniger richtig durchzustarten und von Anfang an alles im Griff zu haben!

Teste Debitoor jetzt kostenlos und entscheide selbst, ob du danach wieder zurück zu Word und Excel willst.

Julia
Geschrieben von
am 11.02.21

Ihre Privatsphäre liegt uns am Herzen

Wenn du diese Website oder unsere mobilen Applikationen besuchst, sammeln wir automatisch Informationen wie standartisierte Details und Identifikatoren für Statistiken oder Marketingzwecke. Du kannst diesem zustimmen, indem du deine Präferenzen unten konfigurierst. Du hast auch die Möglichkeit, nicht zuzustimmen. Bitte nimm zur Kenntnis, dass einige Informationen trotzdem über den Browser gespeichert werden könnten, da dies nötig ist, damit die Seite funktioniert. Wenn du zur Website zurückkehrst, kannst du deine Datenschutzeinstellungen jederzeit ändern.