Rechnung schreiben als Übersetzer

Übersetzerin schreibt Rechnung mit verschiedenen Rechnungsvorlagen

Als freiberuflicher Übersetzer oder Übersetzerin kennst du das natürlich: Für jeden erfüllten Auftrag musst du am Ende eine Rechnung schreiben.

Wie du deine Rechnungen erstellst ist dabei zunächst natürlich dir Überlassen. Viele Übersetzer nutzen Word oder Excel um Rechnungen zu schreiben. Auf den ersten Blick scheint dies oft die einfachste Lösung zu sein.

Damit ist aber oft Schluss, wenn du einmal versehentlich eine Rechnungsnummer doppelt vergeben hast oder eine Pflichtangabe auf deiner Rechnung vergessen hast. Um effizient und professionell als Übersetzer Rechnungen zu schreiben, empfiehlt es sich, ein Rechnungsprogramm wie Debitoor, das für Freiberufler geeignet ist, zu verwenden.

Welche Vorteile hat das Rechnung schreiben mit einem Rechnungsprogramm?

Gerade für Übersetzer bietet ein Rechnungsprogramm viele Vorteile im Vergleich zu Word oder Excel.

Leistungen speichern für deine Rechnung

In einem Rechnungsprogramm kannst du problemlos deine Produkte oder Dienstleistungen abspeichern und in deine Angebote und Rechnungen einfügen – mit nur einem Klick. Du hast feste Preise pro Wort oder Normzeile? Speichere sie ab und füge bei Bedarf deine eigenen Einheiten hinzu.

Kunden speichern und in Rechnung einfügen

Du bekommst Übersetzungsaufträge immer wieder von den gleichen Kunden und schreibst daher Rechnungen häufiger an die gleiche Person oder Unternehmen?

Auch die Kundendaten kannst du in einem Rechnungsprogramm speichern und einfach per Klick in deine Rechnung einfügen.

Rechnungsdesign für dein Übersetzungs-Business

Mit einem Rechnungsprogramm kannst du nicht nur Rechnungen schreiben, sondern sie auch gestalten. Nutze deine Rechnung als deine zweite Visitenkarte und lade zum Beispiel dein Firmenlogo hoch.

Ein Rechnungsprogramm wie Debitoor bietet dir zudem verschiedene Rechnungsvorlagen mit ansprechenden und übersichtlichen Layout, so dass deine Kunden alle wichtigen Informationen auf einen Blick deiner Rechnung oder deinem Angebot entnehmen können.

Geschrieben von LeneLene, 18. August 2017